Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Eine Baustelle und ihre Folgen

Bahnhofstraße in Schwerte: Händler sind genervt

SCHWERTE Die Sanierung der Schwerter Bahnhofstraße sorgt für Unmut bei den ansässigen Händlern. Kunden haben Probleme, die Straße zu überqueren, die Warenanlieferung gestaltet sich schwieriger. Und noch ein weiteres Problem kommt auf, meinen die Gewerbetreibenden: spürbarer Zulauf für die Stadtpark-Klientel.

Bahnhofstraße in Schwerte: Händler sind genervt

Die Beschilderung trügt: In den vergangenen Tagen war es auch für den Lieferverkehr nicht möglich, die Bahnhofstraßen in Schwerte von beiden Richtungen aus kommend zu befahren.

„Dass die ersten vier Wochen der Bauarbeiten auf der Bahnhofstraße für die Gewerbetreibenden und die Anwohner besonders anstrengend werden würden, war so kommuniziert worden“, sagt Bernhard Druffel von der Immobilien- und Standortgemeinschaft Bahnhofstraße (ISG) auf Anfrage unserer Redaktion. 

Denn für diesen Zeitraum war von Bauleitung und Stadt angekündigt worden, dass die Verlegung der Versorgungsleitungen für Beeinträchtigungen sorgen könnte. Wie die Beeinträchtigungen nun aussehen, offenbart sich ganz konkret beim Flanieren entlang der Baustelle. Was auffällt ist, dass ein Wechsel der Straßenseiten für Fußgänger derzeit nur am Anfang und am Ende der Bahnhofstraße möglich ist.

Es kommt mitunter zu unschönen Szenen

Auch beeinträchtigen die Bauarbeiten derzeit massiv die Warenanlieferung vieler Händler. Paketdienst & Co. können die Geschäfte nicht direkt anfahren, was dafür sorgt, dass die Lieferwagen in der Kurve zur Rathausstraße hin geparkt werden. Wenn dort dann mehr als ein Auto abgestellt wird, kommt es momentan zu unschönen Szenen.

Dann etwa, wenn die umgeleiteten Linienbusse aus der Rathausstraße kommend auf die Hüsingstraße abbiegen wollen. Reihen sich die Lieferwagen in der Kurve, reicht der Platz für die Busse nicht mehr aus. Die Folge sind Hupkonzerte von feststeckenden Bussen und verbale Auseinandersetzungen zwischen Paketboten und Busfahrern. Händlerin Christiane Niedergriese von „Tita“ auf der Bahnhofstraße bestätigt die ziemlich verfahrene Situation bei der Warenanlieferung: „Die völlig entnervten Paketboten müssen dann noch die Waren über den Baustellenzaun anreichen.

Bahnhofstraße und Wittekindstraße

So beeinflussen Baustellen das Leben in Schwerte

SCHWERTE Die Stadt Schwerte entwickelt sich immer mehr zu einem goldenen Pflaster für Tiefbauunternehmen. Neben den Großbaustellen an Bahnhof-, Ostberger- und Sölder Straße wird in der kommenden Woche auch ein Teilstück der Wittekindstraße vor dem Ruhrtal-Gymnasium saniert. Zum Leid der Autofahrer und Geschäftsinhaber.mehr...

Wir hoffen, dass sich das Ganze in der nächsten Woche entspannt, wenn die Versorgungsleitungen liegen und der Lieferverkehr wieder reibungslos funktioniert“, sagt sie. Auch wenn die Arbeiten zügig vorangehen, sehen sich die Händler der Bahnhofstraße mit einem weiteren, zuvor wohl unterschätztem Problem in Zeiten der Baustelle konfrontiert. Seit der Autoverkehr und die Parkplätze weggefallen sind, wollen die Gewerbetreibenden einen spürbaren Zulauf bei der Stadtpark-Klientel ausgemacht haben.

