Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Früher als erwartet

Jetzt sind auch Schwertes letzte Parkuhren verschwunden

SCHWERTE Viel schneller als gedacht, ist die Zeit der letzten Parkuhren in Schwerte abgelaufen. Dabei hatte die Stadt noch vor sechs Wochen angekündigt, wenigstens die drei Groschengräber in der Nähe des Ruhrtalmuseums an der Brückstraße erhalten wollen - und das so lange wie möglich. Doch dann fiel der Stadt etwas auf.

Jetzt sind auch Schwertes letzte Parkuhren verschwunden

So sahen die Parkuhren aus, die vor der Verbraucherberatungsstelle am Westwall standen. Foto: Schmitz Foto: Foto: Reinhard Schmitz

Am Straßenrand hat es also ausgetickt – auch die letzten beiden Parkuhren an der Brückstraße sind abmontiert. Um sie zu erhalten, wollte die Stadt das Innenleben der anderen Gehäuse, die rund um die Post und am Westwall abmontiert wurden, als Ersatzteilspender ausschlachten.

Doch daraus wurde nichts. „Wir haben uns entschieden, alle Parkuhren zur Parkraumbewirtschaftung abzubauen, weil sie zu wartungsintensiv waren“, erklärte Stadt-Pressesprecher Carsten Morgenthal am Montag auf Anfrage. Stattdessen darf man sein Auto an den betroffenen Flächen an der Brückstraße und am Westwall jetzt eine Stunde lang mit Parkscheibe abstellen. Darauf weisen blitzsaubere neue Tafeln hin, die am Westwall sogar besonders sparsam montiert wurden: Das Rohr des alten Parkuhr-Sockels wurde mit Aufsteckhülse und Eisenrohr zum Schildermast verlängert. Das ersparte die Arbeiten zum Aus- und Eingraben.

Was macht die Stadt mit 19 kaputten Parkuhren?

Was mit den alten Parkuhren passiert, die der städtische Bauhof eingesammelt hat, ist noch nicht entschieden. Es seien insgesamt noch 19 Stück vorhanden, berichtete Morgenthal: „Sie sind alle kaputt.“ Im Jahre 2004 hatte die Stadt die meisten der 85 Parkscheinscheinautomaten, die auf das Versprechen von Alt-Bürgermeister Heinrich Böckelühr hin abgebaut worden waren, an Interessenten verkauft. Doch damit sei ein großer Aufwand verbunden gewesen, erinnert sich Morgenthal.

Als kundenfreundliche Regelung wurde damals in Teilen der Innenstadt das zweistündige kostenlose Parken mit Parkscheibe eingeführt, um die Einkaufskraft zu stärken. Dabei überlebten aber noch rund 30 Parkuhren die Parkscheinautomaten, die eigentlich mal als ihre Nachfolger angetreten waren. Sogar noch umgestellt von D-Mark- auf Euro-Einwurf, sollten sie als „Bäckeruhren“ wirkliche Kurzzeit-Abstellplätze freihalten. Damit Kunden mal eben ein paar Brötchen holen oder einen Brief abgeben konnten.

Fotostrecke
0915sh-parkuhr9 rs
0915sh-parkuhr3 rs
1121sh-parkuhr1 rs
/
0915sh-parkuhr9 rs
Das Parkuhren-Pärchen am Westwall.

Foto: Reinhard Schmitz

0915sh-parkuhr3 rs
20 Minuten Parkeit für 10 Cent gaben die Parkuhren an der Brückstraße.

Foto: Reinhard Schmitz

1121sh-parkuhr1 rs
Auch vor der Verbraucherberatungsstelle am Westwall sind die beiden Parkuhren verschwunden. Stattdessen weist ein neues Schild dort auf die Parkscheibenregelung hin.

Foto: Reinhard Schmitz

Irgendwo in Unna gibt es noch Parkuhren

Zuletzt durfte man das Auto an der Brückstraße gegen ein Zehn-Cent-Stück für 20 Minuten unbehelligt von Politessen abstellen. Einfach nur die Münze in den Schlitz stecken, den Knauf rumdrehen und das Ticken auslösen. Doch mit diesem fast schon nostalgischen Handgriff ist es in Schwerte nun auch vorbei. Wer es noch erleben will, muss viel Glück haben. Denn fast überall in der Republik haben die Städte ihre Parkuhren längst abgeschafft. Irgendwo in Unna – so berichtete Fahrlehrer Udo Edelmeier – seien aber noch ein paar Exemplare vorhanden. Meistens findet man sie an abgelegenen einzelnen Stellflächen, für die sich die Aufstellung eines Automaten nicht lohnt.

