Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Brigitte Bardots Rolls Royce war in Schwerte

/
Viel Kraft auch unter der Motorhaube. Dennoch ist der Rolls Royce leise.
Viel Kraft auch unter der Motorhaube. Dennoch ist der Rolls Royce leise.

Foto: Manuela Schwerte

Klaus-Josef Roßfeldt mit dem Roll Royce Silver Cloud, der Brigitte Bardot gehörte.
Klaus-Josef Roßfeldt mit dem Roll Royce Silver Cloud, der Brigitte Bardot gehörte.

Foto: Manuela Schwerte

Klaus-Josef Roßfeldt mit einem Roll Royce Silver Cloud.
Klaus-Josef Roßfeldt mit einem Roll Royce Silver Cloud.

Foto: Manuela Schwerte

Was für ein Armaturenbrett. Die Schalter erinnern an Geigen-Knöpfe.
Was für ein Armaturenbrett. Die Schalter erinnern an Geigen-Knöpfe.

Foto: Manuela Schwerte

Die Seitenansicht: auch von hier aus nobel.
Die Seitenansicht: auch von hier aus nobel.

Foto: Manuela Schwerte

Anzeige
Wer hier sitzt, will nicht mehr aufstehen. Die Rückbank ohne Gurte, aber auch ohne Stress.
Wer hier sitzt, will nicht mehr aufstehen. Die Rückbank ohne Gurte, aber auch ohne Stress.

Foto: Manuela Schwerte

Ein Werbespruch von Rolls Royce in dieser Zeit: Das Lauteste am Auto sei nicht der Motor, sondern das Ticken der Uhr.
Ein Werbespruch von Rolls Royce in dieser Zeit: Das Lauteste am Auto sei nicht der Motor, sondern das Ticken der Uhr.

Foto: Manuela Schwerte

Viel Platz für die Füße: Da sind die Footwells, diese großen Aussparungen.
Viel Platz für die Füße: Da sind die Footwells, diese großen Aussparungen.

Foto: Manuela Schwerte

Viel Kraft auch unter der Motorhaube. Dennoch ist der Rolls Royce leise.
Klaus-Josef Roßfeldt mit dem Roll Royce Silver Cloud, der Brigitte Bardot gehörte.
Klaus-Josef Roßfeldt mit einem Roll Royce Silver Cloud.
Was für ein Armaturenbrett. Die Schalter erinnern an Geigen-Knöpfe.
Die Seitenansicht: auch von hier aus nobel.
Wer hier sitzt, will nicht mehr aufstehen. Die Rückbank ohne Gurte, aber auch ohne Stress.
Ein Werbespruch von Rolls Royce in dieser Zeit: Das Lauteste am Auto sei nicht der Motor, sondern das Ticken der Uhr.
Viel Platz für die Füße: Da sind die Footwells, diese großen Aussparungen.