Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Führerschein weg

Betrunkener Fahrer in Selm hat eine kuriose Ausrede

Selm Schlangenlinien, viel zu langsam unterwegs und wiederholtes Anhalten. Die Polizei hat am Dienstagabend einen 58-jährigen Lüner Autofahrer in Selm gestoppt. Schnell war den Beamten klar, dass er betrunken war. Dass die Polizei ihm den Führerschein abnahm, fand er vollkommen übertrieben und hatte eine kuriose Ausrede.

Gegen 21.20 Uhr fuhr der Lüner am Dienstag mit seinem Auto auf der Selmer Industriestraße. Bei erlaubten 70 km/h war er dabei nur mit rund 40 km/h unterwegs – schon eher ungewöhnlich. Als er dann auch noch in Schlangenlinien fuhr, dabei auch auf die Gegenspur geriet und immer wieder unvermittelt stehen blieb, rief ein aufmerksamer Zeuge die Polizei.

Betrunkener zeigt sich uneinsichtig

Nach einem positiven Alkoholtest wurde sein Führerschein auf der Polizeiwache in Werne sichergestellt. Dabei war der Lüner überhaupt nicht mit den Maßnahmen einverstanden. Schließlich sei er Alkoholiker und würde daher immer wieder betrunken Auto fahren.

Die Polizei behielt ihn zur Ausnüchterung erst einmal im Polizeigewahrsam. Bis auf weiteres wird er kein Auto mehr fahren dürfen.

LÜNEN Mittwoch, 17. Juni 2015, 7.20 Uhr. Ein Auto mit zwei Betrunkenen rast in das Möbelhaus Bäcker an der Kamener Straße in Lünen. Die beiden Männer fliehen, werden aber später von der Polizei ermittelt. Am Freitag standen die beiden vor Gericht - und erklärten jeweils: Ich saß nicht am Steuer, sondern der andere.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Umfrage

Das sagt ein Selmer Schulleiter zur Rückkehr zu G9

SELM Abitur in acht Jahren, Abitur in neun Jahren - was denn nun? Die Rückkehr zu G9 ist ein schwieriger Prozess. Wir haben den Leiter des Selmer Gymnasiums Ulrich Walter gesprochen und gefragt, wie er die aktuellen Entwicklungen bewertet.mehr...

Neue Arbeitsplätze

Firma McAirlaid's stellt sich in Selm vor

SELM Neuer Name, neue Gesichter, neue Arbeitsplätze im Selmer Gewerbegebiet Werner Straße: Beim IHK-Wirtschaftsgespräch am Montagabend hat sich die Firma McAirlaid‘s selbst vorgestellt. Was die Firma herstellt und was ihre Pläne für den Standort Selm sind, hat Geschäftsführer Alexander Maksimow verraten.mehr...

Treffen im Haus Kreutzbach

Gutes Zeugnis für den Wirtschaftsstandort Selm

SELM Zufrieden zeigte sich der IHK-Hauptgeschäftsführer mit dem Wirtschaftsstandort Selm. Der Bürgermeister warb beim Treffen im Haus Kreutzbach auch für Investitionen in die Infrastruktur. Und er erklärte, warum er manchmal dünnhäutig auf Kritik von Bürgern oder Presse reagiert, wenn es um Investitionen in Selms Infrastrukur geht.mehr...

McAirlaid's

Neues Werk schafft 100 neue Jobs in Selm

SELM Die Firma McAirlaid‘s zieht nach Selm. Der Rat hat zugestimmt, dass die Stadt eine Gewerbefläche an die Firma verkauft. Für Selm bedeutet das, dass in den nächsten Jahren rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen könnten. Dass sich Selm gegen andere Konkurrenz-Standorte durchsetze, hat einen bestimmten Grund.mehr...

Quizzen Sie mit!

7 Tage - 7 Fragen: Das Wochenquiz für Selm

SELM Welches Fest wird gefeiert? Was bereitet Selms Einzelhändler Sorgen? Was muss man beachten, wenn man umzieht? Und welches Tier starb? In unserem Quiz können Sie jede Woche testen, ob Sie alles mitbekommen haben. Seien Sie dabei und spielen Sie mit!mehr...

Einweihung im Advent

Bau der neuen Kapelle an St. Josef ist im Zeitplan

SELM Der Bau der Kapelle am Altenwohnhaus St. Josef Selm befindet sich im Zeitplan. Am dritten Adventssonntag soll sie eingeweiht werden. Auch mit dem Bau des Pfarrheims wurde begonnen. Etwas später als geplant, denn hier sollte es bereits im August losgehen. Wenn alles gut geht, ist es im nächsten Frühjahr fertig.mehr...