Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Bürgerbegehren in Olfen zum Skatepark

Kreis erklärt die rechtliche Zulässigkeit

Olfen Der Kreis hat das Bürgerbegehren der Gemeinschaft Pro Friedhofsruhe rechtlich geklärt und es für zulässig eingestuft. Nun gibt es einen möglichen Termin für die Ratssitzung und einen Bürgerentscheid.

Kreis erklärt die rechtliche Zulässigkeit

Im Bereich hinter dem neuen Schaukelesel ist der Skatepark vorgesehen. Foto: Foto: Theo Wolters

Bürgermeister Wilhelm Sendermann teilte am Dienstagabend dem Haupt- und Finanzausschuss die Kreisentscheidung mit. Sendermann: „Dies hat uns der Kreis in einer Mail am Nachmittag mitgeteilt.“ Wie der Bürgermeister mitteilte, habe die Verwaltung die eingegangenen 1304 Unterschriften geprüft. 1246 seien gültig gewesen. Damit sei die erforderliche Anzahl erreicht.

„Das Thema Skatepark wird in Olfen heftig diskutiert. Die Bürger wollen eine Entscheidung haben“, so der Bürgermeister. Er sei der Meinung, die Frage solle nun in einem Bürgerentscheid entschieden werden. Sendermann: „Der Bürgerentscheid könnte am 14. Januar erfolgen.“

Doch zunächst muss sich der Rat mit dem Bürgerbegehren befassen. Erst wenn dieser seinen Ratsbeschluss zum Standort Friedhof nicht zurücknimmt, kommt es zum Bürgerentscheid. Eine Sondersitzung des Rates soll es nicht geben. „Ich kann mir das Vorziehen der Ratssitzung vom 19. auf den 12. Dezember vorstellen“, so der Bürgermeister. Auf Anfrage erklärte Hans Oswald Mattern, ein Sprecher der Initiative, er habe nichts gegen diese Termine. Mattern. „Es sollte nun schnell entschieden werden.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Projekt der Bürgerstiftung

Grünkohl-Buffet soll neue Sitzgruppe finanzieren

Olfen. Olfen soll eine neue Sitzgruppe an der Füchtelner Mühle bekommen. Damit die gebaut werden kann, plant die Bürgerstiftung Unser Leohaus einen besonderen Abend mit Grünkohl, Humor und Unterhaltung.mehr...

Olfener vorübergehend festgenommen

Pfiffiger Rentner lockt falsche Polizisten in die Falle

Olfen/Dortmund. Falsche Polizisten haben in der vergangenen Woche versucht, einen Rentner zu täuschen und um sein Erspartes zu bringen. Der Mann sollte 100.000 Euro von der Bank abheben und den Betrügern geben. Doch er wurde skeptisch - und schaltete die richtige Polizei ein. Die legte sich auf die Lauer.mehr...

Skateranlage am Friedhof

Rat macht Weg frei für Bürgerentscheid im Januar

Olfen Nach monatelangen Pro- und Contra-Diskussionen um den Ratsbeschluss vom 11. Juli dieses Jahres, eine Skateranlage an der Steveraue in der Nähe des Friedhofs zu errichten, sollen die Bürger Olfens entscheiden, ob die Anlage dort gebaut wird oder nicht. mehr...

Silvester-Unglück

Verurteilter legt Revision gegen Jammertal-Urteil ein

Dortmund/Datteln Das folgenschwere Silvesterunglück vor dem Wellnesshotel Jammertal in Datteln beschäftigt demnächst auch den Bundesgerichtshof. Der Gastwirt (51) aus Lütgendortmund hat Revision gegen seine Verurteilung durch das Bochumer Landgericht eingelegt. mehr...

Stadtrat tagt am Dienstabend

Bürgerentscheidung zum Olfener Skatepark - ja oder nein?

Olfen Ja oder Nein zur Skateranlage am Olfener Friedhof? Das könnten am 14. Januar alle Olfener ab 16 Jahre beantworten – vorausgesetzt, der Rat folgt nicht einem neuen Vorschlag, der den Urnengang überflüssig machen soll.mehr...

Resümee des Werberings

Das ist die Bilanz zum Olfener Weihnachtsmarkt

Olfen Zum Schnee hatte Barabara Schulte vom Olfener Werbering am Wochenende ein etwas gespaltenes Verhältnis. Einerseits sorgte er beim Olfener Weihnachtsmarkt für eine besonders weihnachtliche Atmosphäre: Andererseits war das Schneegestöber am Sonntag aber auch so massiv, dass nicht alles nach Plan lief.mehr...