Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Halloween in Lünen-Süd

Horrorgestalten spuken im Südpark

Lünen Hexen, Frankenstein oder ein Mann mit Kettensäge sorgten für Gruselspaß beim Halloweenfest im Südpark. Den Besuchern gefielen die furchterregenden Gestalten.

Horrorgestalten spuken im Südpark

Phantasievolle Kostüme waren im Südpark zu sehen. Foto: Michael Blandowski

Starke Nerven brauchten die Besucher, die auf dem Gruselpfad unterwegs waren. Denn dort tummelten sich Monster und besondere Gestalten. Das Halloweenfest der Südparkfreunde traf den Puls der Zeit. Die Besucher, selbst vielfach geschminkt und verkleidet, strömten am Mittwochabend scharenweise in die unheimlich gestaltete Grünoase.

Jedes Jahr kommen mehr Besucher


„Wenn ich mich hier so umsehe, kommen immer mehr Besucher. Einfach fantastisch. Die Zahl der Halloweenfans steigt von Jahr zu Jahr“, freute sich die Vorsitzende der Südparkfreunde Lisa Wischmann.

Halloween im Südpark

Auch kleine Gruselgestalten waren im Südpark.
Mit Masken und viel Schminke verwandelten sich die Besucher in unheimliche Gestalten.
Toll geschminkt und verkleidet kamen Besucher zum Halloweenfest.
Gruselige Gestalten waren im Südpark unterwegs.
Auch ein Skelett im offenen Sarg gehörte zum Halloweenfest.
Unheimliche Gestalten waren im Südpark unterwegs.
Sogar eine Kettensäge kam zum "Einsatz".
Auch kleine Gruselgestalten waren dabei.
Die Besucher hatten viel Spaß beim Halloweenfest im Südpark.
Mit einem Feuer auf der Teichinsel wurde das Ende von Halloween im Südpark eingeläutet.
Gruselgestalten waren auch auf dem Wasser unterwegs.
Reger Zulauf herrschte beim Halloweenfest der Südparkfreunde.
Bunte Gestalten waren im Südpark unterwegs.
Auch auf dem Wasser war etwas los.
Phantasievolle Kostüme waren im Südpark zu sehen.
Erinnerung an Graf Dracula.
Zum Fürchten war auch diese Gestalt.

Das Fest hat bereits Stammgäste. „Ich komme immer wieder gerne zur Halloweenparty in den Südpark. Mein Favorit ist der Kettensägemann. Man trifft hier stets nette Leute für ein lockeres Gespräch“, so Uwe Reichardt.

Fans von Halloween

Als echte Halloweenfans bezeichneten sich Iris Anderson und Stephanie Rosenberg: „Wir kommen jedes Jahr. Wir beide mögen Halloween. Die gruseligen Gestalten sind echt super. Außerdem möchten wir auch die Südparkfreunde mit unserem Kommen unterstützen und Solidarität zeigen. Der siebenjährige Jeremy war mit seinem Großvater Marian Bielinski erstmals beim Halloweenfest im Südpark. Er war maskiert und freute sich über die stilechte Atmosphäre.

Im Laufe des Abends wurde das Spektakel mit Nebel, facettenreichen Farbenspielen und einem Feuer auf der Teichinsel des Südparks beendet.

Erlös ist für neue Bänke

Den Erlös des Halloweenfestes wollen die Südparkfreunde für neue Sitzbänke am Rande der Bürgerbude verwenden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ausverkauftes Haus im Lüner Hansesaal

„Birdie“ begeistert bei der Lüner „Christmas Party“

Lünen Alle Jahre wieder begeistert die heimische Band „Birdie“ mit ihrer Christmas Party“ im Lüner Hansesaal. Am Samstag war es wieder soweit. Als Einheizer fungierte eine Münsteraner Band mit Lüner Wurzeln.mehr...

Schwierige Bedingungen bei hohem Wasserstand

Lüner Fackelschwimmen lockte Hunderte von Zuschauern an die Lippeufer

Lünen Keine leichten Bedingungen fanden die 150 Teilnehmer am 34. Lüner Fackelschwimmen am Samstag vor. Trotzdem brachten sie 13 tolle Flöße zu Wasser. Wer die Gewinner 2017 sind, erfahren Sie hier.mehr...

Themen der Sonntagszeitung

Der Herr der Flic-Flac-Action

Dortmund/ Lünen/ Schwerte Viel zu viele Motorradfahrer rasen durch eine viel zu enge Stahlkugel oder springen waghalsig über steile Rampen. Extreme Stunts sind für den Zirkus Flic Flac gerade gut genug. Benno Kastein hat Flic Flac 1989 gegründet. Gibt es eigentlich noch Artisten, die ihm nicht zu lahm sind? Im Interview in der Sonntagszeitung erzählt er davon.mehr...

Neues Shopping-Konzept in Lünen

Langer Donnerstag statt verkaufsoffenem Sonntag

Lünen In diesem Jahr gab es in der Lüner City einen verkaufsoffenen Sonntag weniger als in den vergangenen Jahren. Ein Adventssonntag war gar nicht darunter. Ganz auf zusätzliche Einkaufszeit verzichten müssen die Lüner aber doch nicht. Dafür sorgt der City Ring mit einer neuen Idee.mehr...

Angebot in der Fußgängerzone

Kunstcafé an der Lüner Münsterstraße eröffnet

Lünen Viele Pendler kennen sie - die Waffel am Stiel, die im Dortmunder Hauptbahnhof verkauft wird. Nun haben die Inhaber des Geschäfts ein neues Projekt, diesmal in Lünen, in das sie viel Herzblut stecken. Das Ergebnis ist eine Mischung aus Kunst und Café, die sich sehen lassen kann.mehr...

„1000 Jahre Popmusik“ in Lünen

So war die Abschluss-Show zum Musikschul-Jubiläum

Lünen Mit den beiden Aufführungen „1000 Jahre Pop-Musik“ im Hilpert-Theater endet die Veranstaltungsreihe zum 50-jährigen Bestehen der Musikschule. Und die beiden Abende hatten eine Menge zu bieten - wie unsere vielen Fotos zeigen.mehr...