Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Fußball

Die Kreisliga im Überblick

Selm/Olfen Schwere Aufgaben für die heimischen Fußballteams in den Kreisligen. Bis auf GS Cappenberg sind alle Teams Außenseiter. Bork muss beim Spitzenreiter ran. Nicht leichter hat es die SG Selm.

Die Kreisliga im Überblick

Jubelt die SG Selm bald wieder? Gegen Nienberge wird es jedenfalls eine schwierige Aufgabe. Foto: Fleckmann

KREISLIGA A2 UNNA-HAMM

GS Cappenberg – VfK Weddinghofen

Gegner: Aus den letzten sieben Spielen gewann der VfK Weddinghofen nur eins. Auf Rang elf mit elf Punkten steht der VfK deutlich hinter Cappenberg auf Rang fünf.

Statistik: Heimstarke Cappenberger empfangen auswärtsschwache Weddinghofener in der Fußball-Kreisliga. Am heimischen Kohuesholz hat der GSC noch keinen Punkt abgegeben.

Personal: Die Abwehrspieler Jannis Drees und Tim Augustin sowie Mittelfeldspieler Sebastian Drews kehren zurück. Max Zocher fehlt.

Trainerstimme: „Wir sind gut drauf und wollen den sechsten Heimsieg“, sagt Trainer Patrick Osmolski.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Am Kohuesholz, Cappenberg


TSC Kamen – PSV Bork

Gegner: Der Tabellenführer holte bislang zehn Siege und ein Remis, 44:8 Tore – das erinnert an den meisterlichen PSV 2017. Saisonübergreifend ist der TSC Kamen, Borks Fußball-A-Liga-Konkurrent, seit 18 Spielen ungeschlagen.

Statistik: Bork verlor noch nie gegen den TSC, wahrlich in den beiden Vorjahren auch mit anderem Kader.

Personal: Mirco Klomann (krank), Sebastian Bressler (Urlaub), Julien Köppeler (Fuß) und Rene Schickentanz (Gelbsperre) fehlen.

Stimme: „Wir haben uns etwas ausgedacht: hinten dichtmachen und Konter fahren“, sagt Ingo Grodowski.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Gutenbergstraße 2, Kamen.


KREISLIGA A2 MÜNSTER
SC Nienberge – SG Selm
Gegner: Fußball-A-Ligist SG Selm (9.) steht ein schwieriges Auswärtsspiel in Nienberge bevor. Der SC Nienberge ist eine Heimmacht: volle Punktzahl aus fünf Spielen – Grundstein für Platz zwei. Sieben Siege feierte der SC in in Serie. Selm wartet seit vier Spielen auf einen Sieg.

Statistik: Selm gewann seit dem Kreiswechsel noch nie gegen den SC. Auswärts gab es nicht mal einen Punkt.

Personal: Florian Diedrich rückt zwischen die Pfosten, Patrick Botta kehrt zurück.

Trainerstimme: „Nienberge ist momentan am besten drauf. Die Serie sagt etwas aus“, sagt Deniz Sahin.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Feldstiege 45, Münster


KREISLIGA A2 AHAUS/COESFELD
SG Coesfeld – SuS Olfen
Gegner: Die SG Coesfeld 06 hat einen Spitzenplatz zum Saisonstart wieder eingebüßt. Coesfeld ist noch ohne Heimniederlage. Ein Favorit zwischen Coesfeld (5.) und Olfen (7.) ist kaum auszumachen. Die Teams trennen zwei Punkte.

Statistik: Olfen mit einem Punkt aus den letzten drei Spielen. Die gleiche Serie hat Coesfeld gerade beendet und gewann in Rorup am Sonntag.

Personal: Lars Meier, Max Müller und Dustin Brüggemann trainieren wieder.

Trainerstimme: „Die Teams oben nehmen sich die Punkte weg. Wichtig ist, in Reichweite zu bleiben“, sagt Michael Krajczy.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Osterwicker Straße 23, Coesfeld


KREISLIGA A2 RECKLINGHAUSEN
Westfalia Vinnum – Borussia Ahsen

Gegner: Ahsen hat sich warmgeschossen für Vinnum. Gegen den VfB Waltrop gewann Ahsen Sonntag mit 11:0 – ein Rekordsieg. Donnerstag gab es ein 6:1 gegen Datteln.

Statistik: Nachbar Borussia Ahsen (5.) kommt zum Fußball-A-Ligisten Vinnum (10.). Vinnums Angstgegner ist zu Gast. Aus sechs Spielen holte Vinnum ein kümmerliches Pünktchen.

Personal: Sven Quante (Hüfte), Helmut Stolzenhoff (Syndesmoseband) und Daniel Wessels (Urlaub) fehlen.

Trainerstimme: „ Ahsen ist gut drauf. Es wird trotz Heimspiel schwer“, sagt Frank Bidar.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Borker Straße, Vinnum.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Hier spielen die heimischen Kreisligisten

Sem/Olfen/Nordkirchen Die Fußballer der SG Selm stehen vor einer schwierigen Aufgabe: Beim Tabellenzweiten SV Herbern II ist Selm Außenseiter. Capelle hat sich ein ehrgeiziges Ziel bis zur Winterpause gesetzt. Bork und Vinnum spielen gegen Kellerkinder. Cappenberg und Olfen haben da schon stärkere, aber dennoch machbare Gegner vor der Brust.mehr...

Fußball

Der FC Nordkirchen muss beim Spitzenreiter ran

Nordkirchen Zum letzten Mal gewann Nordkirchen in Kaiserau vor vier Jahren – seitdem setzte es auswärts nur Niederlagen gegen den aktuellen Spitzenreiter der Bezirksliga. Doch auch Nordkirchen darf sich im Augenblick wie ein Topteam fühlen.mehr...

Handball

Aufbruch- statt Katerstimmung bei Olfens Handballern

Olfen Der erste Schock nach dem Rücktritt von Trainer von Heino Rickmann haben die Kreisliga-Handballer des SuS Olfen verdaut. Interims-Coach Michael Scholten verspürt vor dem kommenden Spiel eine Aufbruchstimmung.mehr...

Volleyball: Landesliga

Olfen hat gegen Datteln nichts zu verschenken

Olfen Die Vorzeichen könnten besser sein. Schaut man auf die Tabelle und den bisherigen Saisonverlauf, wird schnell deutlich: Die Landesliga-Volleyballerinnen stehen in ihrem ersten Spiel nach der Herbstpause bei der DJK Eintracht Datteln (Samstag, 18 Uhr, Südring 150, Datteln) vor einer Mammutaufgabe.mehr...

Fußball

Als der SV Südkirchen Hannes Wolf besiegte

Südkirchen Hannes Wolf, einst Trainer beim ASC 09 Dortmund, trifft am Freitagabend in der Bundesliga als Coach des VfB Stuttgart auf seine alte Liebe Borussia Dortmund. Zehn Jahre zuvor verloren Wolf und der ASC sensationell beim SV Südkirchen. Eine Spurensuche.mehr...

Fußball

Borks B-Juniorinnen und der Traum vom Double

Bork Acht Jahre nachdem die B-Junioren des PSV Bork im Kreispokalfinale unterlagen wollen es die B-Mädchen am Samstag gegen den BSV Heeren besser machen. Die Borkerinnen sind der Favorit – und streben das Double an.mehr...