Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball: Kreisliga A

Preußen trennt sich von Trainer Oliver Harder

LÜNEN Nach der Niederlage im Lokalderby bei BW Alstedde hat sich Preußen Lünen von Trainer Oliver Harder getrennt. Damit geht der Umbruch im Verein weiter. Sowohl die erste Mannschaft als auch die Reserve sind jetzt vorerst ohne Cheftrainer.

Preußen trennt sich von Trainer Oliver Harder

Oliver Harder kam im vergangenen Jahr zum SV Preußen. Jetzt haben sich Verein und Trainer einvernehmlich getrennt. Foto: Foto: Goldstein

Preußen Lünen - BW Alstedde 0:1 (0:0)

Oliver Harder ist nicht mehr Trainer beim Fußball-A-Ligisten SV Preußen Lünen. Das gaben Harder selbst und Patrick Höfig, Pressesprecher der Preußen, am Sonntag nach der 0:1-Derbyniederlage bei BW Alstedde bekannt.

Der Umbruch beim SV Preußen Lünen nimmt weiter Formen an. Nachdem sich zuletzt die B-Liga-Reserve der Lüner von ihrem Trainerteam um Mirco Wisse getrennt hatten, steht nun auch die A-Liga-Mannschaft vorerst ohne Cheftrainer da.

„Möchte dem Umbruch nicht im Wege stehen“

„Der Verein möchte einen Umbruch starten, dem ich nicht im Wege stehen möchte. Die Trennung erfolgt in beidseitigem Einvernehmen“, sagte Harder am Sonntag, der nun erst einmal eine Pause einlegen wird. Rund anderthalb Jahre stand Harder an der Seitenlinie der Preußen.

Marco Kruse, Geschäftsführer des Vereins, wird die erste Mannschaft ab Dienstag interimsmäßig coachen. Die Reserve, die Kruse für zwei Spiele übernahm, wird er dann nicht mehr trainieren.

Wiecek wird neuer Trainer der Reserve

Die Aufgabe übernimmt ab sofort Marko Wiecek, ehemaliger Coach der A-Jugend der Preußen. „Wir wollen die zweite Mannschaft wieder in ruhiges Fahrwasser bringen“, sagte Patrick Höfig am Sonntag.

Noch unter der Führung von Oliver Harder unterlag Preußen am Sonntag im A-Liga-Derby bei BW Alstedde mit 0:1. „Wir haben im ersten Durchgang unsere vielen guten Chancen nicht genutzt. Ein Punkt wäre verdient gewesen“, sagte Oliver Harder.

Julian Helmus entscheidet Derby

Den goldenen Treffer für die Alstedder erzielte der eingewechselte Julian Helmus in der 72. Spielminute per Kopfball.

„Ein Remis wäre schon verdient gewesen, den Sieg nehmen wir aber gerne mit. Leider haben wir nicht zu unserem Spiel gefunden“, sagte Andreas Hermes, Trainer der Alstedder.

BWA: Krause – Kirchhoff, Ekici, Kadlubowski, Juric (46. Helmus), Stojak, Koczy (71. Cicek), Möllmann, Klaschik, Röll (89. Audehm), Hartmann
SVP: Glaap – Diesner (71. Goebel), Habibivand, Meier, Kleine-Bernink, Frenzel, Adamsky (79. Studnicka), Herrmann (87. S. Serges), Schulz, D. Serges, Nowak
Tor: 1:0 Helmus (72.)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Florian Juka vom Lüner SV wünscht sich im Finale wieder den BSV Schüren

Lünen Fußball-Westfalenligist Lüner SV hat erst einmal an den Dortmunder Hallenstadtmeisterschaften teilgenommen – und prompt gewonnen. Sehr zum Unmut der Dortmunder Zuschauer. Jetzt steht die Operation Titelverteidigung an.mehr...

Handball

VfL Brambauer siegt beim Spitzenreiter

BRAMBAUER Ein dickes Ausrufezeichen haben die Landesliga-Handballer des VfL Brambauer am Samstagabend gesetzt. Beim bislang ungeschlagenen Tabellenführer Ahlener SG II gewann man mit 27:24 (12:13).mehr...

Fußball

GSC überwintert auf Platz vier

CAPPENBERG Grün-Schwarz Cappenberg überwintert auf Platz vier. Nach einem Rückstand drehten die Cappenberger in der zweiten Halbzeit das Spiel und schlugen Langschede mit 4:2 – auch dank ausgleichender Gerechtigkeit.mehr...

Handball

SuS Oberaden hadert mit seinem Angriffsspiel

OBERADEN Die „Cobras“ aus Oberaden rutschten in ihrem letzten Spiel des Jahres auf den dritten Platz der Verbandsliga ab. Sehr knapp wurde es am Ende, zwischendurch hatte das SuS-Team die Oberhand. Die zweite Mannschaft der Oberadener gewann am Samstag das Derby gegen Lünen. mehr...

Handball

Lüner SV springt auf Platz zwei

LÜNEN Das war ein wichtiger Sieg, den die Landesliga-Handballerinnen des Lüner SV am Samstagnachmittag einfuhren. Gegen den SC DJK Everswinkel II erkämpfte sich das Team von Trainer Marcel Mai trotz Rückstandes einen 29:27-Erfolg.mehr...

Lünen Sport

VfK Lünen verliert zum Abschluss knapp

LÜNEN Zum Abschluss wurde es noch einmal knapp: Die Verbandsliga-Ringer des VfK Lünen-Süd haben am Freitagabend am letzten Kampftag eine knappe Niederlage kassiert. Mit etwas weniger Gewicht hatten die Lüner den Kampf jedoch siegreich gestalten können.mehr...