Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball: Kreisliga

Bork empfängt Niederaden – Die Vorschau

SELM Der Spitzenreiter PSV Bork bekommt es im nächsten Spiel inde Kreisliga A2 Unna/Hamm mit dem TuS Niederaden zu tun, der zuletzt starke Leistungen erbracht hat. GS Cappenberg spielt am Sonntag gegen den Tabellenzweiten SG Massen, die SG Selm empfängt den TuS Hiltrup II und Capelle reist zum BSV Roxel II.

Bork empfängt Niederaden – Die Vorschau

VfB-Rückkehrer Tim Gehrmann (r.) im Luftkampf mit Borks Julien Köppeler: Der Gast gewann mit 5:3.

Kreisliga A2 Unna-Hamm PSV Bork - TuS Niederaden Sonntag, 15 Uhr, Waltroper Straße 34, Bork 

Niederaden gelang in der vergangenen Woche ein starker 5:3-Erfolg über Borks Verfolger Rot-Weiß Unna. 16 Spiele dauert die Siegesserie des PSV nun schon an. Bleibt die Tormaschinerie in Bork weiter so geölt wie bisher, sollte auch gegen den Gast aus Niederaden ein Sieg drin sein. Immerhin kassiert der Gast im Schnitt fast drei Gegentore pro Begegnung. Torjäger Marvin Schuster muss seine Sperre nach der fünften Gelben Karte absitzen. Dafür kehrt Justin Fehse auf die Bank zurück. „Ausruhen dürfen wir uns nicht, das wissen meine Jungs. Wir müssen unsere Hausaufgaben machen und unser Spiel spielen“, sagte Ingo Grodowski.

GS Cappenberg - SG Massen Sonntag, 15 Uhr, Am Kohuesholz, Cappenberg 

Die SG Massen befindet sich in Topform. Erst das 6:0 über Kaiserau II, dann der 2:1-Sieg über den Türkischen SC Kamen zeigt mit welchem Selbstbewusstsein Massen nach Cappenberg reist. Beide Mannschaften fuhren in der Rückrunde 10 der möglichen 15 Punkte ein und treffen sich auf Augenhöhe. Mit einem Sieg über Massen wäre der GSC mittendrin im Rennen um Platz zwei. Rene Moltrecht und Abiola Farinde sind die einzigen Ausfälle. Patrick Osmolski sieht seine Mannschaft gut vorbereitet: „Alles ist angerichtet. Wir sind gut vorbereitet für ein tolles Spiel.“

Kreisliga A2 Münster SG Selm - TuS Hiltrup II Sonntag, 15 Uhr, Sandforter Weg, Selm     

Der TuS Hiltrup II hat vergangene Woche ein dickes Ausrufezeichen gegen Herberns Zweite gesetzt. Mit 7:2 wurde der Tabellenvierte aus dem Stadion geschossen. Eine erneute Bestätigung des stärksten Angriffs der Liga. Bei keinem anderen Team fallen so viele Tore wie bei Hiltrup. Allerdings auch wegen der anfälligen Defensive. Die meisten Gegentore aller Topteams bieten Hoffnung für Selm im Heimspiel. Trainer Mark Bördeling und Co-Trainer Michael Kinne waren für eine Vorschau nicht erreichbar.

BSV Roxel II - SC Capelle Sonntag, 12.30 Uhr, Tilbecker Straße 34, Münster 

Als Fünfter hat sich Roxel II in der oberen Tabellenhälfte etabliert und könnte am Sonntag Vierter werden. 23 Punkte liegen zwischen beiden Kontrahenten am Sonntag. Mehr Gedanken wird sich aber der Gastgeber vor dem Anstoß machen. Mit dem 7:1-Sieg sorgte Capelle für die zweithöchste Niederlage der Geschichte des BSV Roxel II. Capelle möchte mit der gleichen Startelf aus der Vorwoche beginnen. Oliver Ritz und Fabian Steinhoff sind aber leicht angeschlagen.  „Roxel hat zwei Gesichter: Auswärts und Zuhause. Wir haben aber gute Erinnerungen an den BSV und fahren dorthin, um zu gewinnen“, sagte Martin Ritz.

