Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Mehrere Nester entdeckt

Prozessionsspinner: Selm muss Platz sperren

SELM Raupenalarm in Selm: Jetzt ist der Eichenprozessionsspinner auch in Selm angekommen. Diese Raupe ist nicht nur gefräßig, sondern auch gefährlich: Der Schädling frisst ganze Bäume ratzekahl und seine Haare verursachen Hautreizungen und -entzündungen. Die Stadt Selm muss nun schnell reagieren.

/
ARCHIV - Eine Raupe des Eichenprozessionsspinners kriecht am 15.06.2012 auf einem Eichenstamm entlang. Im Norden Sachsen-Anhalts wird in den kommenden Tagen der Eichenprozessionsspinner aus der Luft bekämpft. Ein zugelassenes Pflanzenschutzmittel solle die gefährlichen Raupen in Wäldern sowie auf Teilen des Elberadwegs bei Seehausen stoppen. (zu dpa «Eichenprozessionsspinner wird aus der Luft bekämpft» vom 19.05.2017) Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit

ARCHIV - Raupen des Eichenprozessionsspinners auf einem Eichenstamm, aufgenommen am 15.06.2012 in Schenkenberg (Brandenburg). Foto: Patrick Pleul/dpa (zu dpa "Mit Saugern und Feuer gegen giftige Raupen" vom 10.05.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit

Gleich 20 Nester prangen an Bäumen im Zechenbusch am Hermann-Löns-Weg auf dem Bolzplatz. Das teilte Stadtsprecher Malte Woesmann mit. Die Stadt Selm hat reagiert und den Platz, auf dem sonst Kinder spielen und toben, weiträumig abgesperrt. Normalerweise entfernen die zuständigen Stadtwerke die Nester des Eichenprozessionsspinners sofort. In diesem Fall sind es aber zu viele Nester auf einmal, die auch noch schwer zugänglich sind.

Schnell reagieren - erste Nester sind bereits entfernt worden

Das bestätigte Sven Hüser, Bereichsleiter Straßenunterhaltung der Stadtwerke auf Anfrage unserer Redaktion. „Die Nester sind schwer zu finden und teilweise weit oben in den Baumkronen“, sagte Hüser. Deswegen hat die Stadt ein Schädlingsbekämpfungsunternehmen beauftragt, das am Dienstag mit einem Hubsteiger anrückt. In der Regel werden die Nester des Eichenprozessionsspinners abgesaugt oder abgebrannt. „Wir müssen schnell reagieren, bevor der komplette Wald befallen ist. Die werden sich sonst auf jeden Fall explosionsartig ausbreiten“, so Hüser.

LÜNEN Die Eichen-Prozessionsspinner befallen in Lünen immer mehr Bäume. Auch in der Verbandsstaße nahe der der Nikolaus-Groß-Schule sind mehrere Eichen betroffen und von der Stadt markiert worden. Schädlingsbekämpfer sollen den Befall nun entfernen.mehr...

Auch am Ternscher See ist der Schädling bereits aufgetaucht. An einem Baum am Nordufer des Sees hatten aufmerksame Bürger ein Nest der Eichenprozessionsspinner-Raupen entdeckt und diese Information im Internet geteilt. „Der Betreiber der Plattform hat sich dann direkt per E-Mail an uns gewandt“, sagt Stadtsprecher Malte Woesmann. Die Stadt sei dann sofort tätig geworden und habe die Schädlinge entfernt: Ein Nest des Prozessionsspinners haben die Stadtwerke dort am Montagmorgen direkt beseitigt.

Auch die Selmer Bürger können etwas tun

Dass gleich zwei Fälle in so kurzer Zeit auftreten, das sei für Selm sehr ungewöhnlich, so Woesmann. „Ein größeres Problem mit dem Eichenprozessionsspinner ist uns noch nicht bekannt“, gab der Stadtsprecher vorerst Entwarnung. Dass die schädlichen Nachtfalter aber auftauchten, das käme „immer mal wieder vor“. Hüser kann sich an einen extremen Fall in Selm erinnern, der allerdings bereits einige Jahre zurückliegt. „Da war ein kompletter Baum eingesponnen“, so Hüser.

