Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Bande aus Schwerte

Einbrecher gefasst - Wer vermisst ein Kästchen mit Schmuck?

SCHWERTE Rund eine Woche nach der Festnahme einer Einbrecherbande aus Schwerte sucht die Polizei nun Besitzer eines Schmuckkästchens. Dazu gibt es eine genaue Beschreibung. Und auch zu den Taten der Bande in Schwerte nennt die Polizei nun Details.

Drei Männer und eine Frau waren in der Nacht zu Mittwoch, 22. November, kurz nach einem Einbruch ins Hallenbad im sauerländischen Balve festgenommen worden. Einen vierten Mann schnappte sich die Polizei am Tag darauf in Schwerte. Außerdem durchsuchte sie Gebäude in Schwerte, Lünen und Bochum.

In Lünen tauchte dabei das Schmuckkästchen auf, das „vermutlich aus einem Wohnungseinbruch stammt“, so die Polizei am Freitag. Ein Foto des Schmuckkästchens veröffentlichte die Polizei nicht - dafür aber eine genaue Beschreibung:

  • 15 mal 10 mal 11 Zentimeter groß
  • Schlangenoptik mit silberner Umrandung und schwarzem Innenfutter
  • drei goldene Modeschmuck-Ketten, einmal mit Anhänger
  • eine Silberkette mit Elefanten-Anhänger
  • drei Armbanduhren
  • viele Ohrringe
  • ein Silberring mit Ankersymbol

Zwei teure Autos in Schwerte gestohlen

Die Festgenommenen sind 17 bis 28 Jahre alt und wohnen in Schwerte. Seit Anfang Oktober sollen die Verdächtigen an Einbrüchen in Dortmund, Sundern, Menden und Schwerte beteiligt gewesen sein – mal die einen, mal die anderen.

Teure Autos, Laptops, Beamer, ein Kaffeeautomat – all das soll zur Beute gehören. In Schwerte soll die Bande verantwortlich sein für einen Einbruch, den es am Wochenende 30. September bis 2. Oktober in das Autohaus Wurth (Maserati, Jeep, Alfa Romeo) gegeben hat. Laut Polizei wurden zwei hochwertige Autos gestohlen.

In der Nacht vom 3. auf den 4. November gab es dann einen Einbruch in einen Multimedia-Markt an der Hörder Straße.

Anderswo brach die Bande den Ermittlungen zufolge in Schulen und Bäckerei-Filialen ein.

Der Eigentümer kann sich bei der Polizei melden

Die Polizei bittet den Besitzer, sich zu melden – unter Tel. (02304) 9213320 oder (02304) 9210.

SCHWERTE Sie soll in Schulen, Autohäuser und Filialen von Bäckereien eingebrochen sein – ein nächtlicher Einbruch in ein Schwimmbad in Balve ist einer Bande aus Schwerte allerdings zum Verhängnis geworden. Mindestens vier Männer und eine Frau sollen zu der Bande gehören.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Themen der Sonntagszeitung

Der Herr der Flic-Flac-Action

Dortmund/ Lünen/ Schwerte Viel zu viele Motorradfahrer rasen durch eine viel zu enge Stahlkugel oder springen waghalsig über steile Rampen. Extreme Stunts sind für den Zirkus Flic Flac gerade gut genug. Benno Kastein hat Flic Flac 1989 gegründet. Gibt es eigentlich noch Artisten, die ihm nicht zu lahm sind? Im Interview in der Sonntagszeitung erzählt er davon.mehr...

Behelfskonstruktion kommt

Block Heide: A1-Brücke in Schwerte muss abgerissen werden

Schwerte Die Autobahnbrücke Block Heide in Schwerte muss abgerissen werden. Vorher entsteht auf der A1 eine Behelfskonstruktion, wie sie Soldaten im Krieg bauen.mehr...

Streit mit Vorstand

Schwerter Hospizlauf-Organisatorin tritt nach Streit zurück

Schwerte Es knirscht im Vorstand des Schwerter Hospizvereins. Mit der Organisatorin des Hospizlaufs, Gabi Bernhardt, verlässt das prominenteste Gesicht das Gremium. Der Grund dafür: Es geht um die Zukunft der Schwerter Hospizarbeit.mehr...

SPD stimmt sich auf Wahl ein

Dimitrios Axourgos nun offiziell Bürgermeister-Kandidat für Schwerte

Schwerte 13 Punkte umfasste die Tagesordnung der Vertreterversammlung der SPD am Freitagabend in Haus Villigst. Eigentlich gab es aber nur einen wichtigen Tagesordnungspunkt: die Wahl eines Bürgermeisterkandidaten. Und da stand nur ein Name auf den Wahlzetteln der 40 Delegierten: Dimitrios Axourgos. Der Wunschkandidat von Parteispitze und Fraktion wurde schließlich mit 100 Prozent gewählt.mehr...

Mildes Urteil

Richter schickt Drogendealer aus Schwerter in die Klinik

Schwerte/Hagen Erleichtertes Aufatmen bei einem Drogendealer aus Schwerte: Der 24-jährige Mann wurde am Freitag vom Hagener Landgericht nur zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Hätten sich sämtliche Anklagepunkte bestätigt, hätten die Richter auch das Doppelte verhängen können.mehr...

18-Jähriger bedroht

Überfall auf die Star-Tankstelle in Westhofen

WESTHOFEN Die Star-Tankstelle in Schwerte-Westhofen ist am Donnerstagabend überfallen worden. Ein Unbekannter bedrohte einen Mitarbeiter der Tankstelle an der Reichshofstraße. Und konnte anschließend mit Geld flüchten.mehr...