Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Vorfall in Olfen

Kurios: Güllefass-Fahrer riss Straßenschilder mit

OLFEN/VINNUM Für die Polizei war es eine eher geringfügige Sachbeschädigung, für die sie ein Verwarnungsgeld erhoben hatte. Für Passanten ist es dagegen eine fast einen Kilometer lange Schneise der Verwüstung, die noch am Wochenende auf der Lützowstraße zu sehen war. Der Fahrer eines Güllefasses hatte etwas Entscheidendes vergessen.

Kurios: Güllefass-Fahrer riss Straßenschilder mit

Einsatz mit Folgen: Zu spät hatte der Fahrer eines Güllefasses mit Schleppschlauchverteiler gemerkt, dass er weitergefahren war, ohne vorher die breiten Zerstäubungsarme - die Arbeitsbreite liegt bei etwa 20 Metern - eingeklappt zu haben. Die Folge: Er hat auf einer Strecke von fast zwei Kiilometern Schilder und Bégrenzungspfosten auf der Lützowstrraße in Olfen-Vinnum umgerissen.

Anstatt die Zerstäubungsarme des Schleppschlauchverteilers einzuklappen, als er das Feld verließ, fuhr er am Donnerstagabend mit voller Breite auf die Straße: immerhin rund 20 Meter. Dabei riss das Gestell, das für die großflächige Verteilung der Gülle auf dem Boden sorgt, alles um, was im Weg stand: sämtliche Straßenschilder und Straßenbegrenzungspfosten. Auch Bäume beschädigte das XXL-Fahrzeug. Der Fahrer indes bekam davon fast einen Kilometer weit gar nichts mit.

Fahrer war nicht betrunken

„Nein, Alkohol war nicht im Spiel“, sagte am Sonntag ein Sprecher der Kreispolizeibehörde unserer Redaktion. Der Fahrer habe angegeben, dass es ohnehin so laut gewesen sei in seinem Führerhaus, dass er von dem selbst verursachten Krach nichts mitbekommen habe – bis das Fahrzeug wegen des verbogenen Gülleanhängers nicht weiter fahren wollte.

