Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Pfarrer-Bremer-Platz

Kostenloses Parken an Lüner VHS wird gestrichen

LÜNEN Die Besucher diverser Kurse der Volkshochschule Lünen (VHS) sind sauer: Die Verwaltung hat das kostenlose Parken auf dem Pfarrer-Bremer-Platz für VHS-Teilnehmer gestrichen. Warum? Das erfahren Sie hier.

Kostenloses Parken an Lüner VHS wird gestrichen

Der Eingang zu Kursräumen der Volkshochschule an der Stadttorstraße. Um die Ecke, an der Franz-Goormann-Straße, befindet sich die Verwaltung der VHS.

Laut Wolfgang Reimer - er machte diese Redaktion mit einem Leserhinweis darauf aufmerksam - ist es jahrelange Praxis gewesen, dass Teilnehmer von VHS-Kursen auf dem Parkplatz Pfarrer-Bremer-Platz kostenlos parken durften – plus eine halbe Stunde davor und danach. 

Der kostenlose Parkschein, sagte Reimer im Gespräch mit unserer Redaktion weiter, sei jedem Kursusteilnehmer zum Auftakt der Veranstaltung vom Kursleiter ausgehändigt worden: „Jetzt fallen bei jedem Kursustermin Parkgebühren an. Das wollen wir uns nicht gefallen lassen.“

LÜNEN Vom Gersteinwerk in Werne bis hin zur alten Fahrt in Vinnum – Impressionen von diesem Abschnitt der Lippe können die Besucher des Rathausfoyers noch bis Ende Juni betrachten. Dort wurde am Freitag die Ausstellung "An der Lippe" eröffnet.mehr...

Mit „wir“ meint Wolfgang Reimer weitere VHS-Besucher. Ende dieses Monats wollen sich die Betroffenen treffen, um ihr Vorgehen gegen die Streichung der kostenlosen Parkkarte durch die Verwaltungsspitze zu besprechen. Wie das aussehen soll, dazu machte Wolfgang Reimer keine Angaben.

Bei der Stadt hieß es auf Anfrage unserer Redaktion, dass die Parkregelung seit September 2009, also acht Jahre lang, „auf Beschluss des damaligen Verwaltungsvorstandes“ beruht. Gleichzeitig bestätigte die Stadt, dass die Regelung gestrichen werden soll. Und zwar mit Ablauf des Sommersemesters.

Die bisherige Praxis war ein Rechtsverstoß

Auf die Fragen unserer Redaktion, warum die Regelung gestrichen wird und wer dafür verantwortlich ist, antwortete die Stadt:

„Die Einziehung der Parkausweise geht zurück auf das Ergebnis einer gutachterlichen Stellungnahme der Rechtsabteilung, wonach die bisherige Praxis gegen geltendes Recht verstößt und deshalb einzustellen ist.“

Die sich daraus ergebenden Konsequenzen seien der VHS-Leitung mit Schreiben des zuständigen Dezernats vom 29. Mai mitgeteilt worden, hieß es weiter: „Zuvor hatte der Verwaltungsvorstand in seiner Sitzung vom 16. Mai die Thematik auf der Grundlage des Ergebnisses der Rechtsabteilung behandelt.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kein Gesprächstermin

Forensik in Lünen steht „nicht zur Disposition“

LÜNEN Nach dem Machtwechsel in Düsseldorf könnte das Gesundheitsministerium die Pläne für eine Forensik in Lünen neu bewerten. Das war jedenfalls die Hoffnung der Stadt, die mit ihrer Klage gegen den Bau der Anstalt vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen gescheitert war. Doch diese Hoffnung kann man im Rathaus wohl begraben.mehr...

Freifunk-Netzwerk

W-Lan-Ausbau in Lüner Innenstadt stockt

LÜNEN Flächendeckendes, freies W-Lan sollte die Lüner Innenstadt attraktiver machen - vor allem für die Jugend. Fördermittel für den Ausbau verfallen jetzt trotz aller Bemühungen. Dabei scheitert das Freifunk-Netz vor allem am Desinteresse der Gewerbetreibenden.mehr...

Verbreitet Lebensfreude

12 Wochen alter Hund ist nun im Lüner Hospiz-Team

LÜNEN Nur zwölf Wochen ist der neueste Mitarbeiter des Lüner Hospizes am Wallgang alt. Er heißt Amano und ist ein Hunde-Baby. Die Gäste haben den kleinen Begleiter schon lieb gewonnen, er lässt sie für einen Moment die Schmerzen vergessen. Für diese Aufgabe hat Amano eine besondere Ausbildung bekommen.mehr...

Bundesligastart

Das hoffen Lüner Fanclubs für ihre Mannschaften

LÜNEN Die Bundesliga-freie Zeit ist vorbei. Gott sei Dank, werden viele Fans sagen. Wir haben die Lüner Fanclubs von Borussia Dortmund und Schalke 04 befragt, was sie ihrer Mannschaft in dieser Saison zutrauen. Beim BVB soll endlich wieder Ruhe einkehren, bei Schalke liegen die Hoffnungen auf Trainer Tedesco.mehr...

Auswanderer

Wie ein Lüner den Hurrikan Irma miterlebte

LÜNEN/MARCO ISLAND Seit der Lüner Chris Hadac vor 16 Jahren in die USA gezogen ist, hat er schon viele Hurrikans erlebt: Doch "Irma" übertraf alles. Während sich viele Bewohner Floridas in anderen Bundesstaaten in Sicherheit gebracht hatten, blieb der Lüner vor Ort: "Du fühlst dich einfach hilfslos", schildert er seine Erfahrung mit dem Sturm.mehr...

Geschichten aus Lünen

Audio-Slideshow: Wir sind Lünen - Folge 40

LÜNEN Die Musikschule der Stadt Lünen probt aktuell fleißig: Ende September will das Ensemble das Musical "Oliver" aufführen. Für eine neue Folge unseres sprechenden Fotoalbums "Wir sind Lünen" haben wir das Ensemble bei den Proben besucht und verraten, worauf sich die Zuschauer freuen dürfen. Hören Sie rein!mehr...