Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Fußball

SC Capelle präsentiert Reinhard Behlert als neuen Trainer

Capelle Fußball-Kreisligist SC Capelle hat am Donnerstag die Verpflichtung von Reinhard Behlert bekannt gegeben. Er wird Nachfolger des scheidenden Trainers Martin Ritz. Am Abend informierte der Verein die Mannschaft über die Personalie.

SC Capelle präsentiert Reinhard Behlert als neuen Trainer

Reinhard Behlert war lange Trainer in Kaiserau. Im Dezember übernimmt er den SC Capelle. Foto: Archiv

Die Suche ist abgeschlossen: Fußball-Kreisligist SC Capelle hat am Donnerstag in einer Pressemitteilung den Namen des neuen Trainers enthüllt. Reinhard Behlert wird die Mannschaft nach dem letzten Pflichtspiel des Jahres übernehmen und damit Nachfolger von Martin Ritz.

Die Trainersuche in Capelle ging verhältnismäßig schnell. Am 6. Oktober hatte der Verein bekanntgegeben, dass Trainer Martin Ritz seinen Posten im Winter räumen wird. Eigentlich sollte er die Mannschaft mindestens bis zum Sommer weiter betreuen. Das Heimspiel gegen die SG Selm am 10. Dezember (15 Uhr, Gorfeldstraße, Capelle) könnte Ritz‘ Abschiedsspiel werden, sollte die Partie auf der Anlage, die aus einem Rasen- und einem Aschenplatz besteht, auch stattfinden.

Ab Mitte Dezember wird Reinhard Behlert nun das Kreisliga-Team betreuen. „Ich freue mich auf die Jungs und die Herausforderungen“, wird er in der Pressemitteilung zitiert. Die Saison wolle er mit Capelle auf einem Nichtabstiegsplatz beenden. „Das gibt der Kader auf jeden Fall auch her“, sagte Behlert.

Mario Lohmann, Sportlicher Leiter der Capeller, hatte sich nach dem angekündigten Rücktritt von Martin Ritz auf die Trainersuche begeben. Neben einigen interessanten externen Trainern war von Anfang an eine interne Lösung von Lohmann favorisiert worden, hieß es in der Pressemitteilung. Das hatte er auch in einem Interview mit dieser Zeitung angedeutet. „Eine interne Lösung hätte Charme, weil es sanfte Übergänge gibt“, hatte Lohmann damals gesagt.

Diese interne Lösung heißt Reinhard Behlert. Er wohnt seit 2003 in Capelle, knapp 50 Meter von der Sportanlage des SCC entfernt. Bereits während seiner aktiven Zeit als Spieler beim SuS Kaiserau übernahm er dort eine Jugendmannschaft und mit dem Kern dieser Mannschaft stieg er im Seniorenbereich dann von der Bezirksliga in die Landesliga auf.

In den Spielzeiten 2014/2015 und 2015/2016 unterstützte Reinhard Behlert bereits Martin Ritz als Co-Trainer und trainierte seit vielen Jahren die Torhüter des SC Capelle.

Lohmann und Behlert kennen sich auch privat gut. Beide sind im Capeller Schalke-Fanclub im Vorstand aktiv. Nachdem Behlert in den letzten Wochen einige berufliche und private Fragen im Vorfeld geklärt hatte, sagte er zu. „Alles ist in enger Absprache mit dem Vorstand abgelaufen“, sagte Lohmann. „Reinhard Behlert kennt die Spieler und die Liga sehr gut“, sagte Josef Mertens, Vorsitzender des Vereins in der Pressemitteilung, „wir freuen uns, dass Behle uns in dieser Situation unterstützt und wir sind sicher, dass er der richtige für den SCC ist.“

Am Donnerstagabend stellte der Verein den neuen Trainer der Mannschaft vor. Bis zum Saisonende wird Behlert als Nachfolger von Martin Ritz agieren. Benedikt Reckmann bleibt Co-Trainer. Am Sonntag, 25. Februar, (12.30 Uhr, Tilbecker Straße 34, Münster) dürfte das Duo gegen Roxel II zum ersten Mal an der Linie stehen. Roxel gewann das Auftaktspiel zum Saisonstart gegen Capelle mit 8:0 – ein besseres Debüt wäre Behlert zu wünschen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Hier spielen die heimischen Kreisligisten

Sem/Olfen/Nordkirchen Die Fußballer der SG Selm stehen vor einer schwierigen Aufgabe: Beim Tabellenzweiten SV Herbern II ist Selm Außenseiter. Capelle hat sich ein ehrgeiziges Ziel bis zur Winterpause gesetzt. Bork und Vinnum spielen gegen Kellerkinder. Cappenberg und Olfen haben da schon stärkere, aber dennoch machbare Gegner vor der Brust.mehr...

Fußball

Der FC Nordkirchen muss beim Spitzenreiter ran

Nordkirchen Zum letzten Mal gewann Nordkirchen in Kaiserau vor vier Jahren – seitdem setzte es auswärts nur Niederlagen gegen den aktuellen Spitzenreiter der Bezirksliga. Doch auch Nordkirchen darf sich im Augenblick wie ein Topteam fühlen.mehr...

Handball

Aufbruch- statt Katerstimmung bei Olfens Handballern

Olfen Der erste Schock nach dem Rücktritt von Trainer von Heino Rickmann haben die Kreisliga-Handballer des SuS Olfen verdaut. Interims-Coach Michael Scholten verspürt vor dem kommenden Spiel eine Aufbruchstimmung.mehr...

Volleyball: Landesliga

Olfen hat gegen Datteln nichts zu verschenken

Olfen Die Vorzeichen könnten besser sein. Schaut man auf die Tabelle und den bisherigen Saisonverlauf, wird schnell deutlich: Die Landesliga-Volleyballerinnen stehen in ihrem ersten Spiel nach der Herbstpause bei der DJK Eintracht Datteln (Samstag, 18 Uhr, Südring 150, Datteln) vor einer Mammutaufgabe.mehr...

Fußball

Als der SV Südkirchen Hannes Wolf besiegte

Südkirchen Hannes Wolf, einst Trainer beim ASC 09 Dortmund, trifft am Freitagabend in der Bundesliga als Coach des VfB Stuttgart auf seine alte Liebe Borussia Dortmund. Zehn Jahre zuvor verloren Wolf und der ASC sensationell beim SV Südkirchen. Eine Spurensuche.mehr...

Fußball

Borks B-Juniorinnen und der Traum vom Double

Bork Acht Jahre nachdem die B-Junioren des PSV Bork im Kreispokalfinale unterlagen wollen es die B-Mädchen am Samstag gegen den BSV Heeren besser machen. Die Borkerinnen sind der Favorit – und streben das Double an.mehr...