Kurioser Unfall mit einem Gülleanhänger auf der Lützowstrraße

Einsatz mit Folgen: Zu spät  hatte der Fahrer eines Güllefasses mit Schleppschlauchverteiler gemerkt, dass  er weitergefahren war, ohne vorher die breiten Zerstäubungsarme - die Arbeitsbreite liegt bei etwa 20 Metern - eingeklappt zu haben.  Die Folge: Er hat auf einer Strecke von fast zwei Kiilometern Schilder und Bégrenzungspfosten auf der Lützowstrraße in Olfen-Vinnum umgerissen.
Einsatz mit Folgen: Zu spät  hatte der Fahrer eines Güllefasses mit Schleppschlauchverteiler gemerkt, dass  er weitergefahren war, ohne vorher die breiten Zerstäubungsarme - die Arbeitsbreite liegt bei etwa 20 Metern - eingeklappt zu haben.  Die Folge: Er hat auf einer Strecke von fast zwei Kiilometern Schilder und Bégrenzungspfosten auf der Lützowstrraße in Olfen-Vinnum umgerissen.
Einsatz mit Folgen: Zu spät  hatte der Fahrer eines Güllefasses mit Schleppschlauchverteiler gemerkt, dass  er weitergefahren war, ohne vorher die breiten Zerstäubungsarme - die Arbeitsbreite liegt bei etwa 20 Metern - eingeklappt zu haben.  Die Folge: Er hat auf einer Strecke von fast zwei Kiilometern Schilder und Bégrenzungspfosten auf der Lützowstrraße in Olfen-Vinnum umgerissen.
Einsatz mit Folgen: Zu spät  hatte der Fahrer eines Güllefasses mit Schleppschlauchverteiler gemerkt, dass  er weitergefahren war, ohne vorher die breiten Zerstäubungsarme - die Arbeitsbreite liegt bei etwa 20 Metern - eingeklappt zu haben.  Die Folge: Er hat auf einer Strecke von fast zwei Kiilometern Schilder und Bégrenzungspfosten auf der Lützowstrraße in Olfen-Vinnum umgerissen.
Einsatz mit Folgen: Zu spät  hatte der Fahrer eines Güllefasses mit Schleppschlauchverteiler gemerkt, dass  er weitergefahren war, ohne vorher die breiten Zerstäubungsarme - die Arbeitsbreite liegt bei etwa 20 Metern - eingeklappt zu haben.  Die Folge: Er hat auf einer Strecke von fast zwei Kiilometern Schilder und Bégrenzungspfosten auf der Lützowstrraße in Olfen-Vinnum umgerissen.
Einsatz mit Folgen: Zu spät  hatte der Fahrer eines Güllefasses mit Schleppschlauchverteiler gemerkt, dass  er weitergefahren war, ohne vorher die breiten Zerstäubungsarme - die Arbeitsbreite liegt bei etwa 20 Metern - eingeklappt zu haben.  Die Folge: Er hat auf einer Strecke von fast zwei Kiilometern Schilder und Bégrenzungspfosten auf der Lützowstrraße in Olfen-Vinnum umgerissen.
Einsatz mit Folgen: Zu spät  hatte der Fahrer eines Güllefasses mit Schleppschlauchverteiler gemerkt, dass  er weitergefahren war, ohne vorher die breiten Zerstäubungsarme - die Arbeitsbreite liegt bei etwa 20 Metern - eingeklappt zu haben.  Die Folge: Er hat auf einer Strecke von fast zwei Kiilometern Schilder und Bégrenzungspfosten auf der Lützowstrraße in Olfen-Vinnum umgerissen.
Einsatz mit Folgen: Zu spät  hatte der Fahrer eines Güllefasses mit Schleppschlauchverteiler gemerkt, dass  er weitergefahren war, ohne vorher die breiten Zerstäubungsarme - die Arbeitsbreite liegt bei etwa 20 Metern - eingeklappt zu haben.  Die Folge: Er hat auf einer Strecke von fast zwei Kiilometern Schilder und Bégrenzungspfosten auf der Lützowstrraße in Olfen-Vinnum umgerissen.
Einsatz mit Folgen: Zu spät  hatte der Fahrer eines Güllefasses mit Schleppschlauchverteiler gemerkt, dass  er weitergefahren war, ohne vorher die breiten Zerstäubungsarme - die Arbeitsbreite liegt bei etwa 20 Metern - eingeklappt zu haben.  Die Folge: Er hat auf einer Strecke von fast zwei Kiilometern Schilder und Bégrenzungspfosten auf der Lützowstrraße in Olfen-Vinnum umgerissen.
Einsatz mit Folgen: Zu spät  hatte der Fahrer eines Güllefasses mit Schleppschlauchverteiler gemerkt, dass  er weitergefahren war, ohne vorher die breiten Zerstäubungsarme - die Arbeitsbreite liegt bei etwa 20 Metern - eingeklappt zu haben.  Die Folge: Er hat auf einer Strecke von fast zwei Kiilometern Schilder und Bégrenzungspfosten auf der Lützowstrraße in Olfen-Vinnum umgerissen.
Einsatz mit Folgen: Zu spät  hatte der Fahrer eines Güllefasses mit Schleppschlauchverteiler gemerkt, dass  er weitergefahren war, ohne vorher die breiten Zerstäubungsarme - die Arbeitsbreite liegt bei etwa 20 Metern - eingeklappt zu haben.  Die Folge: Er hat auf einer Strecke von fast zwei Kiilometern Schilder und Bégrenzungspfosten auf der Lützowstrraße in Olfen-Vinnum umgerissen.
Einsatz mit Folgen: Zu spät  hatte der Fahrer eines Güllefasses mit Schleppschlauchverteiler gemerkt, dass  er weitergefahren war, ohne vorher die breiten Zerstäubungsarme - die Arbeitsbreite liegt bei etwa 20 Metern - eingeklappt zu haben.  Die Folge: Er hat auf einer Strecke von fast zwei Kiilometern Schilder und Bégrenzungspfosten auf der Lützowstrraße in Olfen-Vinnum umgerissen.
Einsatz mit Folgen: Zu spät  hatte der Fahrer eines Güllefasses mit Schleppschlauchverteiler gemerkt, dass  er weitergefahren war, ohne vorher die breiten Zerstäubungsarme - die Arbeitsbreite liegt bei etwa 20 Metern - eingeklappt zu haben.  Die Folge: Er hat auf einer Strecke von fast zwei Kiilometern Schilder und Bégrenzungspfosten auf der Lützowstrraße in Olfen-Vinnum umgerissen.

