Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Umzug am Sonntag

2000 Borker folgen St. Martin durch Bork

Bork Rund 2000 Teilnehmer folgten am späten Sonntagnachmittag St. Martin durch Bork. Mit vielen bunten Laternen, darunter einer XXL-Laterne. Für die Kinder gab es danach eine Martinstüte mit einer Premiere.

2000 Borker folgen St. Martin durch Bork

Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen. Foto: Foto: Jürgen Weitzel

Rund 2000 Teilnehmer folgten am späten Sonntagnachmittag St. Martin durch Bork. Erstmals dabei war die neue riesige Laterne der Schützen. Auch die Messdiener trugen ihre große Laterne wieder durch die Straßen.

Zum vierten Mal nahm der fünfjährige Till Pauckner am Umzug teil. Während er die Laterne durch die Straßen trug, so begleitetet sein Vater Jörg, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr mit vielen Kollegen den Zug mit einer Fackel. Auch die Jugendfeuerwehr war mit Facklen dabei.

St.-Martinszug in Bork 2018

Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.
1200 Tüten wurden verteilt.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.
Till Pauckner mit seinem Vater Jörg.
Erstmals war ein Fairtrade-Riegel in den Tüten.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.

Auf dem Pferd Memo ritt St. Martin durch die Straßen. Bereits zum 17. Mai übernahm Heinz-Willi Quante diese Aufgabe. „Es ist immer wieder schön, vom Pferd in die Gesichter der Kinder zu schauen.“ Gern möchte er dieses Amt noch sieben Jahre ausüben, denn dann wäre er auch zum 100-jährigen Bestehen des Martinszugs in Bork dabei.

1200 Tüten verteilt

Nach dem Zug durch die Straßen wurde auf dem Schulhof das Martinsspiel aufgeführt. St. Martin stieg auch von seinem Pferd und stellte sich für Fotos mit Kindern zur Verfügung.

Die Kinder erhielten dann auch ihre Tüten. 1200 hatten freiwillige Helfer am Samstag gepackt. Und erstmals gehörte zum Inhalt der Tüten ein Fairtrade-Riegel mit der Aufschrift St. Martin. Denn Selm ist bekanntlich Fairtradestadt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Premiere mit Magnus See

Erster Poetry Slam in Selm

Selm Sieben junge Nachwuchspoeten wagten beim Selmer Poetry Slam auf die Bühne. Auch wenn es eine Premiere war: Alle waren gut vorbereitet auf den Wettkampf mit Worten. Wer der Sieger wurde, war dabei fast schon Nebensache. mehr...

Frauen spielen Theater

Zwei Generationen auf Borker Bühne

Bork Nadine Brandt und Marlis Hamelmann spielen bei der katholischen Frauengemeinschaft Bork Sketche. Das ist aber schon fast die einzige Gemeinsamkeit. Die Zwei trennen 30 Jahre und 60 Auftritte. Gemeinsam lachen können sie dennoch, und nicht nur das. mehr...

Feuerwehreinsatz im Kleingarten

Selmer Geräteschuppen in Flammen

Selm Zwei Löschzüge der Feuerwehr haben sich in der Nacht zu Sonntag auf den Weg gemacht, um einen Geräteschuppen an der Luisenstraße zu löschen. Das Feuer hatten die Einsatzkräfte schnell unter Kontrolle. Eine Frage ist aber weiter offen. mehr...

„Do it yourself“

Adventskalender selbst gemacht: So geht‘s

Selm/Olfen/Nordkirchen Do it yourself (mach es selbst): Das steckt hinter der Abkürzung „DIY“. Und DIY liegt im Moment im Trend – gerade jetzt zur wieder, schließlich steht Weihnachten vor der Tür. In einem Video zeigt unsere Volontärin Marie Rademacher Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie einen Adventskalender aus Einmachgläsern basteln.mehr...

Silvester-Drama von Datteln

Zeugin erlitt Hörsturz nach Feuerwerk-Unglück

DORTMUND/DATTELN Äußerlich unversehrt – aber innerlich tief betroffen: Mit einer weiteren Opferzeugin ist am Freitag in Bochum der „Böller-Prozess“ gegen einen Gastwirt (51) aus Lütgendortmund fortgesetzt worden. Die Rentnerin (67) hat bei dem Silvesterdrama im Dattelner Jammertal beinahe das Gehör verloren. mehr...