Entsprechend wichtig sei es, dass Bürger sofort melden, wenn sie die Raupen dieser Insekten sehen, damit die Stadt sofort tätig werden kann. „Bürger sollen sofort der Stadt oder dem Ordnungsamt melden, wenn sie etwas Verdächtiges sehen“, so Woesmann.

ICKERN Sie bauen Nester in Bäume, fressen sie kahl, ihre Haare verursachen Hautreizungen und -entzündungen. Der Eichenprozessionsspinner hat zahlreiche Bäume in Ickern befallen. Jetzt geht die Stadt gegen die Nester der Nachtfalter vor. Aber es gibt Hindernisse.mehr...

Deshalb ist der Eichenprozessionsspinner gefährlich


/
ARCHIV - Eine Raupe des Eichenprozessionsspinners kriecht am 15.06.2012 auf einem Eichenstamm entlang. Im Norden Sachsen-Anhalts wird in den kommenden Tagen der Eichenprozessionsspinner aus der Luft bekämpft. Ein zugelassenes Pflanzenschutzmittel solle die gefährlichen Raupen in Wäldern sowie auf Teilen des Elberadwegs bei Seehausen stoppen. (zu dpa «Eichenprozessionsspinner wird aus der Luft bekämpft» vom 19.05.2017) Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit

ARCHIV - Raupen des Eichenprozessionsspinners auf einem Eichenstamm, aufgenommen am 15.06.2012 in Schenkenberg (Brandenburg). Foto: Patrick Pleul/dpa (zu dpa "Mit Saugern und Feuer gegen giftige Raupen" vom 10.05.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Umfrage

Das sagt ein Selmer Schulleiter zur Rückkehr zu G9

SELM Abitur in acht Jahren, Abitur in neun Jahren - was denn nun? Die Rückkehr zu G9 ist ein schwieriger Prozess. Wir haben den Leiter des Selmer Gymnasiums Ulrich Walter gesprochen und gefragt, wie er die aktuellen Entwicklungen bewertet.mehr...

Neue Arbeitsplätze

Firma McAirlaid's stellt sich in Selm vor

SELM Neuer Name, neue Gesichter, neue Arbeitsplätze im Selmer Gewerbegebiet Werner Straße: Beim IHK-Wirtschaftsgespräch am Montagabend hat sich die Firma McAirlaid‘s selbst vorgestellt. Was die Firma herstellt und was ihre Pläne für den Standort Selm sind, hat Geschäftsführer Alexander Maksimow verraten.mehr...

Treffen im Haus Kreutzbach

Gutes Zeugnis für den Wirtschaftsstandort Selm

SELM Zufrieden zeigte sich der IHK-Hauptgeschäftsführer mit dem Wirtschaftsstandort Selm. Der Bürgermeister warb beim Treffen im Haus Kreutzbach auch für Investitionen in die Infrastruktur. Und er erklärte, warum er manchmal dünnhäutig auf Kritik von Bürgern oder Presse reagiert, wenn es um Investitionen in Selms Infrastrukur geht.mehr...

McAirlaid's

Neues Werk schafft 100 neue Jobs in Selm

SELM Die Firma McAirlaid‘s zieht nach Selm. Der Rat hat zugestimmt, dass die Stadt eine Gewerbefläche an die Firma verkauft. Für Selm bedeutet das, dass in den nächsten Jahren rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen könnten. Dass sich Selm gegen andere Konkurrenz-Standorte durchsetze, hat einen bestimmten Grund.mehr...

Quizzen Sie mit!

7 Tage - 7 Fragen: Das Wochenquiz für Selm

SELM Welches Fest wird gefeiert? Was bereitet Selms Einzelhändler Sorgen? Was muss man beachten, wenn man umzieht? Und welches Tier starb? In unserem Quiz können Sie jede Woche testen, ob Sie alles mitbekommen haben. Seien Sie dabei und spielen Sie mit!mehr...

Einweihung im Advent

Bau der neuen Kapelle an St. Josef ist im Zeitplan

SELM Der Bau der Kapelle am Altenwohnhaus St. Josef Selm befindet sich im Zeitplan. Am dritten Adventssonntag soll sie eingeweiht werden. Auch mit dem Bau des Pfarrheims wurde begonnen. Etwas später als geplant, denn hier sollte es bereits im August losgehen. Wenn alles gut geht, ist es im nächsten Frühjahr fertig.mehr...