Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Kunden befürworten

Öffnen oder nicht öffnen?

Selm Heiligabend öffnen oder schließen? Viele Händler stehen dieses Jahr vor diesem Dilemma. In Selm hat nun fast niemand geöffnet. Auch, weil die Kunden es so wollten.

Öffnen oder nicht öffnen?

Jimmy Gawdi und Filialleiterin Lisa Wöstefeld im Rewe an der Ludgeristraße in Selm. Weihnachtsdeko steht, allerdings wird der Markt an Heiligabend geschlossen bleiben. Foto: Foto: Sabine Geschwinder

Von Sabine Geschwinder
Laut Gesetz dürfen Supermärkte am Heiligabend für einige Stunden öffnen, obwohl Sonntag ist. Das heißt, die Geschäftsführer müssen entscheiden: Mitarbeiter kommen und Kunden kaufen lassen oder lieber nicht?

Das Ergebnis, das Jimi Gawdi, vom Rewe Gawdi in der Selmer Ludgeristraße erhalten hat, ist deutlich. Über 90 Prozent der Kunden hätten sich gegen eine Öffnung an Heiligabend ausgesprochen, sagt Gawdi unserer Redaktion. Gawdi hatte eine Woche lang Stimmzettel gesammelt, die in seinen Prospekten und auch in der Zeitung abgedruckt waren. Die Kunden durften kurz und knapp entscheiden: Kreuzchen bei „ja“ oder Kreuzchen bei „nein“. Etwa 500 Kunden machten ihr Kreuzchen.

So bleibt der Markt nun also geschlossen. „Hätten sich die Kunden für die Öffnung an Heiligabend entschieden, wären wir auch gerne für sie da gewesen“, sagt Gawdi. Im Vorfeld habe er mit seinen Mitarbeitern gesprochen, von denen viele auch gerne zur Arbeit am Heiligabend gekommen wären.

Manch einer freue sich über den Feiertagszuschlag, sagt Gawdi. Allerdings sei die Frage für ihn gewesen, was die Kunden sich wünschen. Und so kommt es nun. „Ich kann aber auch Kollegen verstehen, die sich entschieden haben, an dem Tag zu öffnen“, sagt Gawdi.

Nun doch geschlossen
Rewe hatte es seinen Filialen freigestellt, zu öffnen oder darauf zu verzichten. Auch Edeka handhabt es so. Allerdings werden in Selm sowohl der Edeka an der Breiten Straße als auch der Edeka an der Botzlarstraße geschlossen bleiben. Georg Geldmann vom Edeka an der Botzlarstraße hatte es zunächst anders geplant. Ist dann aber wieder „zurückgerudert“, wie er auf Anfrage sagt. „Wir wollen eine Situation haben, die auch für die Mitarbeiter verträglich ist“, sagt Geldmann. Zu öffnen sei „einfach nur belastend“. „Ich denke, die Kunden haben vorher genug Zeit zum Einkaufen“, so Geldmann. Aldi und Lidl haben hingegen zentral entschieden, dass alle Filialen geschlossen bleiben. Die Mitarbeiter sollten eine entspannte Zeit im Kreise ihrer Liebsten verbringen dürfen, sagte Lidl-Deutschlandchef Marin Dokozic. Auch die Drogerie-Märkte Rossmann und dm bleiben an Heiligabend in Selm geschlossen.

Bei den Bäckereien bieten gerade solche, die auch an anderen Sonntagen geöffnet haben, ihre Brötchen an Heiligabend zum Verkauf an. Der größte Teil hat allerdings am 1. und 2. Weihnachtstag komplett geschlossen. Die Bäckerei Westermann an der Selmer Kreisstraße ist eine der Ausnahmen. Sie wird sowohl am Heiligabend als auch am 2. Weihnachtstag Brötchen und Gebäck anbieten (je von 8-11 Uhr).

„Wir haben allerdings unsere Öffnungszeiten reduziert, damit auch unsere Mitarbeiter noch etwas von Heiligabend haben“, sagt Michael Reinicke von Bäckerei Westermann.

