Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Gesamtprobe für die Revue "1000 Jahre Pop-Musik"

Angespannt waren die 21 Musiker, die am Samstagvormittag im Saal des Lüner Kultur- und Aktionszentrums erstmals aufeinandertrafen. Die erste große Gesamtprobe für die Revue "1000 Jahre Pop-Musik" zum 50-jährigen Musikschuljubiläum im Heinz-Hilpert-Theater stand auf dem Programm. Wir haben Fotos gemacht.

/
21 Akteure der Revue "1000 Jahre PoP-Musik" probten am Samstag erstmals gemeinsam für ihre Auftritte am 14. und 15. Dezember im Heinz-Hilpert-Theater. Stolz präsentierten sie das Plakat. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.
21 Akteure der Revue "1000 Jahre PoP-Musik" probten am Samstag erstmals gemeinsam für ihre Auftritte am 14. und 15. Dezember im Heinz-Hilpert-Theater. Stolz präsentierten sie das Plakat. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

Foto: Volker Beukelmann

Michael Kuhlmann (r.) ist als Gesamtleiter glücklich und stolz darüber, dass der international bekannte Bass-Sänger Zelotes Edmund Toliver (l.) als Gaststar die Revue bereichern wird.
Michael Kuhlmann (r.) ist als Gesamtleiter glücklich und stolz darüber, dass der international bekannte Bass-Sänger Zelotes Edmund Toliver (l.) als Gaststar die Revue bereichern wird.

Foto: Volker Beukelmann

Emelie Grube, sie ist ehemalige Schülerin der Lüner Musikschülerin und studiert nun an der Hochschule Detmold Musikpädagogik, meint: „Ich finde die Revue eine coole Idee. Sie macht die Musik für die Zuhörer erfahrbar.“
Emelie Grube, sie ist ehemalige Schülerin der Lüner Musikschülerin und studiert nun an der Hochschule Detmold Musikpädagogik, meint: „Ich finde die Revue eine coole Idee. Sie macht die Musik für die Zuhörer erfahrbar.“

Foto: Volker Beukelmann

21 Akteure trafen am Samstagvormittag im Saal des Kultur- und Aktionszentrums Lükaz erstmals aufeinander, um die Revue zum 50-jährigen Musikschuljubiläum gemeinsam zu proben.
21 Akteure trafen am Samstagvormittag im Saal des Kultur- und Aktionszentrums Lükaz erstmals aufeinander, um die Revue zum 50-jährigen Musikschuljubiläum gemeinsam zu proben.

Foto: Volker Beukelmann

Michael Kuhlmann (M.) überlässt als Perfektionist nichts dem Zufall, gibt den Takt an, macht Verbesserungsvorschläge, motiviert, kritisiert und gibt den Musikern das Gefühl, Teil des Ganzen zu sein.
Michael Kuhlmann (M.) überlässt als Perfektionist nichts dem Zufall, gibt den Takt an, macht Verbesserungsvorschläge, motiviert, kritisiert und gibt den Musikern das Gefühl, Teil des Ganzen zu sein.

Foto: Volker Beukelmann

Anzeige
Musikschullehrer Ullrich Gronemeyer sorgt am Mischpult für den guten Klang.
Musikschullehrer Ullrich Gronemeyer sorgt am Mischpult für den guten Klang.

Foto: Volker Beukelmann

Michael Kuhlmann fungiert als Gesamtleiter und Arrangeur, hat alle Stücke zusammengestellt und hatte auch die Idee zur Revue "1000 Jahre PoP-Musik".
Michael Kuhlmann fungiert als Gesamtleiter und Arrangeur, hat alle Stücke zusammengestellt und hatte auch die Idee zur Revue "1000 Jahre PoP-Musik".

Foto: Volker Beukelmann

21 Akteure trafen am Samstagvormittag im Saal des Kultur- und Aktionszentrums Lükaz erstmals aufeinander, um die Revue zum 50-jährigen Musikschuljubiläum gemeinsam zu proben.
21 Akteure trafen am Samstagvormittag im Saal des Kultur- und Aktionszentrums Lükaz erstmals aufeinander, um die Revue zum 50-jährigen Musikschuljubiläum gemeinsam zu proben.

Foto: Volker Beukelmann

21 Akteure trafen am Samstagvormittag im Saal des Kultur- und Aktionszentrums Lükaz erstmals aufeinander, um die Revue zum 50-jährigen Musikschuljubiläum gemeinsam zu proben, darunter die Musiklehrer (v.l.) Guido Pyka und Christoph Steiner.
21 Akteure trafen am Samstagvormittag im Saal des Kultur- und Aktionszentrums Lükaz erstmals aufeinander, um die Revue zum 50-jährigen Musikschuljubiläum gemeinsam zu proben, darunter die Musiklehrer (v.l.) Guido Pyka und Christoph Steiner.

Foto: Volker Beukelmann

21 Akteure trafen am Samstagvormittag im Saal des Kultur- und Aktionszentrums Lükaz erstmals aufeinander, um die Revue zum 50-jährigen Musikschuljubiläum gemeinsam zu proben.
21 Akteure trafen am Samstagvormittag im Saal des Kultur- und Aktionszentrums Lükaz erstmals aufeinander, um die Revue zum 50-jährigen Musikschuljubiläum gemeinsam zu proben.

Foto: Volker Beukelmann

21 Akteure der Revue "1000 Jahre PoP-Musik" probten am Samstag erstmals gemeinsam für ihre Auftritte am 14. und 15. Dezember im Heinz-Hilpert-Theater. Stolz präsentierten sie das Plakat. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.
Michael Kuhlmann (r.) ist als Gesamtleiter glücklich und stolz darüber, dass der international bekannte Bass-Sänger Zelotes Edmund Toliver (l.) als Gaststar die Revue bereichern wird.
Emelie Grube, sie ist ehemalige Schülerin der Lüner Musikschülerin und studiert nun an der Hochschule Detmold Musikpädagogik, meint: „Ich finde die Revue eine coole Idee. Sie macht die Musik für die Zuhörer erfahrbar.“
21 Akteure trafen am Samstagvormittag im Saal des Kultur- und Aktionszentrums Lükaz erstmals aufeinander, um die Revue zum 50-jährigen Musikschuljubiläum gemeinsam zu proben.
Michael Kuhlmann (M.) überlässt als Perfektionist nichts dem Zufall, gibt den Takt an, macht Verbesserungsvorschläge, motiviert, kritisiert und gibt den Musikern das Gefühl, Teil des Ganzen zu sein.
Musikschullehrer Ullrich Gronemeyer sorgt am Mischpult für den guten Klang.
Michael Kuhlmann fungiert als Gesamtleiter und Arrangeur, hat alle Stücke zusammengestellt und hatte auch die Idee zur Revue "1000 Jahre PoP-Musik".
21 Akteure trafen am Samstagvormittag im Saal des Kultur- und Aktionszentrums Lükaz erstmals aufeinander, um die Revue zum 50-jährigen Musikschuljubiläum gemeinsam zu proben.
21 Akteure trafen am Samstagvormittag im Saal des Kultur- und Aktionszentrums Lükaz erstmals aufeinander, um die Revue zum 50-jährigen Musikschuljubiläum gemeinsam zu proben, darunter die Musiklehrer (v.l.) Guido Pyka und Christoph Steiner.
21 Akteure trafen am Samstagvormittag im Saal des Kultur- und Aktionszentrums Lükaz erstmals aufeinander, um die Revue zum 50-jährigen Musikschuljubiläum gemeinsam zu proben.