Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Von Januar bis Mai 2017

Kleinkunstwochen kommen ohne große Namen aus

SCHWERTE „Tagtraumtänzer und Tudochgute“ geben sich von Januar bis Mai ein Stelldichein. Das Festival verzichtet auf Stars, dennoch spielen Don Quichote und Shakespeare eine Rolle.

Kleinkunstwochen kommen ohne große Namen aus

Mit „Skakespeares sämtliche Werke“ hat sich das Theater am Fluss vor ein paar Jahren schon einmal auseinandergesetzt.PAULITSCHKE (A) Foto: Foto: Bernd Paulitschke

Mit einer Veranstaltung mehr als im Vorjahr starten die 62. Schwerter Kleinkunstwochen bereits Ende Januar. Der Verwaltungsrat des städtischen Kulturbetriebs (KuWeBE) beschäftigt sich auf seiner Sitzung am Montag, 27. November, mit der Veranstaltungsreihe. Wir haben im Vorfeld einige Fragen zu dem Thema beantwortet.

Warum gibt es in diesem Jahr eine Veranstaltung mehr? Das heimische Theater am Fluss feiert sein zehnjähriges Bestehen und darf deshalb im Rahmen der Kleinkunstwochen eine Zusatzaufführung bestreiten. Die soll am 25. März in der Kundenhalle der Sparkasse stattfinden.

Welche großen Namen sind dabei? Wirklich bekannte Künstler findet man im neuen Programm nicht. Doch einige sind zumindest innerhalb der Kleinkunstszene ein Begriff, wie der aus dem Allgäu stammende Kabarettist Maxi Schafroth oder der mehrfache deutsche Slam-Poetry-Meister Jan-Philipp Zymni.

Sind weniger große Namen dann günstiger für die Veranstaltung? Das ist so. Denn an Gagen wurden in diesem Jahr nur 25000 Euro veranschlagt. Bei der Reihe in diesem Jahr hatte man noch mit 32000 Euro kalkuliert. Und auch Catering und Hotel sind mit leicht geringeren Beträgen kalkuliert.

Und deshalb wird die Kleinkunstreihe günstiger? Nein, denn mit den weniger prominenten Akteuren gehen auch weniger Einnahmen durch Tickets einher. So ging man 2016 von Eintrittseinnahmen von 45.000 Euro aus. Für 2018 rechnet man mit 9000 Euro weniger, sodass am Ende sogar eine etwas größere Finanzierungslücke als im Vorjahr bleibt.

Bezahlt eigentlich der Steuerzahler die Finanzierungslücke bei der Kleinkunst? Nein, die Veranstaltung wird bereits seit Jahren von der Schwerter Sparkasse getragen. Die zahlt neben dem festen Zuschuss von 23.000 Euro in diesem Jahr noch einmal einen einmaligen Zuschuss von 4000 Euro für die Veranstaltung mit dem TaF in ihrer Kundenhalle. Der Rest wird durch andere Sponsoren getragen.

Von wann bis wann findet die 62. Kleinkunstreihe statt? Die erste Veranstaltung bestreiten Arte Criminale mit ihrem Programm „Love, Peace and Murder“ am Samstag 27. Januar. Der „Nussschüsselblues“ der Truppe „die feisten“ und die Verleihung des 27. Schwerter Kleinkunstpreises markieren am 4. Mai 2018 das Ende der 62. Schwerter Kleinkunstwochen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Täglich aktualisiert

Schwerter Lions-Adventskalender 2017: Das sind die Gewinnzahlen

SCHWERTE Habe ich gewonnen? Ist meine Zahl gezogen? Der Schwerter Lions Club Caelestia hat 2017 wieder viele Adventskalender verkauft. Wir veröffentlichen die Nummern Tag für Tag.mehr...

Aus beruflichen Gründen

Thorsten Heller zieht Bürgermeisterschafts-Kandidatur zurück

SCHWERTE Ein Kandidat weniger für das Amt des Schwerter Bürgermeisters: Am Sonntag erklärte Thorsten Heller, er wolle nun doch nicht antreten. Auf Nachfrage erklärte er auch, wie weit er mit seiner Kandidatur überhaupt war.mehr...

Themen der Sonntagszeitung

Der Herr der Flic-Flac-Action

Dortmund/ Lünen/ Schwerte Viel zu viele Motorradfahrer rasen durch eine viel zu enge Stahlkugel oder springen waghalsig über steile Rampen. Extreme Stunts sind für den Zirkus Flic Flac gerade gut genug. Benno Kastein hat Flic Flac 1989 gegründet. Gibt es eigentlich noch Artisten, die ihm nicht zu lahm sind? Im Interview in der Sonntagszeitung erzählt er davon.mehr...

Behelfskonstruktion kommt

Block Heide: A1-Brücke in Schwerte muss abgerissen werden

Schwerte Die Autobahnbrücke Block Heide in Schwerte muss abgerissen werden. Vorher entsteht auf der A1 eine Behelfskonstruktion, wie sie Soldaten im Krieg bauen.mehr...

Streit mit Vorstand

Schwerter Hospizlauf-Organisatorin tritt nach Streit zurück

Schwerte Es knirscht im Vorstand des Schwerter Hospizvereins. Mit der Organisatorin des Hospizlaufs, Gabi Bernhardt, verlässt das prominenteste Gesicht das Gremium. Der Grund dafür: Es geht um die Zukunft der Schwerter Hospizarbeit.mehr...

SPD stimmt sich auf Wahl ein

Dimitrios Axourgos nun offiziell Bürgermeister-Kandidat für Schwerte

Schwerte 13 Punkte umfasste die Tagesordnung der Vertreterversammlung der SPD am Freitagabend in Haus Villigst. Eigentlich gab es aber nur einen wichtigen Tagesordnungspunkt: die Wahl eines Bürgermeisterkandidaten. Und da stand nur ein Name auf den Wahlzetteln der 40 Delegierten: Dimitrios Axourgos. Der Wunschkandidat von Parteispitze und Fraktion wurde schließlich mit 100 Prozent gewählt.mehr...