Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Lösung schwierig

Kreisverkehr in Selm ist ein Unfallschwerpunkt

SELM Im Kreisverkehr an der Kreissstraße/Ludgeristraße in Selm hat es in drei Jahren fünf Unfälle gegeben. Deshalb ist der Kreisel nun ein sogenannter Unfallschwerpunkt. Wie die Unfälle verhindert werden können, stellt die Stadt vor einige Fragen. Sie sieht keine Chance, die Stelle durch Umbau zu entschärfen.

Kreisverkehr in Selm ist ein Unfallschwerpunkt

Neuer Unfallschwerpunkt: der Kreisverkehr an der Kreuzung Kreisstraße/Sandforter Weg/Ludgeristraße/Münsterlandstraße.

Fünf Unfälle in drei Jahren: Und immer sind es Radfahrer und Fußgänger, die teilweise schwere Verletzungen erleiden. Der Kreisverkehrsplatz Kreisstraße / Ludgeristraße / Münsterlandstraße / Sandforter Weg gilt jetzt ganz offiziell als Unfallschwerpunkt.

Der Kreisel ist somit ein Knotenpunkt, bei dem die Zahl gleicher Unfallursachen einen bestimmten Wert überschreitet. Die Frage, wie der Schwerpunkt entschärft werden könne, stellt die Stadt allerdings vor Rätsel.

KREIS UNNA Weniger Verkehrsunfälle, weniger Verletzte, weniger Schwerverletzte: Die Unfallstatistik der Kreispolizeibehörde Unna verzeichnet einen positiven Trend. 2016 starben aber mehr Menschen bei Unfällen als im Vorjahr. Auch der Blick auf Unfälle mit Radfahrern bereitet Sorgen. Wir haben alle Zahlen - auch im Vergleich der Nachbarstädte - grafisch aufbereitet.mehr...

Auto- und Motorradfahrer sind meist schuld

„Wir sehen immer dasselbe Muster“, sagt Polizeisprecherin Ute Hellmann. Fußgänger und Radfahrer verhielten sich korrekt, benutzten also Zebrastreifen und Radfurt, während Auto- und Motorradfahrer unaufmerksam seien. „Durch bauliche Veränderungen lässt sich das kaum ändern“, sagt Antonius Wiesmann von der Stadtverwaltung auf Anfrage unserer Redaktion.

Unfall auf der Münsterlandstraße

Selmer fährt falsch in Kreisverkehr - Zusammenstoß

SELM Mitten in der Nacht am Wochenende, ein junger Autofahrer, falsch herum in den Kreisverkehr, mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengeprallt - was da in der Nacht auf Sonntag an der Münsterlandstraße in Selm passiert ist, hört sich nach einer typischen Alkohol- oder Drogen-Fahrt an. War es aber nicht.mehr...

Vier Arme hat der Kreisel. „Die Unfälle verteilen sich annähernd gleichmäßig darauf“, sagt Ute Hellmann von der Polizei. Überhöhtes Tempo sei in 90 Prozent der Fälle auszuschließen, ergänzt Wiesmann. „Man kann auch nicht behaupten, dass der ganze Kreisel unübersichtlich sei“, sagt er.

Wenn sich die Unfallgefahr durch bauliche Veränderungen senken lasse, würden er und seine Kollegen gerne das Gespräch mit Straßen NRW suchen. Da es sich bei der Kreisstraße um eine Landesstraße handelt, ist die Landesbehörde als sogenannter Straßenbaulastträger Eigentümer.“ Aber wir sehen kein Defizit, das sich baulich beheben ließe.“

Tempo könnte ein Grund sein

Auch Christian Jänsch vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub findet den Kreisverkehr „ganz okay“, wie er auf Anfrage unserer Redaktion sagt. Einen Tipp hätte er aber: „Die Hecken an den Abzweigen immer ganz kurz halten.“ Sie schränkten den Blick ein.

Auch das Tempo könnte eine Unfallursache sein, sind sich Jänsch und Wiesmann einig, „insbesondere das der Autos, die von der Münsterlandstraße einfahren“, so Jänsch. Messungen sollen da Aufschluss geben.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Umfrage

Das sagt ein Selmer Schulleiter zur Rückkehr zu G9

SELM Abitur in acht Jahren, Abitur in neun Jahren - was denn nun? Die Rückkehr zu G9 ist ein schwieriger Prozess. Wir haben den Leiter des Selmer Gymnasiums Ulrich Walter gesprochen und gefragt, wie er die aktuellen Entwicklungen bewertet.mehr...

Neue Arbeitsplätze

Firma McAirlaid's stellt sich in Selm vor

SELM Neuer Name, neue Gesichter, neue Arbeitsplätze im Selmer Gewerbegebiet Werner Straße: Beim IHK-Wirtschaftsgespräch am Montagabend hat sich die Firma McAirlaid‘s selbst vorgestellt. Was die Firma herstellt und was ihre Pläne für den Standort Selm sind, hat Geschäftsführer Alexander Maksimow verraten.mehr...

Treffen im Haus Kreutzbach

Gutes Zeugnis für den Wirtschaftsstandort Selm

SELM Zufrieden zeigte sich der IHK-Hauptgeschäftsführer mit dem Wirtschaftsstandort Selm. Der Bürgermeister warb beim Treffen im Haus Kreutzbach auch für Investitionen in die Infrastruktur. Und er erklärte, warum er manchmal dünnhäutig auf Kritik von Bürgern oder Presse reagiert, wenn es um Investitionen in Selms Infrastrukur geht.mehr...

McAirlaid's

Neues Werk schafft 100 neue Jobs in Selm

SELM Die Firma McAirlaid‘s zieht nach Selm. Der Rat hat zugestimmt, dass die Stadt eine Gewerbefläche an die Firma verkauft. Für Selm bedeutet das, dass in den nächsten Jahren rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen könnten. Dass sich Selm gegen andere Konkurrenz-Standorte durchsetze, hat einen bestimmten Grund.mehr...

Quizzen Sie mit!

7 Tage - 7 Fragen: Das Wochenquiz für Selm

SELM Welches Fest wird gefeiert? Was bereitet Selms Einzelhändler Sorgen? Was muss man beachten, wenn man umzieht? Und welches Tier starb? In unserem Quiz können Sie jede Woche testen, ob Sie alles mitbekommen haben. Seien Sie dabei und spielen Sie mit!mehr...

Einweihung im Advent

Bau der neuen Kapelle an St. Josef ist im Zeitplan

SELM Der Bau der Kapelle am Altenwohnhaus St. Josef Selm befindet sich im Zeitplan. Am dritten Adventssonntag soll sie eingeweiht werden. Auch mit dem Bau des Pfarrheims wurde begonnen. Etwas später als geplant, denn hier sollte es bereits im August losgehen. Wenn alles gut geht, ist es im nächsten Frühjahr fertig.mehr...