Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Legales Sprühen

Sprayer haben den Bahnhofstunnel verschönert

SCHWERTE Aus den Boxen dröhnen die drückenden Bässe von HipHop-Musik. In der Luft liegt der leicht stechende Geruch von Lackfarbe. Dazwischen 22 Jugendliche in Overalls mit Mundschutz. Beim Spray-Event am Schwerter Bahnhofstunnel in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde auf Sicherheit geachtet.

Sprayer haben den Bahnhofstunnel verschönert

Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.

In den Wochen zuvor waren die 56 Pfeiler, die die Unterführung unter den Bahngleisen stützen, gereinigt und mit gelber Farbe grundiert worden. Am Samstagabend rückten nun die Sprayer an. Die Aktion von Faktor Ruhr und dem Jugendamt der Stadt wird von der Sparkasse gesponsert. Rund 20.000 Euro kostete die Verschönerung des Tunnels.

Schon in den vergangenen Wochen hatten sich die schwarzbraun verdreckten Pfeiler zu Lichtpunkten in der dunklen Unterführung gemausert. Am Sonntag bekamen sie zusätzlich Motive aufgesprüht.

Das Konzept stammt vom Herner Künstler Erich Füllgrabe, der sich für die Umsetzung mit Frederik Schneider und Jascha Goldenbogen die Graffiti-Experten von Faktor Ruhr mit ins Boot geholt hat. Der Verein für Sozialarbeit veranstaltet immer wieder legale Sprühaktionen.

Jugendliche überwiegend von der Realschule am Bohlgarten

Schon die Vorarbeit war aufwendig. „Wir haben die Motive mit Folie vorgeklebt“, erläutert Goldenbogen. Immer wieder zieht er von Pfeiler zu Pfeiler. Die Jugendlichen stammen überwiegend von der Realschule am Bohlgarten. „22 Jugendliche sind dabei“, erklärt Sozialarbeiter und Quarterback Peter Blaschke, der am Mikrofon Anweisungen gibt und moderiert.

Spray-Event am Schwerter Bahnhofstunnel

Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.
Jugendliche sprühen Graffiti - zur Verschönerung des Schwerter Bahnhofstunnels.

Ein paar Nachbarn aus Holzen sind gekommen, um das Werk zu begutachten. „Jetzt wird alles hier schön gemacht und die hässliche Leitplanke bleibt“,sagt Uwe Görke-Gott, dessen Name sich auf der Spendertafel für das Lichtkunstwerk befindet, das Jörg Rost einst in den Tunnel einbaute. Lichtkunst und Pfeiler ergänzen sich gut. Aber dass der Landesbetrieb Straßen hier nicht tätig wird, ärgert ihn.

Unterführung wurde gesperrt

Auch Bürgermeister Heinrich Böckelühr spazierte durch die für diesen Anlass komplett gesperrte Bahnhofsunterführung. „Das wird richtig schön“, glaubt er. Und Recht hat der Mann. Um 20.45 ziehen Goldenbogen und Schneider die ersten Folien ab. Und man kann die Blauen Quadrate am Eingang von der Stadt her erkennen.

„Der Tunnel symbolisiert einen Durchgang“, erläutert Judith Bäcker vom Jugendamt das künstlerische Konzept. Man geht von der verpixelten digitalen Welt, über eine gerasterte und eine Kopie zum realen Abbild und wieder zurück. Dabei werden die Figuren nicht nur deutlicher, sondern auch immer heller zur Mitte hin. Das gibt dem dunklen Tunnel auch etwas Helligkeit.

Am nächsten Morgen ist alles fertig. Von den Sprayern und ihren 200 Dosen Lack ist nichts mehr zu sehen. Nur der Tunnel, der wirkt plötzlich anders, halt wie Kunst.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sanierungsarbeiten

"Keule" in Schwerte bekommt neuen Blickfang

SCHWERTE Die Besitzer der „Keule“ in Schwerte investieren weiter. Vor drei Jahren haben sie die Esskneipe um einen Raum im Nachbarhaus erweitert. Nachdem die namensgebende hölzerne Keule den Weg alles irdischen gehen musste, wird die Fassade jetzt saniert und erhält einen neuen Blickfang.mehr...

Stadtplaner Adrian Mork

Schwerter CDU will Grünen als Bürgermeister

SCHWERTE Stadtplaner Adrian Mork soll 2018 neuer Bürgermeister in Schwerte werden. Das ist zumindest das gemeinsame Ziel von CDU, FDP und Grünen. Warum setzt sich die CDU für einen Kandidaten ein, der nicht das eigene Parteibuch hat? Darauf gab es bei der Vorstellung eine einfache Antwort.mehr...

Start in 20. Saison

Kino in Ergste startet mit ausverkaufter Premiere

ERGSTE Mit einer Premiere und drei ausverkauften Vorstellung kann das Kino in Ergste in seine 20. Saison starten. Was es sonst noch im Kino in der Kirche zu sehen gibt, stellten die Macher am Dienstagabend vor. Auch wenn der Saal improvisiert ist, bietet das Ergster Kino Filmgenuss auf dem neuesten technischen Stand.mehr...

Feuerteichschänke

Zukunft ungewiss: Wirt verlässt Schwerter Eckkneipe

SCHWERTE Die Feuerteichschänke ist eine der letzten richtigen Eckkneipen in Schwerte: Rustikales Inneres und ein Wirt, der schon seit über zehn Jahren in der Schänke arbeitet. Doch Wirt Bernhard Bay will zum 31. März 2018 aufhören - was mit der Kneipe dann passiert, ist noch unklar.mehr...

Im Landtag vorgestellt

Schwerter Schüler startete Projekt zu Cyber-Mobbing

SCHWERTE/DÜSSELDORF Cyber-Mobbing verfolgt die Opfer - die Mobber treffen sie oft in der Schule. Einige Lehrer denken, sie könnten nichts tun. Falsch, findet ein 13-jähriger Schwerter. Er startete ein Hilfsprojekt und schrieb einen offenen Brief, auf den Die Grünen antworteten und ihn in den Landtag einluden. Sein Projekt könnte Schule machen.mehr...

Am Sonntagabend

Einbrecher in Schwerte mit Hubschrauber gesucht

SCHWERTE Zwei Personen sind am Sonntagabend dabei beobachtet worden, wie sie in Schwerte in ein Einfamilienhaus eingebrochen sind. Um die beiden Kriminellen aufzugreifen, setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein, der über dem Norden der Stadt kreiste.mehr...