„Erst am Mittwoch musste wieder die Polizei kommen, weil sich da mehrere Leute geprügelt haben“, sagt Bernhard Druffel. Die Polizei im Kreis Unna bestätigte unserer Redaktion auf Anfrage, dass es am späten Mittwochnachmittag einen Einsatz im Stadtpark gegeben hat. Von einem Pulk von über 30 Leuten, die dort randaliert hätten, spricht Christiane Niedergriese.

"Betrunkene, die unsere Kunden anpöbeln"

Es sei bereits durch die Einschränkungen durch die Baustelle schwerer geworden, den Kundenzulauf aufrecht zu erhalten. „Betrunkene, die unsere Kunden anpöbeln, ihre nackten Hintern präsentieren und sich prügeln, können wir in der Situation wirklich nicht auch noch gebrauchen“, so Niedergriese.

SCHWERTE Ab Montag, 24. Juli, ist die Schwerter Innenstadt für ein Jahr schwerer zu erreichen. Wegen des Umbaus der Bahnhofstraße ist sie für den Verkehr ab der Gasstraße bis zum Postplatz gesperrt. Die Folge: Umleitungen - allerdings nicht nur für Autofahrer, sondern auch für Buskunden. Was ändert sich genau? Eine Übersicht.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sanierungsarbeiten

"Keule" in Schwerte bekommt neuen Blickfang

SCHWERTE Die Besitzer der „Keule“ in Schwerte investieren weiter. Vor drei Jahren haben sie die Esskneipe um einen Raum im Nachbarhaus erweitert. Nachdem die namensgebende hölzerne Keule den Weg alles irdischen gehen musste, wird die Fassade jetzt saniert und erhält einen neuen Blickfang.mehr...

Stadtplaner Adrian Mork

Schwerter CDU will Grünen als Bürgermeister

SCHWERTE Stadtplaner Adrian Mork soll 2018 neuer Bürgermeister in Schwerte werden. Das ist zumindest das gemeinsame Ziel von CDU, FDP und Grünen. Warum setzt sich die CDU für einen Kandidaten ein, der nicht das eigene Parteibuch hat? Darauf gab es bei der Vorstellung eine einfache Antwort.mehr...

Start in 20. Saison

Kino in Ergste startet mit ausverkaufter Premiere

ERGSTE Mit einer Premiere und drei ausverkauften Vorstellung kann das Kino in Ergste in seine 20. Saison starten. Was es sonst noch im Kino in der Kirche zu sehen gibt, stellten die Macher am Dienstagabend vor. Auch wenn der Saal improvisiert ist, bietet das Ergster Kino Filmgenuss auf dem neuesten technischen Stand.mehr...

Feuerteichschänke

Zukunft ungewiss: Wirt verlässt Schwerter Eckkneipe

SCHWERTE Die Feuerteichschänke ist eine der letzten richtigen Eckkneipen in Schwerte: Rustikales Inneres und ein Wirt, der schon seit über zehn Jahren in der Schänke arbeitet. Doch Wirt Bernhard Bay will zum 31. März 2018 aufhören - was mit der Kneipe dann passiert, ist noch unklar.mehr...

Im Landtag vorgestellt

Schwerter Schüler startete Projekt zu Cyber-Mobbing

SCHWERTE/DÜSSELDORF Cyber-Mobbing verfolgt die Opfer - die Mobber treffen sie oft in der Schule. Einige Lehrer denken, sie könnten nichts tun. Falsch, findet ein 13-jähriger Schwerter. Er startete ein Hilfsprojekt und schrieb einen offenen Brief, auf den Die Grünen antworteten und ihn in den Landtag einluden. Sein Projekt könnte Schule machen.mehr...

Am Sonntagabend

Einbrecher in Schwerte mit Hubschrauber gesucht

SCHWERTE Zwei Personen sind am Sonntagabend dabei beobachtet worden, wie sie in Schwerte in ein Einfamilienhaus eingebrochen sind. Um die beiden Kriminellen aufzugreifen, setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein, der über dem Norden der Stadt kreiste.mehr...