Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

St. Vitus

Neuer Pfarrer Dieter Hogenkamp in Olfen eingeführt

OLFEN Die Zeit ohne einen Pfarrrer ist in St. Vitus beendet. Dechant Klemens Schneider überreichte am Samstagabend beim Einführungsgottesdienst Dieter Hogenkamp die Ernennungsurkunde zum Pfarrer der Gemeinde. Wir waren dabei und haben viele Fotos in der Kirche gemacht.

Neuer Pfarrer Dieter Hogenkamp in Olfen eingeführt

Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.

„Allein bin ich wirklich wenig nütze, auch wenn das heute einen anderen Anschein hat“, so der neue Pfarrer in seiner ersten Predigt. Er sei angewiesen auf die Christen, die sich ehrenamtlich engagieren, auf diejenigen, die hauptamtlich mitarbeiten, auf alle, die hier ihren Glauben lebten. Hogenkamp: „Ich hoffe auf ein gutes und fruchtbringendes Miteinander. Und dazu schon jetzt meine Bitte, dass Sie nicht nur über mich, sondern vor allem mit mir reden.“

Priester sollten ja vieles vermögen, eines könnten sie sicherlich nicht: Hellsehen, ohne Gespräch zu wissen, was ein anderer denkt, fühlt oder möchte. „Deshalb, sprechen sie bitte mit mir, wenn sie etwas auf dem Herzen haben.“

Dank an Vorgänger

„Die Menschen, die die Gemeinde bilden, sind der Schatz der Kirche. Die Menschen, die sich am Sonntag zur Feier des Gottesdienstes versammeln. Oder wie es im Olfener Pastoralplan mit einem Wort von Papst Johannes Paul II steht: 'Der Mensch ist der Weg der Kirche'“, sagte Hogenkamp.

Der Einführungsgottesdienst von Dieter Hogenkamp

Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.
Einführung von Dieter Hogenkamp als Pfarrer von St. Vitus.

Er sei auch sehr froh, in Dülmen so viele Christen erlebt zu haben, die sich ehrenamtlich und als Angestellte in der Gemeinde engagieren und diese mittragen würden. „So sehr ich mich auch jetzt auf die neue Aufgabe hier in Olfen freue, so traurig bin ich auch darüber, mit den Christen in Dülmen den Weg nicht weitergehen zu können“, so der Pfarrer.

Hogenkamp bedankte sich bei seinen Vorgängern Oskar Müller, Bernd de Baey und Bernhard Lütkemöller für ihre Arbeit in der Kirche von Olfen und Vinnum: „Durch ihre Arbeit übernehme ich ein wohl bestelltes Erbe.“

Bürgermeister: "Sind froh und glücklich"

Bürgermeister Wilhelm Sendermann begrüßte den neuen Pfarrer in der Steverstadt. „Wir sind froh und glücklich, dass wir nach einer Zeit des Wartens wieder einen neuen katholischen Pfarrer haben“, so der Bürgermeister. Die Gemeinde brauche dringend einen Pfarrer, der im Pfarrhaus wohne, der ansprechbar sei, wenn er gebraucht werde und der die katholische Kirche repräsentiere.

Erste Predigt am Samstagabend

Dieter Hogenkamp wird neuer Pfarrer in St. Vitus

OLFEN Die katholische Kirchengemeinde St. Vitus hat bald wieder einen Pfarrer. Dechant Klemens Schneider führt im Vorabendgottesdienst am Samstag Dieter Hogenkamp in sein neues Amt ein. Wir haben den neuen Olfener Pfarrer vorab im Pfarrhaus besucht. Ein Gespräch zwischen Umzugskartons und Technikproblemen.mehr...

Dieter Hogenkmap habe sich für eine lebendige Gemeinde entschieden. „In einer Stadt, in der die Kirchengemeinden und die politische Gemeinde sehr oft positiv zusammenarbeiten. Ich darf Ihnen versichern, die politische Gemeinde und ich freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.“

Diese Zusammenarbeit sei für Olfen unverzichtbar. Es gehe immer um das Wohl der Mitmenschen. Die Politik stehe in der Verantwortung, den Bürgern die materiellen Grundlagen zu sichern und Strukturen zu schaffen, die ein menschenwürdiges Dasein garantieren. Sendermann: „Die Kirchen sehen es darüber hinaus als ihre Aufgabe an, Glauben und innere Orientierung, Hoffnung und Lebenssinn zu vermitteln.“

Evangelischer Pfarrer lobt offene Art

Auch Thorsten Melchert, Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde, begrüßte Dieter Hogenkamp. „Wir haben uns schon zusammengesetzt, um uns etwas kennenzulernen. Ich freue mich über deine direkte, unkomplizierte und offene Art“ so Melchert. Er habe den Eindruck, man werde gut miteinander auskommen.

