Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Großes Projekt

Olfener Westen soll für Touristen attraktiver werden

OLFEN Ein Stellplatz für Wohnmobile, eine Freizeitwiese, ein Ort für Übernachtungen, Wanderwege, eine neue Brücke und ein Aquarium - das sind nur ein paar der Ideen, wie der Olfener Westen für Besucher attraktiver werden könnte. All das ist in der Tourismusstrategie der Stadt festgehalten. Wir stellen die Pläne vor.

Olfener Westen soll für Touristen attraktiver werden

Den Bereich zwischen Füchtelner Mühle und Naturbad will die Stadt Olfen entwickeln.

In den kommenden Monaten ist es ein großes Projekt, den Olfener Westen touristisch weiterzuentwickeln. „Der Planungsauftrag für dieses Gebiet ist bereits an ein Büro vergeben“, so Bürgermeister Wilhelm Sendermann auf Anfrage. 

Beim Olfener Westen handelt es sich um den Bereich zwischen Naturbad, Füchtelner Mühle und Sternbusch. „Für den Bereich neben dem Naturbad gibt es bekanntlich einen Bebauungsplan für einen großen Campingplatz“, so der Bürgermeister. Diese sechs Hektar wolle man nun anders entwickeln.

Mögliche Projekte sind in der von der Politik verabschiedeten Tourismusstrategie der Steverstadt beschrieben. So kann man sich auf der Fläche neben dem Naturbad einen Stellplatz für Wohnmobile, eine Freizeitwiese und einen Ort für Übernachtungen vorstellen.

Neue Brücke geplant

Ideen bestehen auch für den Bereich des ehemaligen Campingplatzes an der Füchtelner Mühle. Der Bereich wurde bereits in der Vergangenheit nach der Aufgabe des Campingplatzes verändert. So gibt es dort einen Sandstrand an der Stever und eine Wiesenlandschaft mit Wegen.

KREIS COESFELD/NORDKIRCHEN Gute ausgebaute Radwege, viele Schlösser und Burgen am Wegesrand, dazu ordentliche Quartiere und eine vielfältige Gastronomie: Fertig ist das Tourismus-Konzept, das Jahr für Jahr mehr Besucher ins Münsterland lockt. Aber trägt das auch noch in einigen Jahren?mehr...

In Zukunft soll dort auch eine neue Brücke über die Steverumflut entstehen. Denn dann müssten Fußgänger und Radfahrer nicht die schmale Brücke über die Stever nutzen.

Vorgesehen ist dort ein Grill- und Zeltplatz für die Pfadfinder und die Landjugend. Was mit der ehemaligen kleinen Gaststätte geschieht, muss noch entschieden werden.

Füchtelner Mühle als Ausgangspunkt

Der Bereich Füchtelner Mühle soll, wie es in der Tourismusstrategie heißt, Ausgangspunkt für verschiedene touristische Aktivitäten dienen. Zudem könnte es ein Standort für den Bereich Umweltbildung im Zusammenhang mit der Steveraue sein. „Wir möchten gern die Strecke der Antonia bis zur Füchtelner Mühle verlängern“, so der Bürgermeister in einem Gespräch mit der Redaktion. Dies scheitert zurzeit an der niedrigen Durchfahrtshöhe der Brücke am Floßanleger.

OLFEN Der ökologische Tourismus hat in Olfen deutlich Fahrt aufgenommen. Das Potential soll im Rahmen der Regionale 2016 noch ausgebaut werden. Jetzt ist der Weg frei für ein neues Projekt an der Stever. Dabei rückt die Füchtelner Mühle stark in den Vordergrund.mehr...

Ein wichtiger Punkt der Tourismusstrategie für diesen Bereich ist auch die Entwicklung der ehemaligen Villa Ritter direkt an der Stever. Sie befindet sich im Besitz der Stadt. Wie berichtet ist zunächst vorgesehen, Räume der Villa für die Spielgruppe Pusteblume zur Verfügung zu stellen.