ADAC-Experte: „Parkuhren verbrauchen keinen Strom und kein Papier“

Auch beim ADAC in Dortmund wird man nostalgisch, wenn es um das Thema geht: „Es hat schon seinen Charme, wenn man noch Parkuhren hat“, urteilte kürzlich Dirk Krüger, Bereichsleiter Verkehr und Umwelt: „Parkuhren verbrauchen keinen Strom und kein Papier und sind nah am Platz.“ Allerdings stelle sich die Frage, ob noch alle Autofahrer wüssten, wie man die Geräte bedienen muss: „Wann haben junge Fahrer sie schon gesehen?“

/
0915sh-parkuhr9 rs
Das Parkuhren-Pärchen am Westwall.

Foto: Reinhard Schmitz

0915sh-parkuhr3 rs
20 Minuten Parkeit für 10 Cent gaben die Parkuhren an der Brückstraße.

Foto: Reinhard Schmitz

1121sh-parkuhr1 rs
Auch vor der Verbraucherberatungsstelle am Westwall sind die beiden Parkuhren verschwunden. Stattdessen weist ein neues Schild dort auf die Parkscheibenregelung hin.

Foto: Reinhard Schmitz

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Täglich aktualisiert

Schwerter Lions-Adventskalender 2017: Das sind die Gewinnzahlen

SCHWERTE Habe ich gewonnen? Ist meine Zahl gezogen? Der Schwerter Lions Club Caelestia hat 2017 wieder viele Adventskalender verkauft. Wir veröffentlichen die Nummern Tag für Tag.mehr...

Aus beruflichen Gründen

Thorsten Heller zieht Bürgermeisterschafts-Kandidatur zurück

SCHWERTE Ein Kandidat weniger für das Amt des Schwerter Bürgermeisters: Am Sonntag erklärte Thorsten Heller, er wolle nun doch nicht antreten. Auf Nachfrage erklärte er auch, wie weit er mit seiner Kandidatur überhaupt war.mehr...

Themen der Sonntagszeitung

Der Herr der Flic-Flac-Action

Dortmund/ Lünen/ Schwerte Viel zu viele Motorradfahrer rasen durch eine viel zu enge Stahlkugel oder springen waghalsig über steile Rampen. Extreme Stunts sind für den Zirkus Flic Flac gerade gut genug. Benno Kastein hat Flic Flac 1989 gegründet. Gibt es eigentlich noch Artisten, die ihm nicht zu lahm sind? Im Interview in der Sonntagszeitung erzählt er davon.mehr...

Behelfskonstruktion kommt

Block Heide: A1-Brücke in Schwerte muss abgerissen werden

Schwerte Die Autobahnbrücke Block Heide in Schwerte muss abgerissen werden. Vorher entsteht auf der A1 eine Behelfskonstruktion, wie sie Soldaten im Krieg bauen.mehr...

Streit mit Vorstand

Schwerter Hospizlauf-Organisatorin tritt nach Streit zurück

Schwerte Es knirscht im Vorstand des Schwerter Hospizvereins. Mit der Organisatorin des Hospizlaufs, Gabi Bernhardt, verlässt das prominenteste Gesicht das Gremium. Der Grund dafür: Es geht um die Zukunft der Schwerter Hospizarbeit.mehr...

SPD stimmt sich auf Wahl ein

Dimitrios Axourgos nun offiziell Bürgermeister-Kandidat für Schwerte

Schwerte 13 Punkte umfasste die Tagesordnung der Vertreterversammlung der SPD am Freitagabend in Haus Villigst. Eigentlich gab es aber nur einen wichtigen Tagesordnungspunkt: die Wahl eines Bürgermeisterkandidaten. Und da stand nur ein Name auf den Wahlzetteln der 40 Delegierten: Dimitrios Axourgos. Der Wunschkandidat von Parteispitze und Fraktion wurde schließlich mit 100 Prozent gewählt.mehr...