  • So haben die Bäckereien geöffnet
    Bäckerei Artmann, Im Ort, Heiligabend von 7-12 Uhr geöffnet, am 1. und 2. Weihnachtstag geschlossen. Die Filiale in der Kreisstraße ist an Heiligabend von 8-11 Uhr geöffnet, die Filiale in der Ludgeristraße ist an allen Tagen geschlossen.
  • Bäckerei Braune, Ludgeristraße und Waltroper Straße in Bork, Heiligabend, 7.30 Uhr bis 12 Uhr geöffnet. 1. und 2. Weihnachtstag geschlossen.
  • Bäckerei Büsch, Botzlarstraße 1, Heiligabend von 7 bis 12 Uhr geöffnet.
  • Cappenberger Backstubencafé , Am Stierksken, Heiligabend von 8-11 Uhr geöffnet. Am 1. und 2. Weihnachtstag geschlossen.
  • Bäckerei Geiping, Kreisstraße (im Netto), Heiligabend: 8-11 Uhr. Lüdinghausener Straße geschlossen. Am 1. und 2. Weihnachtstag sind alle Filialen geschlossen.
  • Bäckerei Hosselmann, Ludgeristraße, hier steht die Entscheidung über die Öffnungszeiten noch aus.
  • Bäckerei Kanne, Breite Straße, die Öffnungszeiten lagen uns noch nicht vor.
  • Bäckerei Langhammer, Kreisstraße in Bork, noch keine Entscheidung über Öffnungszeiten.
  • Bäckerei Westermann, Kreisstraße, Heiligabend von 8-11 Uhr, 1. Weihnachtstag geschlossen, 2. Weihnachtstag von 8-11 Uhr.

Selm Kundenservice gegen Wohl der Mitarbeiter: Das ist die Entscheidung, die zahlreiche Geschäfte an Heiligabend treffen müssen. Denn der heilige Abend fällt auf einen Sonntag, den vierten Advent. Laut Gesetz dürfen viele Geschäfte trotzdem für vier Stunden öffnen. Wir zeigen auf, wie sich die Selmer Geschäfte entscheiden und wo Sie kurz vor dem Fest noch einkaufen können.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Stadt kauft Tempo-Tafeln

Geschwindigkeitsanzeige sagt bald „Danke“

Selm. Die Stadt Selm schafft zwei Dialog-Anzeigen an, die Autofahrer darauf hinweisen, ob sie zu schnell fahren oder nicht. Dabei geht es nicht ums Blitzen und Bußgeld verteilen, sondern um einen Dialog mit dem Autofahrern. Nur die Einsatzorte stehen noch nicht fest.mehr...

ÜMI und OGS Selm

Ganztagsbetreuung wird teurer

Selm Anspruchsvolle Betreuung von Grundschulkindern bis 16 Uhr ist gefragt. Fast jeder dritte Selmer Grundschüler besucht die Offene Ganztagsschule. Die Tendenz ist steigend – aber nicht nur bei der Nachfrage.mehr...

Prozess-Auftakt

Nigerianerinnen mit Voodoo-Fluch zur Prostitution gezwungen

CASTROP-RAUXEL/SELM/DORSTEN Angelockt mit falschen Versprechungen und belegt mit rituellen Schwüren soll eine Gruppe junger Nigerianerinnen ab 2015 ins Ruhrgebiet geschleust und hier in Bordellen zur Prostitution gezwungen worden sein - unter anderem in Castrop-Rauxel, Selm und Dorsten. Seit Mittwoch beschäftigt ihr Fall das Bochumer Landgericht.mehr...

In Bork

Friedhofslampen brennen am Tag - aber nicht in der Nacht

Bork Die Beleuchtung des Friedhofs Bork funktioniert. Aber nicht richtig. Die Lichter leuchten dort am Tag und bleiben nachts dunkel. Deshalb musste sich der Selmer Ausschuss für Stadtentwicklung nun mit der naheliegenden Frage beschäftigen: Woran liegt es? mehr...

Silvester-Unglück

Verurteilter legt Revision gegen Jammertal-Urteil ein

Dortmund/Datteln Das folgenschwere Silvesterunglück vor dem Wellnesshotel Jammertal in Datteln beschäftigt demnächst auch den Bundesgerichtshof. Der Gastwirt (51) aus Lütgendortmund hat Revision gegen seine Verurteilung durch das Bochumer Landgericht eingelegt. mehr...

ZDF-Mann Elmar Theveßen im Interview

„Was Ashwin Raman macht, ist brandgefährlich und enorm wichtig“

Mainz „Primetime-tauglich“ – also fähig, das Publikum zur besten Sendezeit zu fesseln: Das ist ein Etikett, das nur wenige Dokumentationen bekommen. Meistens laufen sie erst nach Mitternacht im Fernsehen. Bei Ashwin Ramans neuem Film „Im Kampf gegen den IS – ist das Kalifat am Ende?“ ist das anders. Das ZDF strahlt den Film des Selmers am 18. Dezember bereits um 21 Uhr aus. Warum, sagt der stellvertretende ZDF-Chefredakteur Elmar Theweßen im Interview.mehr...