Kreisliga A2 Recklinghausen SG Suderwich - Westfalia Vinnum Sonntag, 15 Uhr, Lülfstraße, Recklinghausen 

Vinnum reist zum Ligaprimus nach Suderwich, das eine Siegesserie von fünf Spielen aufweist. Erst zwei Punkte gaben die Gastgeber in elf Heimspielen ab. Eine Herkulesaufgabe für die Westfalia, die aber zumindest auch schon 22 Zähler in der Fremde einfuhr – mehr als auf der eigenen Anlage. Die letzten drei Suderwicher Spiele endeten mit 2:1. Neben den weiter gesperrten Yusuf Demir und Daniel Ulrich werden auch Michael Asemann und Alexander Rosowski (Urlaub) ausfallen. „Es gilt, gegen eine so starke Mannschaft mit Kampf und Leidenschaft zu bestehen. Ein Unentschieden ist unser Ziel am Sonntag“, sagte Frank Bidar.

Kreisliga B3 Münster SV Südkirchen - Concordia Albachten II Sonntag, 15 Uhr, Friedhofsweg 1, Südkirchen 

Die Zweitvertretung aus Albachten reist an den Böckenbusch und hat gute Erinnerungen an Südkirchen. Mit 5:2 siegte der Gast im letzten Aufeinandertreffen in der Hinrunde. Fünf Ränge rangiert die Concordia zwar hinter Südkirchen, mit einem Sieg beim SV würde sich Albachten aber sogar an der Gastgebern vorbeischieben. Südkirchen muss den negativen Trend aus den letzten drei verlorenen Spielen unbedingt stoppen. Zuletzt gab es ein blamables 0:5 bei der zweiten Mannschaft des FC Nordkirchen. Weder Felix Windmeier noch Jens Kalender waren erreichbar.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Kreisliga A

Olfen büßt Punkte ein, Bork unglücklich

Selm/Nordkirchen/Olfen Der PSV Bork hat gegen Wethmars U23 mit 2:3 verloren. Der SuS Olfen wäre beinahe mit drei Punkten aus Gescher zurückgekehrt. Tobias Lütjann war der Unglücksrabe bei der SG Selm. In der Kreisliga sorgten die frostigen Temperaturen für einige Spielausfälle.mehr...

Fußball: Kreisliga A

SC Capelle will bis zum Abpfiff kämpfen

CAPELLE Mit einem Sieg im Rücken das Wochenende auf der Werner Sim-Jü-Kirmes genießen – das ist die Wunschvorstellung der Mannschaft des SC Capelle. Schon am Donnerstagabend trifft der Fußball-Kreisligist auf Hohenholte. Hohenholte hatte nicht nur einer Verlegung, sondern auch dem Heimrechttausch zugestimmt.mehr...

Brandbrief von Münsters Fußballchef

Alarm wegen zunehmender Gewalt im Amateurfußball

KREISGEBIET Norbert Reisener vom Fußballkreis Münster bedauert in seinem „Brandbrief“ eine Verrohung der Sitten in seinem Sport. Er spricht von einer Kartenflut und kündigt Konsequenzen an. Aber nicht nur im Kreis Münster bereitet die Entwicklung den Verantwortlichen Sorgen.mehr...

Fragen und Antworten

Codewort "Leo" verhindert in Cappenberg Chance

CAPPENBERG Eigentlich sind bestimmte Signalwörter unter Fußballern mittlerweile fast ausgestorben. In Cappenberg verhinderte ein Ruf trotzdem eine gute Torchance. Ein Spieler soll den Ball für einen Mitspieler durchlassen und erhält ein Kommando. In bestimmten Szenen kann der Schiedsrichter das abpfeifen. Wann und warum erklären wir Ihnen hier.mehr...

Fußball: Cappenberg trifft auf Hammer SpVg

Osmolski feiert im Pokal Wiedersehen mit Lüggert

CAPPENBERG. Vier Spielklassen liegen zwischen A-Ligist Grün-Schwarz Cappenberg und Oberligist Hammer SpVg. Am Mittwochabend (19 Uhr, Am Kohuesholz, Cappenberg) treffen beide Teams trotzdem aufeinander – im Achtelfinale des Fußball-Kreispokals Unna-Hamm.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Benedikt Stiens wird neuer GSC-Kapitän

Cappenberg Benedikt Stiens ist neuer Kapitän des Fußball-Kreisligisten GS Cappenberg. Trainer Patrick Osmolski und Co-Trainer Markus Brzenska haben den 22-Jährigen überraschend befördert. Wir haben mit Stiens und Osmolski gesprochen.mehr...