Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Unterwegs auf der Stever

Floßfahrten in Olfen werden teurer

Olfen Die Steverauen liegen jetzt wieder im Nebel. Kein Floß durchschneidet mehr das ruhig fließende Wasser. Die Floßfahrten-Bilanz zur Saison 2017 fällt positiv aus. Dennoch wird sich einiges ändern.

Floßfahrten in Olfen werden teurer

Die Floßfahrten sind weiter beliebt.Altfelix (A) Foto: Foto: Anna Altfelix

Rund 670 Fahrten hat es in der abgelaufenen Floßfahrten-Saison mit dem Floß Antonia auf der Stever in Olfen gegeben. Für den Rückblick und Ausblick im Gespräch mit der Redaktion ist bei der Stadt Olfen Eva Hubert zuständig..

Wie viele Gäste haben die Fahrten gebucht?

Wie viele Gäste die Fahrten gebucht haben lässt sich nicht genau sagen, da die Gruppen unterschiedlich groß sind.

Waren es mehr oder weniger Fahrten?

Diese Saison schließt mit einer ähnlichen Fahrtenanzahl an die vergangene, erfolgreiche Saison 2016 an. Es besteht weiterhin eine ungebrochen große Nachfrage für die lehrreichen Touren auf der Stever.

Woran liegt diese Entwicklung?

Die Floßfahrten erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit, da sowohl Olfener als auch Gäste aus umliegenden Orten sowie aus weiter entfernten Regionen dieses besondere Naturerlebnis genießen möchten. Es gibt durchaus „Stammkunden“, die eine Fahrt mit unserer Antonia nicht nur einmal im Jahr erleben. Unentbehrlich sind dafür unsere Floßfahrer, die den Besuchern auf einer Fahrt viele Details zur Olfener Steveraue und ihrer Flora und Fauna aber auch zum Thema Naturschutz vermitteln. Auf so einer Fahrt kann man schon einiges lernen und Neues erfahren.

Wer bucht die Fahrten?

Die Fahrten werden überwiegend von Privatpersonen gebucht. Dennoch finden auch einige Firmen (Teamtreffen, Sommerausflug oder Ähnliches) den Weg auf unser Floß. Zudem fährt die Antonia zum Beispiel auch im Rahmen des Sommerferienprogramms, um den Schülerinnen und Schülern die Natur nahe zu bringen und das Leben in der Aue zu erläutern.

Werden die Fahrten häufig als Geschenk (Geburtstag, Hochzeit) gebucht?

Die Fahrten werden überwiegend aus besonderem Interesse an der Steveraue von Privatpersonen gebucht. Sie sind an den Berichten der Floßfahrer und am Naturerleben interessiert. Eine Buchung ist sicherlich das ein oder andere Mal auch ein Geschenk.

Bürgermeister Sendermann hat gegenüber den Ruhr Nachrichten erklärt, es sei das Ziel, die Fahrten bis zur Füchtelner Mühle zu verlängern. Das scheitere zurzeit noch an der niedrigen Durchfahrthöhe der Brücke am Floßanleger. Wie sehen in dieser Hinsicht die Bemühungen aus?

Im Zuge der Entwicklung „Olfener Westen“ wird sich die Stadt hinsichtlich des Floßanleger in naher Zukunft beraten und eine Lösung finden.

Gibt es weitere Pläne für die künftigen Floßfahrten?

Zu 2018 wird es ein paar Veränderungen geben: Die Floßfahrten sowie die Steverauenführungen erfahren eine Preiserhöhung, da sie für die Stadt steuerpflichtig werden. Eine Floßfahrt kostet ab sofort 65 Euro und eine Steverauenführung 55 Euro. Außerdem wird es im kommenden Jahr an jedem ersten Sonntag im Monat (3. Juni; 1. Juli; 5. August; 2. September; 7. Oktober) öffentliche Fahrten geben. Damit Kurzentschlossene und Einzelpersonen weiterhin die Möglichkeit haben, mit der Antonia zu fahren, können sich Interessierte jeweils ab dem Montag zuvor (28. Mai; 25. Juni; 30. Juli; 27. August.; 1. Oktober) im Tourismus- und Bürgerbüro – Tel. (02595) 3890; tourismus@olfen.de – melden und verbindlich einen Platz auf der Teilnehmerliste buchen. Genauere Informationen gibt es schon baldim Netz.

