Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Inthronisierung fällt aus

Schützenkönig Nordlünen-Alstedde tritt zurück

LÜNEN Erst am 15. Juni hatte er in Lünen den Vogel von der Stange geholt - nun ist er zurückgetreten: Gregor Merten wird nicht König des Schützenvereins Nordlünen/Alstedde. Der Vorstand hat eine Krisensitzung einberufen. Eine Lösung wie im benachbarten Verein Wethmar wird es allerdings nicht geben.

Schützenkönig Nordlünen-Alstedde tritt zurück

Gregor (I.) Merten ist der neue Schützenkönig von Nordlünen/Alstedde. Befreundete Schützen gratulierten dem Nachfolger von Uwe (I.) Kosub.

Diese Regentschaft war sehr kurz – nachdem er am Donnerstag, den 15. Juni gegen 19.30 Uhr die Überreste des Vogels von der Stange geholt hatte, trat Gregor Merten am Tag darauf überraschend als Königswürde des Schützenvereins Nordlünen-Alstedde zurück.

Das bestätigte der Vereinsvorsitzende Udo Cieslukowski. „Wir haben dann eine Krisensitzung einberufen“, so Cieslukowski, der am Donnerstag einer von drei Thronanwärtern unter der Vogelstange war. Merten gab persönliche Gründe für seine Entscheidung an.

NORDLÜNEN Der Schützenverein Nordlünen-Alstedde hat einen neuen Schützenkönig. Beim Schießen erwies sich nicht nur der Vogel, sondern auch das Wetter als äußerst hartnäckig. Erst mit einiger Verspätung konnte die Thron-Nachfolge geregelt werden. Wir waren mit der Kamera dabei und haben eine Fotostrecke zusammengestellt.mehr...

Kein Kronkönig in Nordlünen-Alstedde

Man habe danach auch den Schirmherrn, den stellvertretenden Bürgermeister Siegfried Störmer, informiert, der schon an der Rede für die Inthronisierung arbeitete und die nun ändern musste. „Wir werden alles so lassen wie geplant, den Zapfenstreich zu Ehren des bisherigen Königspaares Uwe und Ursula Kosub durchführen. Dann gibt unser Vereinssprecher Dominik Billeb eine Erklärung ab“, kündigte Cieslukowski an. Die geplante Inthronisierung fällt komplett aus. Im Festzelt wird Cieslukowski dann den Sachverhalt erläutern.

So war das Vogelschießen in Nordlünen-Alstedde 2017

Gregor (I.) Merten ist der neue Schützenkönig von Nordlünen/Alstedde. Befreundete Schützen gratulierten dem Nachfolger von Uwe (I.) Kosub.
Gregor (I.) Merten ist der neue Schützenkönig von Nordlünen/Alstedde. Befreundete Schützen gratulierten dem Nachfolger von Uwe (I.) Kosub.
Gregor (I.) Merten ist der neue Schützenkönig von Nordlünen/Alstedde. Befreundete Schützen gratulierten dem Nachfolger von Uwe (I.) Kosub.
Gregor (I.) Merten ist der neue Schützenkönig von Nordlünen/Alstedde. Befreundete Schützen gratulierten dem Nachfolger von Uwe (I.) Kosub.
Gregor (I.) Merten ist der neue Schützenkönig von Nordlünen/Alstedde. Befreundete Schützen gratulierten dem Nachfolger von Uwe (I.) Kosub.
Die Lagebesprechung vor dem Beginn des Vogelschießens.
Die Startfolge der drei Königsaspiranten wurde per Losverfahren entscheiden.
Bernhard Jäger, der spätere König Gregor Merten und Udo Cieslukowski (v.l.) zählten zu den Königsaspiranten.
Letzte fachmännische Anweisungen für den späteren König von Nordlünen/Alstedde Gregor (I.) Merten.
Der scheidende König von Nordlünen/Alstedde Uwe (I.) Kosub (r.) dankte für die gute Zusammenarbeit innerhalb der letzten zwei Schützenjahre.
Bei hochsommerlichen Temperaturen fand das Vogelschießen des Schützenvereins Nordlünen-Alstedde statt.
Gregor (I.) Merten ist der neue Schützenkönig von Nordlünen/Alstedde. Befreundete Schützen gratulierten dem Nachfolger von Uwe (I.) Kosub.
Gregor (I.) Merten ist der neue Schützenkönig von Nordlünen/Alstedde. Befreundete Schützen gratulierten dem Nachfolger von Uwe (I.) Kosub.
Auch eine Abordnung von Lünen 1332 verfolgte das Vogelschießen.
Eine Vielzahl an Besuchern begutachte das Vorgelschießen der Schützen von Nordlünen/Alstedde.
Auch Sandra Hellmann wagte den Schuss auf den Vogel.
Vogel "Uwe" erwies sich als hartnäckiger Bursche.
Gute Laune bei den Besuchern auf dem Festgelände.
Die Elmenhorster Blaskapelle sorgte auf der Vogelwiese für Musiik.
Eine Vielzahl an Besuchern begutachte das Vorgelschießen der Schützen von Nordlünen/Alstedde.
Eine Vielzahl an Besuchern begutachte das Vorgelschießen der Schützen von Nordlünen/Alstedde.

