Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Alternative zum Auto

Radwegbau: Netz in der Region wächst langsam

KREIS COESFELD Nach Einschätzung der Kreisverwaltung ist der Kreis Coesfeld als fahrradfreundliche Region gut aufgestellt. Das kreiseigene Radwegenetz ist insgesamt 170 Kilometer lang. Allerdings ist das Netz in den vergangenen Jahren eher langsam gewachsen – im Schnitt um nicht einmal drei Kilometer pro Jahr.

Radwegbau: Netz in der Region wächst langsam

Der Ausbau der Radwege im Kreis läuft eher schleppend.

„Rund 34 Prozent der insgesamt 416 Kilometer Kreisstraßen verfügen über mindestens einen begleitenden Radweg.“ Dennoch wächst das Wegenetz eher langsam. 

Angesicht von mehr als 35.000 Berufspendlern zwischen den Umlandgemeinden und Münstern sowie dem enormen E-Bike-Boom sieht auch die Kreisverwaltung die Notwendigkeit einer geänderten Verkehrsinfrastruktur. Ob von Ascheberg, Senden, Nottuln oder Havixbeck: Entfernungen von bis zu 20 Kilometern könnten nach Einschätzung des Kreises künftig verstärkt mit E-Bikes zurückgelegt werden. „Dies erfordert die Bereitstellung einer direkten, verkehrssicheren und komfortablen Radwegeinfrastruktur“, betont der Kreis.

Fahrradboom hält an


Radschnellweg 2: Kreis Coesfeld erwartet zwischen 2000 und 5000 Radfahrer pro Tag

Bereits konkret geplant ist der Radschnellweg 2 (RS 2), der Coesfeld mit Gescher, Velen, Borken, Rhede, Bocholt und Isselburg verbinden soll. Er soll auf rund 60 Kilometern die Attraktivität des Fahrrades als umweltfreundliche Alternative zum Auto auf mittleren Entfernungen zwischen 5 und 20 Kilometern erhöhen.

Wenn die komplette Trasse fertig ist, erwartet der Kreis auf Teilbereichen zwischen 2000 und 5000 Radfahrern pro Tag.

OLFEN Keine Autos, keine Trecker, keine gefährlichen Kreuzungen – und vor allem keine Steigungen: So viele Vorteile wie der Radweg am Dortmund-Ems-Kanal hat kein anderer Radweg in der Region zu bieten. Redakteur Thomas Aschwer erzählt von seinem Lieblingsradweg in Olfen.mehr...

„Fahrradfreundlicher Kreis“ darf sich seit 2010 der Kreis Unna mit einem mehr als 200 Kilometer langen Radwegenetz nennen. Entwickelt hat der Kreis in den vergangenen Jahren elf A-Wege, Rundtouren von Bönen über Selm, Werne bis Schwerte. Dazu gibt es weitere Rundtouren wie den Erlebnisrundweg Lüner Lippeaue oder die Emscher-Ruhr-Tour.

Fietsenbus: Mit dem Fahrrad hin, mit dem Bus zurück

Wer häufiger in Urlaubsregionen unterwegs ist, hat den Service schnell schätzen gelernt – mit dem Rad ein Ziel ansteuern, auf dem Rückweg den Bus nutzen und das Fahrrad einfach auf den Anhänger stellen.

Auch in der Region gibt es diesen Service. In den Kreisen Coesfeld und Borken sind sie unter dem Stichwort „Fietsenbus“ zu finden. Folgende Fietsenbus-Linien gibt es aktuell in den beiden Kreisen:

  • Bocholt – Coesfeld
  • Bocholt – Rees
  • Borken – Reken
  • Gronau – Borken
  • Coesfeld – Vreden
  • Nottuln – Münster

Im Kreis Warendorf pendelt der Fahrradbus F1 zwischen Münster und Beckum. Ein Fahrrad- und Freizeitbus fährt auch in der „Teuto-Region“ – und zwar zwischen Osnabrück, Bad Iburg und Bad Rothfeld. Der Fahrradbus F10 verkehrt zwischen Riesenbeck , Ibbenbüren, Westerkappeln und Osnabrück.

NRW Ein Fahrrad für 1000, 2000 oder sogar für mehr als 3000 Euro – gesichert mit einem Schloss für wenige Euro, macht das Sinn? Eine deutliche Meinung vertritt der ADFC: Er spricht von „völlig unbrauchbaren Billig-Schlössern für oft unter fünf Euro“. Hier erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf eines Schlosses achten sollten.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Fotostrecke

Eisenbahnfreunde laden in Olfen zur Ausstellung

OLFEN Seit mehr als 30 Jahren ist Harald Zingler Eisenbahnfan. Diese Leidenschaft, sagt er, sei wie ein Virus. Und er hofft, wieder viele Menschen damit anstecken zu können. Genau deshalb lädt er am Freitag und Samstag zu der jährlichen Modell-Ausstellung ein.mehr...

Am Samstag in Olfen

Video: Chirurg eröffnet seine eigene Brauwerkstatt

OLFEN Vor fünf Jahren hat der Mediziner Winfried Maatz angefangen, mit Nachbarn und Freunden Bier zu brauen. Am Samstag, 21. Oktober, geht er den nächsten Schritt. Er eröffnet in Olfen eine Brauwerkstatt. Wir zeigen in einem Video, was das genau sein soll und wie Sie selbst zum Bierbrauer werden können.mehr...

Unfall auf der B235

Auto überschlägt sich in Olfen - Vierjährige verletzt

OLFEN Ein vierjähriges Mädchen ist am Dienstagabend bei einem Unfall auf er B235 in Olfen schwer verletzt worden. Der 26-jährige Vater des Kindes hatte bei einem riskanten Überholmanöver die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto überschlug sich mehrmals.mehr...

Viele Fotos

Olfens Schulanfänger in der Vitus-Kirche begrüßt

OLFEN Großer Tag für 100 Olfener Mädchen und Jungen: Am Donnerstag begann für sie ein neuer Lebensabschnitt, sie sind jetzt Schulkinder. An einen ökumenischen Gottesdienst in der St.-Vitus-Kirche schloss sich in der Kirche eine fröhliche Feier an. In unserer Fotostrecke gibt's viele Bilder von der Einschulungsfeier.mehr...

Umgestaltung

Friedens-Gedenkstein im Stadtpark Olfen aufgestellt

Olfen Im Stadtpark steht seit Montag ein neuer Gedenkstein als "Mahnung zum Frieden und zur Versöhnung". Damit ist er ein Symbol für alle geflohenen Bürger, die in Olfen eine zweite Heimat gefunden haben. Unter dem Stein wurde eine Liste mit den Ratsmitgliedern, eine Tageszeitung und ein paar Münzen eingegraben.mehr...

Rückruf-Aktion

Salmonellen-Alarm in Aldi-Salami "Piccolini"

MÜNCHEN/OLFEN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die auch in zahlreichen Filialen in der Region verkauft worden ist - darunter auch Olfen.mehr...