Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Ringen

VfK Lünen ohne große Mühe

Lünen-Süd Die Verbandsliga-Ringer des VfK Lünen-Süd hatten am Sonntagabend mit dem TuS Bönen keine Probleme. Am Ende sprang ein deutlicher 24:8-Sieg für die Lüner heraus, die damit Platz drei weiter festigen.

VfK Lünen ohne große Mühe

Stefan Obst (rotes Trikot) war seinem Gegner wieder überlegen, gewann deutlich. Foto: Goldstein

Eigentlich hatte der VfK Lünen-Süd mehr Gegenwehr erwartet. „Es war ein Lokalkampf. Wir haben ihn definitiv enger und knapper erwartet. Wir waren überrascht, dass Bönen doch nicht so stark war“, resümierte Geschäftsführer Horst Gehse am Montag.

Ihre einzigen Probleme hatten die Süder in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm, in der Rafael Stiller nicht antreten konnte. Er war zuvor bei einem Kader-Training in Neuss und kam aufgrund eines Staus auf der Autobahn nicht rechtzeitig zur Waage. Glück für den VfK, dass auch sein Gegner beim Kader-Training war und es ebenfalls nicht rechtzeitig schaffte. Somit gab es in der Klasse keinen Kampf.

Sharifullah Nasiri ist trotz Verletzung an der Rippe in der Gewichtsklasse bis 61 Kilogramm angetreten, musste den Kampf aber schließlich aufgeben.

Der Jüngste im Boot, Lukas Klein, der gerade einmal 14 Jahre alt ist, hatte in Nawab Naderi einen starken Kämpfer gegen sich. Klein verlor seinen Kampf und war mit 0:17 deutlich unterlegen. „Aber er macht das ganz gut. Er ist noch neu, wehrt sich. Für die Zuschauer sieht das ganz gut aus. Er ist ein Perspektivringer“, sagte Gehse. Asandallah Yousofi, der in der Gewichtsklasse bis 71 Kilogramm antrat, fuhr einen Aufgabensieg ein. Sein Gegner ist zwar angetreten, hat ihn begrüßt, hat dann aber den Kampf aufgegeben. Gleiches erlebte Burak Ertas (bis 86 Kilogramm). Er war nur wenige Sekunden aktiv, da sein Gegner aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste.

„Insgesamt ging der ganze Kampftag dann doch schnell vonstatten. Für die Zuschauer war das natürlich nicht so schön. Aber wir hatten auch wenige Kämpfe, in denen einiges geboten wurden“, sagte Gehse. So beispielsweise bei Stefan Obst (bis 80 Kilogramm), der wieder einmal seine Stärken ausfahren konnte. Er sicherte sich einen 15:0-Sieg. Stark präsentierte sich abermals Ulrich Obst (bis 75 Kilogramm). Er sicherte sich nach 1:28 Minuten einen Schultersieg, mit dem nur die wenigsten rechneten.

Mohammed Musleh (bis 75 Kilogramm) hatte den spektakulärsten Kampf. Er sicherte sich erst nach über vier Minuten einen 19:4-Sieg und steuerte somit vier Punkte zum Gesamtsieg bei. Er rang gegen Hamdin Ipek, einen NRW-Kader-Ringer. „Mit diesem Sieg haben wir nicht gerechnet“, sagte Gehse. Jascha Paulikat (bis 98 Kilogramm) verlor aufgrund eines Schulterwurfes. Harun Uzun (bis 130 Kilogramm) wiederum sicherte sich im Schwergewicht einen Schultersieg.

„Der Gesamtsieg tut uns sicher gut. So haben wir jetzt unseren dritten Platz festigen können. Jetzt warten in den nächsten Wochen andere Kaliber auf uns“, sagte Gehse abschließend.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Matthias-Claudius-Schule dreht nach Stotterstart auf

Lünen Die Fußballer der Matthias-Claudius-Grundschule sind ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und haben den Stadtmeistertitel der Lüner Grundschulen eingesackt. Zunächst lief es für den Favoriten aber nicht rund.mehr...

Wasserball

SV Lünen trifft auf Tabellennachbarn

Lünen Die Zweitliga-Wasserballer des SV Lünen wollen in der Erfolgsspur bleiben. Am Freitag müssen sie beim Tabellennachbarn SGW Iserlohn antreten.mehr...

England-Legionär

Joel Grodowski trainiert wieder voll

Bork Die lange Leidenszeit von Joel Grodowski neigt sich dem Ende. Nachdem er seine Rückenprobleme in den Griff bekommen hat, steht er bei Bradford City wieder voll im Mannschaftstraining. Bis zum ersten Einsatz dürfte es aber noch etwas dauern.mehr...

Fußball

Parnell Hegngi verlässt den Lüner SV

Lünen Fußball-Westfalenligist Lüner SV muss künftig auf seinen Spieler Parnell Hegngi verzichten. Das teilte Mario Plechaty, Coach des Tabellensechsten der Westfalenliga, am Montagmorgen mit.mehr...

Partien ausgelost

Fairness steht bei Lüner Hallenkick im Fokus

Lünen Die Vorfreude auf die 46. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft in Lünen steigt. Kürzer, fairer und intensiver soll der Kick in der Rundsporthalle werden. Bei der Auslosung in der Kantine der Stadtwerke Lünen zog der Beigeordnete der Stadt, Horst Müller-Baß, am Samstag interessante Gruppenpaarungen.mehr...

Handball

„Cobras“ drehen das Spiel / LSV-Frauen verlieren

Oberaden/Brambauer/Lünen Die Verbandsliga-Handballer des SuS Oberaden feierten in ihrem letzten Heimspiel des Jahres einen deutlichen 30:18-Sieg gegen die HSG Porta Westfalica. Der VfL zeigte eine starke zweite Hälfte, die LSV-Frauen erlitten eine klare Schlappe.mehr...