Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball

Lucas David fehlt der SG Selm bis zum Saisonende

Selm Kapitän Lucas David hat nach seiner schweren Knieverletzung ein Dreivierteljahr Sportverbot. Um eine Operation kommt der Selmer vorerst herum. Dafür muss aber ein anderer Selmer operiert werden.

Lucas David fehlt der SG Selm bis zum Saisonende

Lucas David (l.) muss monatelang zuschauen. Er will in der Vorbereitung auf die neue Saison wieder einsteigen. Foto: Reith

Einen Tag nach seinem 24. Geburtstag erhielt Lucas David, Abwehrspieler des Fußball-Kreisligisten SG Selm, die schmerzvolle Diagnose. Am Mittwoch hatte er sich einer MRT-Untersuchung unterzogen – und was bei den Ergebnissen „aus der Röhre“ anschließend herauskam, war niederschmetternd. „Ich darf ein Dreivierteljahr kein Sport machen“, sagte David am Montag.

Im linken Knie sind gleich drei Gewebe beschädigt: Erstens ist die Patellasehne angerissen. Sie verbindet die Oberschenkelmuskulatur mit dem Schienbein und hält die Kniescheibe dort fest, wo sie sitzt. Zweitens hat Lucas David einen Knorpelschaden davongetragen. Drittens ist der Meniskus gequetscht – alles Verletzungen, die wohl alleine für sich auch zu einer längeren Pause geführt hätten. Lucas David aber laboriert an allen drei.

Passiert ist es bereits am Sonntag, 5. November, beim Selmer 3:1-Sieg gegen den TuS Hiltrup II. Lucas David musste bereits nach elf Minuten das Feld verlassen. Tobias Lütjann rückte für ihn in die Innenverteidigung. „Ich wollte einen Diagonalball spielen. Dabei ist das Knie weggeknickt“, beschrieb Lucas David die Szene. Das linke Bein war sein Standbein, das gesamte Körpergewicht lastete in diesem Moment auf dem Knie.

Lucas David hatte aber offenbar auch Glück, habe sein behandelnder Arzt zu ihm gemeint. „Ein Wunder, dass am Kreuzband nichts ist“, zitierte David seinen Orthopäden, den er auch am Montag noch einmal aufgesucht hatte, um die Behandlung zu besprechen. „Wir versuchen es ohne Operation. Wenn aber keine Besserung eintritt, wird es operiert“, sagte Lucas David. Nach zwei Monaten Pause, also im Januar soll darüber die Entscheidung fallen. „Ich werde beim Training und bei den Spielen dabei sein, um der Mannschaft so zu helfen“, sagte Lucas David.

Für Deniz Sahin, Trainer der Selmer, ist Lucas Davids Verletzung ein „herber Rückschlag“, gerade, weil er langfristig fehlt. „Lucas hat eine große Präsenz auf dem Platz“, sagte Sahin und meinte damit auch die Körpergröße des Abwehrchefs, die den Selmern im Strafraum bei Standardsituationen vorne wie hinten half. „Das ist ein enormer Verlust“, so Sahin. Davids Kapitänsbinde wird bis auf weiteres Patrick Botta am Arm tragen. So hatten es die Selmer vor dem Saisonbeginn festgelegt. Als weiterer Stellvertreter steht Tobias Lütjann in den Startlöchern. „Auf dem Platz müssen wir jetzt versuchen, sein Fehlen zu kompensieren“, sagte Sahin. In Marcel Dresken nahm ein Selmer Urgestein den Platz ein – und ausgerechnet er köpfte Selm am Sonntag noch zum 3:3 in Herbern. Ebenfalls wieder dabei ist Tobias Tumbrink. Der spielende Co-Trainer habe nach seiner Verletzung einen guten Eindruck im Training hinterlassen. „Und den hat er am Sonntag auch bestätigt“, sagte Sahin.

Der Selmer Coach benötigt seinen Co-Trainer bis zur Winterpause mehr denn je. Denn Sahin unterzieht sich einer Kreuzband-Operation. Als er noch Trainer beim FC Nordkirchen II war, war er Mitte Oktober 2016 weggeknickt und hatte sich einen Kreuzbandriss zugezogen. „Ich habe die Op lange vor mir hergeschoben, will aber selbst noch etwas Sport machen“, sagte Sahin. Der Eingriff erfolgt nun am Mittwoch, 29. November. Gegen den SV Bösensell am Sonntag, 3. Dezember (14.30 Uhr, Am Helmerbach 8, Senden), wird er auf jeden Fall fehlen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

England-Legionär

Joel Grodowski trainiert wieder voll

Bork Die lange Leidenszeit von Joel Grodowski neigt sich dem Ende. Nachdem er seine Rückenprobleme in den Griff bekommen hat, steht er bei Bradford City wieder voll im Mannschaftstraining. Bis zum ersten Einsatz dürfte es aber noch etwas dauern.mehr...

Fußball

Oliver Ritz spielt nach seinem Abschied beim SC Capelle jetzt für GW Gelmer

Capelle. Stürmer Oliver Ritz war zwei Jahre lang Torjäger beim SC Capelle. Im Sommer verließ er den Verein. Der Einstand des ehemaligen Capellers bei seinem neuen Verein in der Kreisliga A1 Münster war vielversprechend.mehr...

Fußball

Das ist die Bilanz von Trainer Martin Ritz beim SC Capelle

Capelle Durch Spielausfälle liegt das Abschiedsspiel von Capelles Trainer Martin Ritz (46) schon drei Wochen zurück. Fünf Jahre lang bestimmte Ritz die Aufstellung – dabei wollte er ursprünglich kein Trainer in Capelle werden.mehr...

Spielabsagen am Sonntag

Winter hat den Fußball weiterhin im Griff

Aus der Region Der Ball ruhte auf den Fußballplätzen der Region. Nur auf ganz wenigen Plätzen wurde am Wochenende überhaupt gespielt. Ärger gab es bei den Fußballern von GS Cappenberg, die auf der Anreise zum Spiel umkehrten.mehr...

PSV Bork sucht neuen Coach

Ingo Grodowski hört im Sommer auf

Bork Es hätte ein ruhiger Tag für den PSV Bork werden können. Schließlich stand schon fest, dass der 17. Spieltag in der Fußball-Kreisliga A2 Unna-Hamm nicht stattfinden würde. Der PSV lieferte dann aber am Mittag die Schlagzeile des Tages: Trainer Ingo Grodowski wird den PSV Bork in der kommenden Saison nicht mehr trainieren.mehr...

Handball

SuS Olfen verwirft beim Dritten den Sieg

Olfen/Selm Der SuS Olfen und der VfL Hüls haben sich am Samstag in der Handball-Kreisliga Industrie 24:24-Unentschieden getrennt. SuS-Trainer Michael Scholten sprach nach der Partie von einem verlorenen Punkt.mehr...