Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Klagefrist ist abgelaufen

Baubeginn der B236 in Schwerte bereits im Herbst

SCHWERTE Elf Jahre nach der ersten Vorstellung der Pläne für den weiteren Ausbau der B236 in Schwerte kann jetzt gebaut werden. „Die Frist für Klagen gegen den sogenannten Planfeststellungsbeschluss ist abgelaufen“, erklärte der Sprecher der Bezirksregierung Arnsberg, Christoph Söbbeler, auf Anfrage. Schon bald sollen die Bagger anrücken.

Baubeginn der B236 in Schwerte bereits im Herbst

Der Rückstau auf der Hörder Straße wird zumindest während der Bauzeit nicht geringer.

Damit sei der Planfeststellungsbeschluss bestandskräftig. Der Beschluss entspricht im privaten Baurecht der Baugenehmigung. Bereits im Herbst sollen die Bagger anrücken. „Wir beginnen den Ausbau mit der Erweiterung der Fußgängerbrücke vor dem Freischütz“, erklärte Michael Zarth von der Deges am Montag. Das Unternehmen, das Bund und Ländern gehört, ist für den Bau der neuen Trasse verantwortlich.

Insgesamt zweieinhalb Jahre soll der Ausbau vom Tunnel in Dortmund-Berghofen bis zur Autobahnauffahrt Schwerte' id='3203457' tag='' type='Artikel dauern. 2020 soll die neue Trasse freigegeben werden. Rund 16 Millionen Euro lässt sich der Bund den Ausbau der 1,7 Straßenkilometer kosten. Derzeit passieren täglich rund 20.000 Fahrzeuge die Strecke.

SCHWERTE 2006 lagen die Pläne zum ersten Mal öffentlich in Schwerte aus - doch auch zehn Jahre später ist ein Ausbau der B236 zwischen Dortmund und der A1 nicht in Sicht. Zahlreiche Pannen verzögerten das Projekt - mal wurde ein Bach vergessen, dann fehlten Gutachten. Die Kosten bislang: über 1,2 Millionen Euro. Eine Chronik.mehr...

Planungs-Pannen hatten den Baubeginn jahrelang verzögert 

Besonders morgens und abends staut sich der Verkehr auf beiden Seiten des Ausflugslokals Freischütz. Das will man durch den Ausbau auf insgesamt vier Fahrspuren ändern. Auch wenn die Strecke während der gesamten Bauzeit weitgehend befahrbar bleiben soll, muss mit erheblichen Verkehrsbehinderungen während der Bauzeit gerechnet werden.

Vor neun Jahren wurde der Tunnel unter Berghofen eröffnet. Seitdem wartet man auf den Anschluss bis zur Autobahn. Pannen bei der Planung, Einsprüche und zuletzt ein geändertes Verkehrsgutachten verzögerten den Baubeginn über Jahre.

Möglicher Baubeginn im Herbst

So geht es mit der B236 in Schwerte weiter

SCHWERTE Zehn Jahre hat es gedauert - nun hat die Bezirksregierung den Planfeststellungsbeschluss für den Weiterbau der B236 in Richtung Autobahn angekündigt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Verfahren und sagen, wie es weitergeht.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sanierungsarbeiten

"Keule" in Schwerte bekommt neuen Blickfang

SCHWERTE Die Besitzer der „Keule“ in Schwerte investieren weiter. Vor drei Jahren haben sie die Esskneipe um einen Raum im Nachbarhaus erweitert. Nachdem die namensgebende hölzerne Keule den Weg alles irdischen gehen musste, wird die Fassade jetzt saniert und erhält einen neuen Blickfang.mehr...

Stadtplaner Adrian Mork

Schwerter CDU will Grünen als Bürgermeister

SCHWERTE Stadtplaner Adrian Mork soll 2018 neuer Bürgermeister in Schwerte werden. Das ist zumindest das gemeinsame Ziel von CDU, FDP und Grünen. Warum setzt sich die CDU für einen Kandidaten ein, der nicht das eigene Parteibuch hat? Darauf gab es bei der Vorstellung eine einfache Antwort.mehr...

Start in 20. Saison

Kino in Ergste startet mit ausverkaufter Premiere

ERGSTE Mit einer Premiere und drei ausverkauften Vorstellung kann das Kino in Ergste in seine 20. Saison starten. Was es sonst noch im Kino in der Kirche zu sehen gibt, stellten die Macher am Dienstagabend vor. Auch wenn der Saal improvisiert ist, bietet das Ergster Kino Filmgenuss auf dem neuesten technischen Stand.mehr...

Feuerteichschänke

Zukunft ungewiss: Wirt verlässt Schwerter Eckkneipe

SCHWERTE Die Feuerteichschänke ist eine der letzten richtigen Eckkneipen in Schwerte: Rustikales Inneres und ein Wirt, der schon seit über zehn Jahren in der Schänke arbeitet. Doch Wirt Bernhard Bay will zum 31. März 2018 aufhören - was mit der Kneipe dann passiert, ist noch unklar.mehr...

Im Landtag vorgestellt

Schwerter Schüler startete Projekt zu Cyber-Mobbing

SCHWERTE/DÜSSELDORF Cyber-Mobbing verfolgt die Opfer - die Mobber treffen sie oft in der Schule. Einige Lehrer denken, sie könnten nichts tun. Falsch, findet ein 13-jähriger Schwerter. Er startete ein Hilfsprojekt und schrieb einen offenen Brief, auf den Die Grünen antworteten und ihn in den Landtag einluden. Sein Projekt könnte Schule machen.mehr...

Am Sonntagabend

Einbrecher in Schwerte mit Hubschrauber gesucht

SCHWERTE Zwei Personen sind am Sonntagabend dabei beobachtet worden, wie sie in Schwerte in ein Einfamilienhaus eingebrochen sind. Um die beiden Kriminellen aufzugreifen, setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein, der über dem Norden der Stadt kreiste.mehr...