In dem Moment traf auch die Freiwillige Feuerwehr ein, die am Donnerstag ihren Dienstabend im nahen Gerätehaus hatte. Wie der Leiter der Löschgruppe Vinnum, Ingo Böttcher, unserer Redaktion sagte habe ein Passant ihn und seine Kameraden auf den Vorfall hingewiesen. „Wir sind die Strecke vorsorglich abgefahren.“ Zum Glück seien aber tatsächlich nur Schilder, Pfosten und Bäume zu Schaden gekommen und keine anderen Verkehrsteilnehmer. Das ist auch für Bernhard Brüse, dem Vorsitzenden des landwirtschaftlichen Ortsverbandes, das Entscheidende. Er wollte sich am Sonntag ansonsten nicht näher zu dem Vorfall äußern.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Fotostrecke

Eisenbahnfreunde laden in Olfen zur Ausstellung

OLFEN Seit mehr als 30 Jahren ist Harald Zingler Eisenbahnfan. Diese Leidenschaft, sagt er, sei wie ein Virus. Und er hofft, wieder viele Menschen damit anstecken zu können. Genau deshalb lädt er am Freitag und Samstag zu der jährlichen Modell-Ausstellung ein.mehr...

Am Samstag in Olfen

Video: Chirurg eröffnet seine eigene Brauwerkstatt

OLFEN Vor fünf Jahren hat der Mediziner Winfried Maatz angefangen, mit Nachbarn und Freunden Bier zu brauen. Am Samstag, 21. Oktober, geht er den nächsten Schritt. Er eröffnet in Olfen eine Brauwerkstatt. Wir zeigen in einem Video, was das genau sein soll und wie Sie selbst zum Bierbrauer werden können.mehr...

Unfall auf der B235

Auto überschlägt sich in Olfen - Vierjährige verletzt

OLFEN Ein vierjähriges Mädchen ist am Dienstagabend bei einem Unfall auf er B235 in Olfen schwer verletzt worden. Der 26-jährige Vater des Kindes hatte bei einem riskanten Überholmanöver die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto überschlug sich mehrmals.mehr...

Viele Fotos

Olfens Schulanfänger in der Vitus-Kirche begrüßt

OLFEN Großer Tag für 100 Olfener Mädchen und Jungen: Am Donnerstag begann für sie ein neuer Lebensabschnitt, sie sind jetzt Schulkinder. An einen ökumenischen Gottesdienst in der St.-Vitus-Kirche schloss sich in der Kirche eine fröhliche Feier an. In unserer Fotostrecke gibt's viele Bilder von der Einschulungsfeier.mehr...

Umgestaltung

Friedens-Gedenkstein im Stadtpark Olfen aufgestellt

Olfen Im Stadtpark steht seit Montag ein neuer Gedenkstein als "Mahnung zum Frieden und zur Versöhnung". Damit ist er ein Symbol für alle geflohenen Bürger, die in Olfen eine zweite Heimat gefunden haben. Unter dem Stein wurde eine Liste mit den Ratsmitgliedern, eine Tageszeitung und ein paar Münzen eingegraben.mehr...

Rückruf-Aktion

Salmonellen-Alarm in Aldi-Salami "Piccolini"

MÜNCHEN/OLFEN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die auch in zahlreichen Filialen in der Region verkauft worden ist - darunter auch Olfen.mehr...