Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Fußball

Lüner SV plant mit bis zu sieben Neuzugängen

LÜNEN. Die Fußballer des Lüner SV, vorzeitig Meister der Bezirksliga, haben das Aufgebot für ihre erste Landesliga-Saison fast stehen. "Wir planen insgesamt mit fünf bis sieben Neuen. Diese haben Landes- und Westfalenliga-, einer sogar Regionalliga-Erfahrung", sagte Hasan Kayabasi.

Lüner SV plant mit bis zu sieben Neuzugängen

Bleibt Torjäger Samir Zulfic (l) beim Lüner SV?

"Wir wollen dort oben mitspielen", nennt Hasan Kayabasi , Technischer Leiter der Rot-Weißen das Ziel für die siebthöchste deutsche Spielklasse, in die der Traditionsverein nach zweijähriger Abstinenz zurückkehrt.

Den Verein, weiter gecoacht von Christian Hampel und Klaus Högerl, verlassen werden Fatih Bas, der verletzt lange ausgefallen war, und Eyüp Cosgun. Aus beruflichen Gründen will Mario Lindner kürzer treten. Hier soll aber noch ein Gesprächs stattfinden. Samir Zulfic, mit derzeit 29 Treffern bester Schütze der Meisterelf, soll sich bis spätestens Freitag entschieden haben, ob er bleibt. Er soll aber auch beim Westfalenligisten in Brambauer im Gespräch sein. Stattgefunden hat ein Gespräch mit Brambauers Abwehrmann Rasit Cobuloglu. Hier ist aber noch keine Entscheidung gefallen.

Wie Zulfic hat auch Dalibor Mikulkjanac ein verbesserte Angebot vorliegen. Auch dieser muss sich noch entscheiden.

Die Zusagen Schriftlich für die neue Saison zugesagt haben beide Torleute, Mike Piepenburg und Kevin Kascha. Dazu kommen die Abwehrspieler Andre Wersing, Bartosz Wolff, Sascha Bauch, Daniel Klaschik, Kadir Kaya, Güney Kurt, Dennis Gerleve und Benedikt Kuhne, für das Mittelfeld Philipp Herder, Patrick Neumann, sowie für den Sturm Hamza Berro und Murat Büyükdere.

Offen sind die Gespräche mit Torwart Sven Nieder, der bisher noch zu keinen Einsatz kam, und Kim Sehrbrock (Mitte), der zuerst berufliche Aspekte klären möchte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

@ruhrnachrichten.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

Ein alter Bekannter für Brambauer

Brambauer Sebastian Pohl ist beim Handball-Landesligisten VfL Brambauer zurück: Schon im Januar will er wieder auf der Platte stehen. Der 32-jährige Rückraumspieler hat im neuen Jahr klare Ziele.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

„Wir stecken mitten im Abstiegskampf“

Wethmar René Harder erlebt mit dem Fußball-Bezirksligisten Westfalia Wethmar eine Achterbahnfahrt. Gegen Union Lüdinghausen verlor Wethmar am Sonntag 1:3. Die Art und Weise erzürnte Harder.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

BV Brambauer lässt zu viele Chancen liegen

Brambauer Die Bezirksliga-Kicker des BV Brambauer haben am Sonntag gegen Overberge eigentlich ein gutes Spiel abgeliefert. Eine gute Halbzeit reichte letztlich aber nicht zum Punktgewinn. mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

Wethmar fängt sich eine bittere Niederlage im Altkreis-Derby

Wethmar Das Bezirksliga-Spiel zwischen TuS Westfalia Wethmar und Union Lüdinghausen hat die Union am Sonntag mit 3:1 gewonnen. Wethmars Trainer Simon Erling fand nach der Partie deutliche Worte.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Lüner SV verliert unglücklich

Lünen Mit einer unglücklichen 1:3-Niederlage sind die Westfalenliga-Fußballer des Lüner SV am Sonntag von der nicht als heimstark geltenden Spielvereinigung aus Erkenschwick zurückgekehrt. Dabei lief die erste Halbzeit gut.mehr...

Ringen

Zwei Kilo zuviel sorgen für die Niederlage

Lünen Bitterer Rückschlag für die Verbandsliga-Ringer des VfK Lünen-Süd: Der Tabellenvierte kassierte am Samstag bei der Reserve des KSV Witten eine knappe 13:14-Niederlage. Damit rückt der angepeilte dritte Tabellenplatz erst einmal aus dem Blickfeld.mehr...