Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

So sah es am Montag auf der Lüner Brücken-Baustelle aus

Riesige Stahlkolosse werden zum Bogen für die Brücke montiert. Was am Montag auf der Baustelle passierte, sehen Sie hier.

/
Dienstagvormittag nahm der Kran das erste Teil des Brückenbogens an den Haken.
Dienstagvormittag nahm der Kran das erste Teil des Brückenbogens an den Haken.

Foto: Peter Fiedler

Mit einem Seil manövrierten Monteure vom Boden aus das schwebende Brückenteil.
Mit einem Seil manövrierten Monteure vom Boden aus das schwebende Brückenteil.

Foto: Peter Fiedler

Jeder Schwertransporter hatte zwei Teile des Brückenbogens geladen. Jedes Teil wiegt 12 Tonnen.
Jeder Schwertransporter hatte zwei Teile des Brückenbogens geladen. Jedes Teil wiegt 12 Tonnen.

Foto: Peter Fiedler

Blick auf die bereits am Boden vormontierte Brücke. Das Stahlgerüst darüber trägt die Teile des Brückenbogens, bis sie fest verschweißt sind.
Blick auf die bereits am Boden vormontierte Brücke. Das Stahlgerüst darüber trägt die Teile des Brückenbogens, bis sie fest verschweißt sind.

Foto: Peter Fiedler

Schweißer arbeiten am Stahlgerüst, das den Brückenbogen zunächst trägt, bis alle Teile endgültig verschweißt sind.
Schweißer arbeiten am Stahlgerüst, das den Brückenbogen zunächst trägt, bis alle Teile endgültig verschweißt sind.

Foto: Peter Fiedler

Anzeige
Nach dem Regen vom vergangenen Samstag hat sich auf der Baustelle ein kleiner Teich gebildet. Darin wurden diese beiden Teile des Brückenbogens bis zur Montage abgelegt.
Nach dem Regen vom vergangenen Samstag hat sich auf der Baustelle ein kleiner Teich gebildet. Darin wurden diese beiden Teile des Brückenbogens bis zur Montage abgelegt.

Foto: Peter Fiedler

Das Montieren der insgesamt acht Stahlelemente des Brückenbogens bedeutet einen wichtigen Schritt Richtung Fertigstellung.
Das Montieren der insgesamt acht Stahlelemente des Brückenbogens bedeutet einen wichtigen Schritt Richtung Fertigstellung.

Foto: Peter Fiedler

12 Tonnen hat der Kran am Haken: So viel wiegt jedes der acht Teile für den Brückenbogen.
12 Tonnen hat der Kran am Haken: So viel wiegt jedes der acht Teile für den Brückenbogen.

Foto: Peter Fiedler

Der Stand der Dinge Dienstagnachmittag: Um 15 Uhr waren zwei der acht stählernen Elemente für den Brückenbogen montiert.
Der Stand der Dinge Dienstagnachmittag: Um 15 Uhr waren zwei der acht stählernen Elemente für den Brückenbogen montiert.

Foto: Peter Fiedler

Dienstagvormittag nahm der Kran das erste Teil des Brückenbogens an den Haken.
Mit einem Seil manövrierten Monteure vom Boden aus das schwebende Brückenteil.
Jeder Schwertransporter hatte zwei Teile des Brückenbogens geladen. Jedes Teil wiegt 12 Tonnen.
Blick auf die bereits am Boden vormontierte Brücke. Das Stahlgerüst darüber trägt die Teile des Brückenbogens, bis sie fest verschweißt sind.
Schweißer arbeiten am Stahlgerüst, das den Brückenbogen zunächst trägt, bis alle Teile endgültig verschweißt sind.
Nach dem Regen vom vergangenen Samstag hat sich auf der Baustelle ein kleiner Teich gebildet. Darin wurden diese beiden Teile des Brückenbogens bis zur Montage abgelegt.
Das Montieren der insgesamt acht Stahlelemente des Brückenbogens bedeutet einen wichtigen Schritt Richtung Fertigstellung.
12 Tonnen hat der Kran am Haken: So viel wiegt jedes der acht Teile für den Brückenbogen.
Der Stand der Dinge Dienstagnachmittag: Um 15 Uhr waren zwei der acht stählernen Elemente für den Brückenbogen montiert.