„Frischen Wind wirst du sicherlich hineinbringen, manches anders machen, manches ähnlich wie der ein oder andere deiner Vorgänger. Dafür wünsche ich dir, der Kirchengemeinde St. Vitus und uns allen in Olfen Gottes reichen Segen für heute und alle Tage, die da kommen mögen.“

 

 

Unser Redakteur Theo Wolters kommentiert das Thema wie folgt:

Ausgestreckte Hand ergreifen

Das Seelsorgerteam von St. Vitus ist wieder vollständig. Vorbei die Zeit, die einige Einschränkungen im Gemeindeleben gebracht hat. Dieter Hogenkamp hat seinen Dienst als Pfarrer angetreten.

Viele Aufgaben warten auf ihn. In den letzten Jahren standen Renovierungsarbeiten im Mittelpunkt. Sie sind alle abgeschlossen, nun muss die inhaltliche Arbeit wieder mehr im Vordergrund stehen. Es gilt den verfassten Pastoralplan Stück für Stück umzusetzen.

Im Mittelpunkt sollen die jungen Gemeindemitglieder stehen. Sie sind die Zukunft der Kirche. Es gilt, junge Menschen wieder für das kirchliche Leben zu begeistern. Pfarrer Dieter Hogenkamp betonte bei seiner Predigt am Samstag die Bedeutung der ehrenamtlichen Mitarbeiter.

Nur gemeinsam mit allen Kräften kann die Gemeinde St. Vitus fit für die Zukunft werden. Dieter Hogenkamp bittet darum, ihn bei allen Fragen und Problemen anzusprechen. Er hat die Hand ausgestreckt. Sie sollte ergriffen werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Fotostrecke

Eisenbahnfreunde laden in Olfen zur Ausstellung

OLFEN Seit mehr als 30 Jahren ist Harald Zingler Eisenbahnfan. Diese Leidenschaft, sagt er, sei wie ein Virus. Und er hofft, wieder viele Menschen damit anstecken zu können. Genau deshalb lädt er am Freitag und Samstag zu der jährlichen Modell-Ausstellung ein.mehr...

Am Samstag in Olfen

Video: Chirurg eröffnet seine eigene Brauwerkstatt

OLFEN Vor fünf Jahren hat der Mediziner Winfried Maatz angefangen, mit Nachbarn und Freunden Bier zu brauen. Am Samstag, 21. Oktober, geht er den nächsten Schritt. Er eröffnet in Olfen eine Brauwerkstatt. Wir zeigen in einem Video, was das genau sein soll und wie Sie selbst zum Bierbrauer werden können.mehr...

Unfall auf der B235

Auto überschlägt sich in Olfen - Vierjährige verletzt

OLFEN Ein vierjähriges Mädchen ist am Dienstagabend bei einem Unfall auf er B235 in Olfen schwer verletzt worden. Der 26-jährige Vater des Kindes hatte bei einem riskanten Überholmanöver die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto überschlug sich mehrmals.mehr...

Viele Fotos

Olfens Schulanfänger in der Vitus-Kirche begrüßt

OLFEN Großer Tag für 100 Olfener Mädchen und Jungen: Am Donnerstag begann für sie ein neuer Lebensabschnitt, sie sind jetzt Schulkinder. An einen ökumenischen Gottesdienst in der St.-Vitus-Kirche schloss sich in der Kirche eine fröhliche Feier an. In unserer Fotostrecke gibt's viele Bilder von der Einschulungsfeier.mehr...

Umgestaltung

Friedens-Gedenkstein im Stadtpark Olfen aufgestellt

Olfen Im Stadtpark steht seit Montag ein neuer Gedenkstein als "Mahnung zum Frieden und zur Versöhnung". Damit ist er ein Symbol für alle geflohenen Bürger, die in Olfen eine zweite Heimat gefunden haben. Unter dem Stein wurde eine Liste mit den Ratsmitgliedern, eine Tageszeitung und ein paar Münzen eingegraben.mehr...

Rückruf-Aktion

Salmonellen-Alarm in Aldi-Salami "Piccolini"

MÜNCHEN/OLFEN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die auch in zahlreichen Filialen in der Region verkauft worden ist - darunter auch Olfen.mehr...