Labor und Steveraquarium zum Thema Wasser

Weitere Ideen für den Bereich an der Füchtelner Mühle sind zum Beispiel eine Auenschule, die Errichtung eines barrierearmen Wanderwegs und die Errichtung von sanitären Anlagen. Eine Auenschule könnte in der Scheune neben dem Restaurant, sie ist wie das Restaurant im Besitz der Stadt Olfen, eingerichtet werden.

In der Tourismusstrategie heißt es: „Die Einrichtung eines Labors und eines Steveraquariums unterstützen dabei die Vermittlung rund um das Thema Wasser. Darüber hinaus bieten die Räumlichkeiten die Möglichkeit zu Ausstellungen und Begegnungen zur Stärkung als Tourismusstandort.

Zum Olfener Westen zählt auch das Waldgebiet zwischen Steveraue, Kökelsumer Straße und der Siedlung Sternbusch. Vorstellen kann sich die Verwaltung dort einen Naturlehrpfad und eine Erweiterung des Weidekonzepts.

OLFEN Die Olfener Steverauen sind seit zehn Jahren ein Kleinod. Doch längst arbeitet die Stadt an weiteren Projekten rings um Stever und Lippe. Darüber gaben Bürgermeister Josef Himmelmann und Beigeordneter Wilhelm Sendermann in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Donnerstagabend einen Überblick.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Fotostrecke

Eisenbahnfreunde laden in Olfen zur Ausstellung

OLFEN Seit mehr als 30 Jahren ist Harald Zingler Eisenbahnfan. Diese Leidenschaft, sagt er, sei wie ein Virus. Und er hofft, wieder viele Menschen damit anstecken zu können. Genau deshalb lädt er am Freitag und Samstag zu der jährlichen Modell-Ausstellung ein.mehr...

Am Samstag in Olfen

Video: Chirurg eröffnet seine eigene Brauwerkstatt

OLFEN Vor fünf Jahren hat der Mediziner Winfried Maatz angefangen, mit Nachbarn und Freunden Bier zu brauen. Am Samstag, 21. Oktober, geht er den nächsten Schritt. Er eröffnet in Olfen eine Brauwerkstatt. Wir zeigen in einem Video, was das genau sein soll und wie Sie selbst zum Bierbrauer werden können.mehr...

Unfall auf der B235

Auto überschlägt sich in Olfen - Vierjährige verletzt

OLFEN Ein vierjähriges Mädchen ist am Dienstagabend bei einem Unfall auf er B235 in Olfen schwer verletzt worden. Der 26-jährige Vater des Kindes hatte bei einem riskanten Überholmanöver die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto überschlug sich mehrmals.mehr...

Viele Fotos

Olfens Schulanfänger in der Vitus-Kirche begrüßt

OLFEN Großer Tag für 100 Olfener Mädchen und Jungen: Am Donnerstag begann für sie ein neuer Lebensabschnitt, sie sind jetzt Schulkinder. An einen ökumenischen Gottesdienst in der St.-Vitus-Kirche schloss sich in der Kirche eine fröhliche Feier an. In unserer Fotostrecke gibt's viele Bilder von der Einschulungsfeier.mehr...

Umgestaltung

Friedens-Gedenkstein im Stadtpark Olfen aufgestellt

Olfen Im Stadtpark steht seit Montag ein neuer Gedenkstein als "Mahnung zum Frieden und zur Versöhnung". Damit ist er ein Symbol für alle geflohenen Bürger, die in Olfen eine zweite Heimat gefunden haben. Unter dem Stein wurde eine Liste mit den Ratsmitgliedern, eine Tageszeitung und ein paar Münzen eingegraben.mehr...

Rückruf-Aktion

Salmonellen-Alarm in Aldi-Salami "Piccolini"

MÜNCHEN/OLFEN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die auch in zahlreichen Filialen in der Region verkauft worden ist - darunter auch Olfen.mehr...