https://www.olfen.de/tourismus/aktivitaeten/rund-ums-wasser/flossfahren.html
So können lange Wartezeiten am Anleger verhindert werden und vermieden werden, dass Besucher lange Wege auf sich nehmen und schlussendlich eventuell doch keinen Platz auf der Antonia bekommen.

Kann man jetzt schon Floßfahrten für 2018 buchen?

Floßfahrten werden ab dem 1. Dezember für das kommende Jahr buchbar sein. Gutscheine können schon jetzt gekauft werden. Interessierte sehen auch auf der Webseite den Kalender mit verfügbaren Terminen für Fahrten und erfahren so, ob der Wunschtermin noch frei ist. Man kann sich dann beim Tourismus- und Bürgerbüro – Tel. (02595) 3890; Mail: tourismus@olfen.de – oder persönlich vor Ort melden und den Wunschtermin buchen. Die Saison 2018 findet vom 19. Mai bis zum 7. Oktober statt. Ab dem 3. September werden keine 19 Uhr-Touren mehr angeboten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Projekt der Bürgerstiftung

Grünkohl-Buffet soll neue Sitzgruppe finanzieren

Olfen. Olfen soll eine neue Sitzgruppe an der Füchtelner Mühle bekommen. Damit die gebaut werden kann, plant die Bürgerstiftung Unser Leohaus einen besonderen Abend mit Grünkohl, Humor und Unterhaltung.mehr...

Olfener vorübergehend festgenommen

Pfiffiger Rentner lockt falsche Polizisten in die Falle

Olfen/Dortmund. Falsche Polizisten haben in der vergangenen Woche versucht, einen Rentner zu täuschen und um sein Erspartes zu bringen. Der Mann sollte 100.000 Euro von der Bank abheben und den Betrügern geben. Doch er wurde skeptisch - und schaltete die richtige Polizei ein. Die legte sich auf die Lauer.mehr...

Skateranlage am Friedhof

Rat macht Weg frei für Bürgerentscheid im Januar

Olfen Nach monatelangen Pro- und Contra-Diskussionen um den Ratsbeschluss vom 11. Juli dieses Jahres, eine Skateranlage an der Steveraue in der Nähe des Friedhofs zu errichten, sollen die Bürger Olfens entscheiden, ob die Anlage dort gebaut wird oder nicht. mehr...

Silvester-Unglück

Verurteilter legt Revision gegen Jammertal-Urteil ein

Dortmund/Datteln Das folgenschwere Silvesterunglück vor dem Wellnesshotel Jammertal in Datteln beschäftigt demnächst auch den Bundesgerichtshof. Der Gastwirt (51) aus Lütgendortmund hat Revision gegen seine Verurteilung durch das Bochumer Landgericht eingelegt. mehr...

Stadtrat tagt am Dienstabend

Bürgerentscheidung zum Olfener Skatepark - ja oder nein?

Olfen Ja oder Nein zur Skateranlage am Olfener Friedhof? Das könnten am 14. Januar alle Olfener ab 16 Jahre beantworten – vorausgesetzt, der Rat folgt nicht einem neuen Vorschlag, der den Urnengang überflüssig machen soll.mehr...

Resümee des Werberings

Das ist die Bilanz zum Olfener Weihnachtsmarkt

Olfen Zum Schnee hatte Barabara Schulte vom Olfener Werbering am Wochenende ein etwas gespaltenes Verhältnis. Einerseits sorgte er beim Olfener Weihnachtsmarkt für eine besonders weihnachtliche Atmosphäre: Andererseits war das Schneegestöber am Sonntag aber auch so massiv, dass nicht alles nach Plan lief.mehr...