Im Gegensatz zum Schützenverein Wethmar, bei dem auch der eigentliche König zurückgetreten war (allerdings erst nach der Inthronisierung) wird die Lösung in Nordlünen/Alstedde nicht Kronkönig lauten. Cieslukowski: „Wir werden mit den vier Ex-Majestäten aus dem Vorstand die kommenden zwei Jahre meistern.“

Neben Cieslukowski sind dies der bisherige König Uwe Kosub (Geschäftsführer), der stellvertretende Geschäftsführer Armin Gubisch und der Oberst Bernhard Jäger. Das Schützenfest am Wochenende wird wie geplant durchgeführt. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kein Gesprächstermin

Forensik in Lünen steht „nicht zur Disposition“

LÜNEN Nach dem Machtwechsel in Düsseldorf könnte das Gesundheitsministerium die Pläne für eine Forensik in Lünen neu bewerten. Das war jedenfalls die Hoffnung der Stadt, die mit ihrer Klage gegen den Bau der Anstalt vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen gescheitert war. Doch diese Hoffnung kann man im Rathaus wohl begraben.mehr...

Freifunk-Netzwerk

W-Lan-Ausbau in Lüner Innenstadt stockt

LÜNEN Flächendeckendes, freies W-Lan sollte die Lüner Innenstadt attraktiver machen - vor allem für die Jugend. Fördermittel für den Ausbau verfallen jetzt trotz aller Bemühungen. Dabei scheitert das Freifunk-Netz vor allem am Desinteresse der Gewerbetreibenden.mehr...

Verbreitet Lebensfreude

12 Wochen alter Hund ist nun im Lüner Hospiz-Team

LÜNEN Nur zwölf Wochen ist der neueste Mitarbeiter des Lüner Hospizes am Wallgang alt. Er heißt Amano und ist ein Hunde-Baby. Die Gäste haben den kleinen Begleiter schon lieb gewonnen, er lässt sie für einen Moment die Schmerzen vergessen. Für diese Aufgabe hat Amano eine besondere Ausbildung bekommen.mehr...

Bundesligastart

Das hoffen Lüner Fanclubs für ihre Mannschaften

LÜNEN Die Bundesliga-freie Zeit ist vorbei. Gott sei Dank, werden viele Fans sagen. Wir haben die Lüner Fanclubs von Borussia Dortmund und Schalke 04 befragt, was sie ihrer Mannschaft in dieser Saison zutrauen. Beim BVB soll endlich wieder Ruhe einkehren, bei Schalke liegen die Hoffnungen auf Trainer Tedesco.mehr...

Auswanderer

Wie ein Lüner den Hurrikan Irma miterlebte

LÜNEN/MARCO ISLAND Seit der Lüner Chris Hadac vor 16 Jahren in die USA gezogen ist, hat er schon viele Hurrikans erlebt: Doch "Irma" übertraf alles. Während sich viele Bewohner Floridas in anderen Bundesstaaten in Sicherheit gebracht hatten, blieb der Lüner vor Ort: "Du fühlst dich einfach hilfslos", schildert er seine Erfahrung mit dem Sturm.mehr...

Geschichten aus Lünen

Audio-Slideshow: Wir sind Lünen - Folge 40

LÜNEN Die Musikschule der Stadt Lünen probt aktuell fleißig: Ende September will das Ensemble das Musical "Oliver" aufführen. Für eine neue Folge unseres sprechenden Fotoalbums "Wir sind Lünen" haben wir das Ensemble bei den Proben besucht und verraten, worauf sich die Zuschauer freuen dürfen. Hören Sie rein!mehr...