Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Handball

Kein Durchkommen für Olfens Handballer gegen den TV Gladbeck

Olfen Für die Handballer des SuS Olfen war in der zweiten Runde des Kreispokals gegen den TV Gladbeck bereits Endstation – zu viele Ausfälle führten zu einer überraschenden Aufstellung und Positionsänderungen.

Kein Durchkommen für Olfens Handballer gegen den TV Gladbeck

Lukas Scholten (M.) ging mit seinen Olfenern gegen Gladbeck als Verlierer vom Feld – wieder einmal. Drei der letzten vier Ausscheiden aus dem Pokal resultieren gegen den TV Gladbeck. Foto: Hoffmann

Die Olfener Handball-Kreisligisten haben sich am Dienstagabend in der heimischen Sporthalle an der Hoddenstraße gut gegen Bezirksligist TV Gladbeck präsentiert. Zu einem Weiterkommen im Pokal reichte die Leistung trotzdem nicht – die Mannschaft rund um die beiden Kapitäne Benedikt Höning und Lukas Scholten verlor mit 18:22 (10:11).

Der SuS Olfen ging unter denkbar schlechten Vorzeichen in die Partie gegen den TV Gladbeck, der vergangene Saison noch in der gleichen Liga spielte. Rückraummitte-Routinier Moritz Wienken ist verletzt, wird lange ausfallen. Der Grund: Bei einem Fahrradunfall brach er sich das linke Schlüsselbein. Bitter für den SuS, der jetzt ohne ausgebildeten Mittelmann dasteht. Hinzu kam der Ausfall von Timo Lemberg.

Als Ersatz für Wienken überraschte SuS-Coach Heino Rickmann mit Kreisläufer Dominik Winkler stellenweise im Rückraum. Eine gute Wahl. Winkler ist schnell, hat eine gute Technik. „Ich war irgendwie darauf vorbereitet bei der Personallage. Heute musste jeder von uns auf Positionen stehen, die er so vielleicht nicht gewohnt ist“, sagte Winkler, der seit zwei Wochen nicht trainiert hatte – dafür seine Rolle aber umso besser ausfüllte.

Die Hausherren hielten lange Zeit den Anschluss, wirkten aber langsamer als gewöhnlich. Die Gäste konnten in Hälfte eins nie mehr als eine Ein-bis-zwei-Tore-Führung ausbauen, in der 26. Minute erzielte Scholten sogar den 9:9-Ausgleich. Mit 10:11 ging es in die Kabinen. Kapitän Höning: „Gladbeck hat am Anfang die schlechteren Spieler aufs Feld geschickt. Als es dann eng wurde, kam die A-Mannschaft in Hälfte zwei – das hat man letztendlich auch am Ergebnis gemerkt.“

Über ein 15:18 aus Olfener Sicht eine Viertelstunde nach dem Seitenwechsel zogen die Gladbecker schließlich davon. Olfen traf das Tor nicht oft genug, die Gäste hingegen schon. Bis zum 18:22-Endstand.

Höning stellte nach dem Spiel die Entscheidung Rickmanns infrage, mit drei Torhütern in die Partie zu gehen – auch weil die Personallage schlecht war. „Ich verstehe es nicht. Dadurch hat uns Nico Bölken auf dem Feld gefehlt“, sagte Höning. Bölken selbst ist ein Hybridspieler, wollte eigentlich nur noch als Feldspieler agieren – Simon Steinkraus und Henrik Billermann saßen stattdessen 60 Minuten auf der Bank und Bölken stand im Tor. Rickmann wollte sich zur Personalentscheidung sowie zum Verlauf des Pokalspiels nicht äußern.

Für den SuS Olfen war das frühe Pokalaus der nächste Dämpfer nach dem schlechten Saisonstart. Höning war dennoch zufrieden. „Ich denke, mit so einer Leistung wie heute gegen einen Bezirksligisten, können wir auch in der Liga punkten“, sagte er.

SuS: Bölken, Billermann, Steinkraus - Winkler (5), Scholten (5), Oberhag (1), Cremer, Kaschinski (1), Elsner (3), Dreber, Höning (3)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Hier spielen die heimischen Kreisligisten

Sem/Olfen/Nordkirchen Die Fußballer der SG Selm stehen vor einer schwierigen Aufgabe: Beim Tabellenzweiten SV Herbern II ist Selm Außenseiter. Capelle hat sich ein ehrgeiziges Ziel bis zur Winterpause gesetzt. Bork und Vinnum spielen gegen Kellerkinder. Cappenberg und Olfen haben da schon stärkere, aber dennoch machbare Gegner vor der Brust.mehr...

Handball

Aufbruch- statt Katerstimmung bei Olfens Handballern

Olfen Der erste Schock nach dem Rücktritt von Trainer von Heino Rickmann haben die Kreisliga-Handballer des SuS Olfen verdaut. Interims-Coach Michael Scholten verspürt vor dem kommenden Spiel eine Aufbruchstimmung.mehr...

Volleyball: Landesliga

Olfen hat gegen Datteln nichts zu verschenken

Olfen Die Vorzeichen könnten besser sein. Schaut man auf die Tabelle und den bisherigen Saisonverlauf, wird schnell deutlich: Die Landesliga-Volleyballerinnen stehen in ihrem ersten Spiel nach der Herbstpause bei der DJK Eintracht Datteln (Samstag, 18 Uhr, Südring 150, Datteln) vor einer Mammutaufgabe.mehr...

Handball

Trainer Heino Rickmann tritt beim SuS Olfen zurück

Olfen Dass Trainer Heino Rickmann ausgerechnet nach einem Sieg seinen Rücktritt bei Olfens Kreisliga-Handballern erklärt, war nicht vorzusehen. Intern hat es aber schon länger Spannungen gegeben.mehr...

Fußball

„Kassieren wir ein Tor, zittern wir“

Vinnum Westfalia Vinnum hat am Sonntag einen 7:4-Sieg gegen Recklinghausen eingefahren. Im Interview spricht Stürmer Fatih Cengiz über seine Tore und die plötzlichen Vinnumer Defensivprobleme.mehr...

Fußball: Kreisliga A

SuS Olfen klettert mit 3:0-Sieg auf Platz vier - Ergebnisse

Olfen/SELM/Nordkirchen Durch seinen dritten Sieg infolge ist der Fußball-Kreisligist SuS Olfen in der Tabelle auf den vierten Platz vorgerückt. Die SG Selm hat die Kurve gekriegt. Der Fußball-Kreisligist gewann am Sonntag mit 2:1 ein Kampfspiel gegen Kellerkind Davaria Davensberg. Fußball-Kreisligist Westfalia Vinnum hat gegen den Vizemeister der vergangenen Saison mit 7:4 gewonnen – ein kurioses Spiel. Der SC Capelle verlor bereits am Freitagabend.mehr...