Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Sparschwein-Raub in Selm

Gemeinnütziger Laden "Düt und Dat" bestohlen

SELM Es ist ein Geschäft, das vom Ehrenamt lebt. Von guten Taten. Von der Hilfe und der Unterstützung der Mitmenschen. Das Düt und Dat in Selm lebt von Spenden - und spendet die Einnahmen für den guten Zweck. Doch jetzt wurde die Kaffeekasse aus dem gemeinnützigen Laden in Selm gestohlen.

Gemeinnütziger Laden "Düt und Dat" bestohlen

Nachdem am vergangenen Freitag die Kaffeekasse des Düt und Dat gestohlen wurde, gehen Inhaber Dieter Melcher und Mitarbeiterin Anne Mietke nun auf Nummer sicher.

Tags zuvor hat Dieter Melcher noch einen Blick in die Kaffeekasse des Düt und Dat geworfen. Demnächst wollte der Ladenbetreiber dann einen Termin für ein gemeinsames Kaffeetrinken mit seinen Mitarbeitern vereinbaren.

Daraus wird nun nichts. Am Freitag wurde das Sparschwein mitsamt dem Trinkgeld der vergangenen drei Monate aus dem gemeinnützigen Second-Hand-Shop in der Selmer Altstadt gestohlen.

Der Diebstahl muss am Morgen erfolgt sein

Die Tat müsse sich zwischen 10.30 und 10.45 Uhr ereignet haben, so Melcher. Das Sparschwein mit der Aufschrift „Kaffeekasse“ sei in diesem Zeitfenster vom Tresen gestohlen worden.

Zur Tatzeit befanden sich zwei Mitarbeiterinnen im Lager und eine weitere im vorderen Bereich des Geschäfts. Außerdem habe sich eine Kundin mit Kinderwagen im Laden aufgehalten.

SELM Geschirr und Gläser, Besteckkisten und Küchengeräte, Pullover und Hosen: Dies und das liegt in Plastikkisten und Kartons schon bereit. Düt und Dat in Selm steht kurz vor der Eröffnung. Spenden können seit Montag abgegeben werden.mehr...

Das neue Sparschwein ist nur fest gesichert

Den Vorfall brachte Melcher am Samstag zur Anzeige. „Das ist sehr ärgerlich. Meine Frau und ich betreiben auch zwei Läden in Werne. So was ist uns noch nicht passiert.“ Seine Mitarbeiterin treffe keine Schuld. „Das kann jedem passieren.“

Auf der Ladentheke steht inzwischen ein neues Sparschwein, kleiner als der Vorgänger, und mit einem gelben, fest im Tresen verschraubten Käfig gesichert.

So sieht es im Second-Hand-Shop "Düt und Dat" aus

Im Düt und Dat gibt es unter anderem Dekoartikel.
Dieter Melcher (r.) leitet das Düt und Dat zusammen mit seiner Frau Marita (nicht im Bild). Barbara Prattes (l.) und Birgit Haupt sind zwei von insgesamt elf ehrenamtlichen Helferinnen.
Im Düt und Dat gibt es unter anderem Geschirr.
Im Düt und Dat gibt es unter anderem Dekoartikel.
Im Düt und Dat gibt es unter anderem Dekoartikel.
Barbara Prattes sortiert die Bücher.
Verkauft werden ausschließlich gespendete Gebrauchtwaren.
Im Düt und Dat gibt es unter anderem Geschirr.
Im Düt und Dat gibt es unter anderem Geschirr.
Die Spendenbereitschaft der Selmer ist groß. An Ware mangelt es dem Düt und Dat aktuell nicht.
Dieter Melcher an der Kasse.
Die Spendenbereitschaft der Selmer ist groß. An Ware mangelt es dem Düt und Dat aktuell nicht. Das Lager ist ebenfalls gut gefüllt.
Im Düt und Dat gibt es unter anderem Dekoartikel.
Das Düt und Dat befindet sich in den Räumen der Selmer Altstadtapotheke an der Ecke Ludgeristraße/Breite Straße.
Im Düt und Dat werden unter anderem Bücher verkauft.
Birgit Haupt hilft seit der Eröffnung im Januar ehrenamtlich.

Düt und Dat setzt auf Ehrenamt


 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Umfrage

Das sagt ein Selmer Schulleiter zur Rückkehr zu G9

SELM Abitur in acht Jahren, Abitur in neun Jahren - was denn nun? Die Rückkehr zu G9 ist ein schwieriger Prozess. Wir haben den Leiter des Selmer Gymnasiums Ulrich Walter gesprochen und gefragt, wie er die aktuellen Entwicklungen bewertet.mehr...

Neue Arbeitsplätze

Firma McAirlaid's stellt sich in Selm vor

SELM Neuer Name, neue Gesichter, neue Arbeitsplätze im Selmer Gewerbegebiet Werner Straße: Beim IHK-Wirtschaftsgespräch am Montagabend hat sich die Firma McAirlaid‘s selbst vorgestellt. Was die Firma herstellt und was ihre Pläne für den Standort Selm sind, hat Geschäftsführer Alexander Maksimow verraten.mehr...

Treffen im Haus Kreutzbach

Gutes Zeugnis für den Wirtschaftsstandort Selm

SELM Zufrieden zeigte sich der IHK-Hauptgeschäftsführer mit dem Wirtschaftsstandort Selm. Der Bürgermeister warb beim Treffen im Haus Kreutzbach auch für Investitionen in die Infrastruktur. Und er erklärte, warum er manchmal dünnhäutig auf Kritik von Bürgern oder Presse reagiert, wenn es um Investitionen in Selms Infrastrukur geht.mehr...

McAirlaid's

Neues Werk schafft 100 neue Jobs in Selm

SELM Die Firma McAirlaid‘s zieht nach Selm. Der Rat hat zugestimmt, dass die Stadt eine Gewerbefläche an die Firma verkauft. Für Selm bedeutet das, dass in den nächsten Jahren rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen könnten. Dass sich Selm gegen andere Konkurrenz-Standorte durchsetze, hat einen bestimmten Grund.mehr...

Quizzen Sie mit!

7 Tage - 7 Fragen: Das Wochenquiz für Selm

SELM Welches Fest wird gefeiert? Was bereitet Selms Einzelhändler Sorgen? Was muss man beachten, wenn man umzieht? Und welches Tier starb? In unserem Quiz können Sie jede Woche testen, ob Sie alles mitbekommen haben. Seien Sie dabei und spielen Sie mit!mehr...

Einweihung im Advent

Bau der neuen Kapelle an St. Josef ist im Zeitplan

SELM Der Bau der Kapelle am Altenwohnhaus St. Josef Selm befindet sich im Zeitplan. Am dritten Adventssonntag soll sie eingeweiht werden. Auch mit dem Bau des Pfarrheims wurde begonnen. Etwas später als geplant, denn hier sollte es bereits im August losgehen. Wenn alles gut geht, ist es im nächsten Frühjahr fertig.mehr...