Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Kinderpornografie-Prozess

Schwerter (73) überredete Mädchen zu Nacktaufnahmen

Schwerte/Hagen Er mailte im Internet gezielt junge Mädchen an und überredete sie zu Nacktaufnahmen. Jetzt muss ein 73-jähriger Rentner aus Schwerte ins Gefängnis.

Schwerter (73) überredete Mädchen zu Nacktaufnahmen

Bei dem Schwerter wurden fast 10.000 Kinder- und Jugendporno-Fotos sichergestellt. Foto: dpa

Acht Monate Haft hatte das Amtsgericht im Februar in erster Instanz verhängt. Dagegen hatte der Angeklagte jedoch Berufung eingelegt, die am Freitag am Hagener Landgericht verhandelt wurde. Doch schon sehr bald merkte der Rentner, dass er seinen Wunsch nach einer Bewährungsstrafe dort nicht erfüllt bekommen würde. Frustriert nahm er die Berufung schließlich zurück und akzeptierte die Haftstrafe.

Wann der Angeklagte zum ersten Mal ein Gefängnis von innen sehen wird, steht noch nicht fest. Derzeit ist der 73-Jährige offensichtlich schwer krank, sodass erst einmal seine Haftfähigkeit geprüft werden müsste.

Mädchen im Internet angeschrieben

Die Taten gehen zurück auf das Jahr 2015. Damals machte sich der Rentner im Internet gezielt auf die Suche nach jungen Mädchen, die er mit einem Angebot irritierte: Für Nacktfotos würde er bis zu 150 Euro bezahlen. Die Aufnahmen könnten bei ihm zu Hause angefertigt werden, wo er nicht nur mehrere Computer, sondern auch eine Foto- und Videoausrüstung aufgebaut hatte. Mindestens ein Mädchen nahm das Angebot damals an. Die Schülerin traf sich mit dem Rentner am Bahnhof und ging dann mit zu ihm nach Hause.

Als sich in der Folgezeit mehrere Eltern bei der Polizei meldeten und von den obszönen Angeboten berichteten, die ihre Töchter erhalten hatten, ging alles ganz schnell: Die Beamten durchsuchten die Wohnung des 73-Jährigen und stellten fast 10.000 Kinder- und Jugendporno-Fotos sicher.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Behelfskonstruktion kommt

Block Heide: A1-Brücke in Schwerte muss abgerissen werden

Schwerte Die Autobahnbrücke Block Heide in Schwerte muss abgerissen werden. Vorher entsteht auf der A1 eine Behelfskonstruktion, wie sie Soldaten im Krieg bauen.mehr...

Streit mit Vorstand

Schwerter Hospizlauf-Organisatorin tritt nach Streit zurück

Schwerte Es knirscht im Vorstand des Schwerter Hospizvereins. Mit der Organisatorin des Hospizlaufs, Gabi Bernhardt, verlässt das prominenteste Gesicht das Gremium. Der Grund dafür: Es geht um die Zukunft der Schwerter Hospizarbeit.mehr...

SPD stimmt sich auf Wahl ein

Dimitrios Axourgos nun offiziell Bürgermeister-Kandidat für Schwerte

Schwerte 13 Punkte umfasste die Tagesordnung der Vertreterversammlung der SPD am Freitagabend in Haus Villigst. Eigentlich gab es aber nur einen wichtigen Tagesordnungspunkt: die Wahl eines Bürgermeisterkandidaten. Und da stand nur ein Name auf den Wahlzetteln der 40 Delegierten: Dimitrios Axourgos. Der Wunschkandidat von Parteispitze und Fraktion wurde schließlich mit 100 Prozent gewählt.mehr...

Mildes Urteil

Richter schickt Drogendealer aus Schwerter in die Klinik

Schwerte/Hagen Erleichtertes Aufatmen bei einem Drogendealer aus Schwerte: Der 24-jährige Mann wurde am Freitag vom Hagener Landgericht nur zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Hätten sich sämtliche Anklagepunkte bestätigt, hätten die Richter auch das Doppelte verhängen können.mehr...

18-Jähriger bedroht

Überfall auf die Star-Tankstelle in Westhofen

WESTHOFEN Die Star-Tankstelle in Schwerte-Westhofen ist am Donnerstagabend überfallen worden. Ein Unbekannter bedrohte einen Mitarbeiter der Tankstelle an der Reichshofstraße. Und konnte anschließend mit Geld flüchten.mehr...

Nach Sicherheitsbedenken

Bier an Heiligabend? Gibt es in Schwerte nur drinnen vom Tresen

SCHWERTE Sicherheitsbedenken stoppten den Heiligabend-Treff vor dem „Reich“ in Schwerte. Auch die „Waage“ darf nicht draußen zapfen an diesem Tag. Gibt es Alternativen?mehr...