Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Fußball KiK-Kreispokal

Torhungriger Lüner SV trifft 15 Mal - BVB, Preußen und Gahmen weiter

LÜNEN In der zweiten Runde des Kik-Kreispokals Dortmund hat der Lüner SV 15 Tore geschossen. Auch der BV Brambauer-Lünen, SV Preußen und SG Gahmen sind weiter. Nur für den BV Lünen 05 verlief die zweite Runde nicht zufriedenstellend.

Torhungriger Lüner SV trifft 15 Mal - BVB, Preußen und Gahmen weiter

<p>Philipp Hanke (r.) setzt zum Sprint gegen Gianluca Salvo an.</p>

Kik-Kreispokal Dortmund 2. Runde

FC Fortuna - BV Brambauer-Lünen 2:3 (1:0) Beim B-Ligisten musste Westfalenliga-Absteiger BVB lange zittern. Die Dortmunder verteidigten lange gut und setzten immer wieder Nadelstiche. "Das haben sie sehr gut gemacht", lobte BVB-Trainer Reis. Ein Konter sorgte schließlich für das 1:0 für die Hausherren.

Auch in der zweiten Hälfte fanden die Gäste zunächst kein Mittel, so das der FCF mit dem 2:0 schon am Rande der Überraschung stand. Doch im Gegenzug verkürzte Schaffer auf 1:2. Plötzlich waren die Lüner wach und Hanke und Schaffer sorgten noch für die Wende. "Wir mussten den Gegner heute erst müde laufen", so Reis.

RW Balikesirspor - Lüner SV 0:15 (0:6) Der völlig überforderte C-Ligist gab nach 68 Minuten und 15 Gegentoren gegen den heimischen Bezirksliga-Meister auf. Bis dahin ließ der LSV nichts anbrennen und zeigte sich extrem torhungrig. Dies ist vielleicht das wichtigste Zeichen des gestrigen Abends. Trotz des erreichten Aufstiegs hat die Mannschaft weiter den Willen. Zuletzt hatte es nach dem 0:3 gegen die ÖSG Viktoria viel Kritik gegeben.

BV Lünen 05 - Kirchörder SC 0:3 (0:3) A-Ligist BV 05 verpasste gegen den Bezirksliga-Spitzenreiter die Sensation. Der Sieg der Dortmunder war verdient, allerdings war die Art der Gegentore sehr ärgerlich. Vor dem 0:1 kam Schild zu Fall, doch der Pfiff blieb aus. Beim 0:2 wurden die Geister ausgekontert. Beim 0:3 schlug der Ball in Schmales kurzer Ecke ein. "Wir haben alles versucht und auch in der zweiten Hälfte nicht aufgegeben", lobte Trainer Voigt.

VfR Kirchlinde - SG Gahmen 0:2 (0:0) Die SGG erreichte ohne schönen Fußball die nächste Runde. Beide Teams neutralisierten sich über weite Strecken. "Das war Not gegen Elend", so Gahmem Trainer Mikuljanac. Immerhin hatte seine Elf das bessere Ende für sich, weil Turan und Candan den Sieg herausschossen. "Wir sind eine Runde weiter, alles andere ist egal", so Mikuljanac.

SV Preußen - SV Körne 3:2 (0:0) Dies war ein gelungenes Debüt für Preußens neuen Trainer Grziwa. Dieser nutzte das Pokalspiel als Test und schaute sich seine neuen Kicker auf verschiedenen Positionen an. Die Horstmarer kamen gut aus der Pause und legten somit den Grundstein. Durch einen Freistoß und einen Konter kamen die Gäste noch einmal heran, aber der Erfolg geriet nicht mehr in Gefahr. 

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

Ein alter Bekannter für Brambauer

Brambauer Sebastian Pohl ist beim Handball-Landesligisten VfL Brambauer zurück: Schon im Januar will er wieder auf der Platte stehen. Der 32-jährige Rückraumspieler hat im neuen Jahr klare Ziele.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

„Wir stecken mitten im Abstiegskampf“

Wethmar René Harder erlebt mit dem Fußball-Bezirksligisten Westfalia Wethmar eine Achterbahnfahrt. Gegen Union Lüdinghausen verlor Wethmar am Sonntag 1:3. Die Art und Weise erzürnte Harder.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

BV Brambauer lässt zu viele Chancen liegen

Brambauer Die Bezirksliga-Kicker des BV Brambauer haben am Sonntag gegen Overberge eigentlich ein gutes Spiel abgeliefert. Eine gute Halbzeit reichte letztlich aber nicht zum Punktgewinn. mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

Wethmar fängt sich eine bittere Niederlage im Altkreis-Derby

Wethmar Das Bezirksliga-Spiel zwischen TuS Westfalia Wethmar und Union Lüdinghausen hat die Union am Sonntag mit 3:1 gewonnen. Wethmars Trainer Simon Erling fand nach der Partie deutliche Worte.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Lüner SV verliert unglücklich

Lünen Mit einer unglücklichen 1:3-Niederlage sind die Westfalenliga-Fußballer des Lüner SV am Sonntag von der nicht als heimstark geltenden Spielvereinigung aus Erkenschwick zurückgekehrt. Dabei lief die erste Halbzeit gut.mehr...

Ringen

Zwei Kilo zuviel sorgen für die Niederlage

Lünen Bitterer Rückschlag für die Verbandsliga-Ringer des VfK Lünen-Süd: Der Tabellenvierte kassierte am Samstag bei der Reserve des KSV Witten eine knappe 13:14-Niederlage. Damit rückt der angepeilte dritte Tabellenplatz erst einmal aus dem Blickfeld.mehr...