Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Fußball: Kreisliga A

SC Capelle zum Saisonstart mit 0:8-Debakel

CAPELLE Mit einem Horror-Start hat die Saison für Fußball-Kreisligist SC Capelle begonnen. Am Dienstagabend verlor die Mannschaft von Martin Ritz in Münster mit 0:8 gegen den BSV Roxel II. Damit belegt der SC Capelle nach dem ersten Spieltag den letzten Platz in der Tabelle der Kreisliga A2 Münster.

SC Capelle zum Saisonstart mit 0:8-Debakel

Das überrascht ein wenig: Martin Ritz, Trainer des SC Capelle, erklärt den Werner SC II zum Favoriten.

Fußball: Kreisliga A2 Münster BSV Roxel II – SC Capelle 8:0 (2:0)

Der einstige Lieblingsgegner, gegen den Capelle zuvor noch nie verloren hatte, hat viele Fragen in Capelle aufgeworfen. Ist Capelle stark genug für die A-Liga? Wie konnte es zu diesem Debakel kommen? Und wie geht es nach der Klatsche nun weiter?

Trainer Martin Ritz jedenfalls war keinesfalls sprachlos. Auf dem Heimweg auf der Autobahn, den er allein antrat (O-Ton: „Und das ist auch besser so“) sprach Ritz ganz offen über die desolate Präsentation seines Teams. Wie hilflos es in Halbzeit zwei war. Und wie schlecht die Sprache auf dem Platz auch war. „Das war gar nichts“, sagte Ritz, „von der Einstellung war nichts zu sehen. Roxel war viel galliger als wir.“

Vorgeführt

In Halbzeit zwei wurde der SC Capelle regelrecht vorgeführt. Die Niederlage wuchs zu einer Blamage an. Drei Minuten nach der Pause und in der 54. Minute trafen Roxeler Akteure zum 3:0 und 4:0 – spätestens da war die Entscheidung gefallen. Ein Drama war es da noch nicht. Eine Viertelstunde später schon. Denn da stand es bereits 7:0, ehe zwölf Minuten vor dem Ende das beschämende 8:0 für Roxel fiel – der Schlusspunkt eines traurigen Capeller Fußballabends. „Da war jeder Schuss ein Treffer. Das war ganz bitter“, sagte Ritz. Dabei habe sich seine Mannschaft in der Kabine zur Pause noch versucht zu sammeln. Mit 0:2 lag der SC Capelle zu diesem Zeitpunkt zurück.

Hoffnungen in der Pause

Das 0:1 resultierte aus einem Ballverlust, das 0:2 kurz vor der Pause aus einem Konter, nachdem Capelle selbst einen Eckball hatte. Doch es war kein Rückstand, den man nicht umbiegen konnte. Die Hoffnung auf etwas Zählbares war da. Das schlug am Ende um in die höchste Pleite seit Jahren. „Die Spieler müssen daraus lernen – und zwar schnell“, forderte Ritz.

Und nun reist Capelle am Freitag (19.30 Uhr, Hohe Geist 7, Münster) als Schlusslicht ausgerechnet zum Meister des Vorjahres, Concordia Albachten. Drei Tage Zeit, um die historische Pleite zu verdauen. „Das Spiel ist das Beste, was uns passieren konnte“, sagte Ritz, „jetzt müssen wir kicken. Und uns hat niemand mehr auf der Rechnung.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Kreisliga A

SC Capelle will bis zum Abpfiff kämpfen

CAPELLE Mit einem Sieg im Rücken das Wochenende auf der Werner Sim-Jü-Kirmes genießen – das ist die Wunschvorstellung der Mannschaft des SC Capelle. Schon am Donnerstagabend trifft der Fußball-Kreisligist auf Hohenholte. Hohenholte hatte nicht nur einer Verlegung, sondern auch dem Heimrechttausch zugestimmt.mehr...

Brandbrief von Münsters Fußballchef

Alarm wegen zunehmender Gewalt im Amateurfußball

KREISGEBIET Norbert Reisener vom Fußballkreis Münster bedauert in seinem „Brandbrief“ eine Verrohung der Sitten in seinem Sport. Er spricht von einer Kartenflut und kündigt Konsequenzen an. Aber nicht nur im Kreis Münster bereitet die Entwicklung den Verantwortlichen Sorgen.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Capelles Talfahrt hält an - Die Ergebnisse

SELM/NORDKIRCHEN/OLFEN Fußball-Kreisligist GS Cappenberg hat gestern deutlich mit 6:2 (4:1) gegen den SV Bausenhagen gewonnen – und am Ende wechselte GSC-Stürmer Marius Mantei noch spontan seinen Vornamen. Erst führt die SG auswärts, dann aber dreht der Gastgeber das Spiel noch. Westfalia Vinnum führte nach der ersten Halbzeit schon mit 3:0. Olfen verlor am Freitagabend bereits beim Spitzenreiter Legden.mehr...

Fußball: Bezirksliga

FCN dreht Rückstand gegen Dortmund

NORDKIRCHEN Fußball-Bezirksligist FC Nordkirchen hat in Dortmund einen Rückstand gedreht. Beim TSC Eintracht gewann die Mannschaft von Issam Jaber verdient mit 2:1. Die Wende leitete Toptorschütze Florian Fricke fünf Minuten nach dem Wechsel ein.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Selm will Siegesserie brechen – Die Vorschau

SELM/NORDKIRCHEN/OLFEN Die SG Selm trifft am Sonntag auf ihren oberen Tabellennachbarn Wacker Mecklenbeck. Der Gastgeber aus Münster erfreut sich einer nun schon drei Spieltage anhaltenden Siegesserie. Die will die SG Selm nun brechen und am Gegner vorbeiziehen. GS Cappenberg muss derweil um Torjäger Marius Mantei bangen.mehr...

Fußball: Bezirksliga

Der FC Nordkirchen will seine Serie brechen

NORDKIRCHEN Der FC Nordkirchen wartet seit vier Spielen auf einen Sieg. Der Remiskönig der Liga (schon fünf Unentschieden) kann mit einem Sieg beim TSC Eintracht Dortmund die Negativserie durchbrechen. Bei einer Pleite ist der FCN zurück im Abstiegskampf. Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um die Partie am Sonntag.mehr...