Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Geplante Schließungen

Selmer Spielplätze könnten doch erhalten bleiben

SELM In Selm soll es in Zukunft eigentlich weniger Spielplätze geben. Doch nun bieten Anwohner an, eine Partnerschaft für die Spielplätze zu übernehmen. Zudem könnten im Haushalt freiwerdende Mittel für den Spielplatz am Ludgerikirchplatz genutzt werden. Wir geben einen Überblick, was wo Stand der Dinge ist.

Selmer Spielplätze könnten doch erhalten bleiben

Der Spielplatz Auf dem Sägeplatz soll eigentlich aufgegeben werden. Doch es besteht die Chance auf Patenschaften für den Platz.

Eigentlich will die Stadt Selm fünf Spielplätze im Stadtgebiet aufgeben. Doch ganz aktuell haben sich Chancen aufgetan, um zumindest den Spielplatz in der Straße Auf dem Sägeplatz in Cappenberg zu erhalten.

Wie der Leiter des Jugendamtes, Wolfgang Strickstrock, am Mittwoch in der Sitzung des Ausschusses für Jugendhilfe, Familie und Soziales mitteilte, „könnte es sein, dass die Möglichkeit einer Patenschaft besteht“. Anwohner hätten Interesse bekundet. Es werde Gespräche geben, „inwieweit es da konkret zu einer Patenschaft kommt“.

Weniger Spielplätze geplant

Stadt Selm plant Konzept für Spielflächen

CAPPENBERG/SELM Die Stadt Selm arbeitet an einem neuen Konzept für die Spielplätze in der Stadt. Das beinhaltet auch, dass der derzeit gesperrte Platz am Übbenhagen in Cappenberg nicht wieder geöffnet werden soll. Bei Anwohnern kommt diese Nachricht nicht gut an.mehr...

Der Spielplatz am Ludgerikirchplatz steht auf der Kippe

Auf der Streichliste stehen folgende Spielplätze: Reuterstraße, Hermann-Löns-Weg, Buchenstraße und Markland. Wegen fehlenden Bedarfs, wie die Stadtverwaltung mitteilt. Noch vorhandene Spielgeräte werden künftig abgebaut, soweit nicht schon geschehen.

SELM Immer weniger Spielplätze gibt es in Selm. Drei von den aktuell 28 öffentlichen Spielplätzen gibt die Stadt Selm auf. Und einigen von denjenigen, die bleiben, sind nach Einschätzung der Eltern in schlechtem Zustand. So wie der Spielplatz an der Ludgerikirche. Eine Mutter und Anwohnerin ärgert sich.mehr...

In Sachen Spielplatz Ludgerikirchplatz könnte es laut Beigeordneter Sylvia Engemann sein, dass neue Spielgeräte angeschafft werden könnten. Dafür müsste allerdings der Fall eintreten, dass nicht das komplette Geld für Spielplatzmaßnahmen bis Jahresende abgerufen wurde. Dafür stehen im Haushalt 2017 insgesamt 130.000 Euro bereit.

So laufen die Restaurierungen am Spielplatz an der Römerstraße

Die Bauarbeiten laufen noch.
So sieht es im Moment auf dem Spielplatz aus.
So sieht es im Moment auf dem Spielplatz aus.
Noch steht der Bauzaun.
Fußball kann auch weiterhin auf dem Nebenplatz gespielt werden.
So sieht es momentan auf dem Spielplatz aus.

Die weiteren Maßnahmen an städtischen Spielplätzen in diesem Jahr:

  • Der Spielplatz am Heinrich-Böll-Weg bekommt ein neues Spielgerät, nämlich eine Kletterkombination aus kleinen Seilnetzflächen. Kosten brutto: 29.719 Euro.
  • Der Spielplatz an der Bergstraße bekommt eine neue 2-Turm-Kletteranlage und zudem eine komplette Zaunanlage. Kosten brutto: 37.520 Euro. Die Arbeiten sind so weit gediehen, dass in sechs bis acht Wochen eröffnet werden kann.
  • Auf dem Spielplatz an der Schorfheide muss die Wippe ausgetauscht werden. Zudem gibt es einen neuen Sandkasten. Bruttokosten: 2500 Euro.
  • Der Schulhof der Ludgerischule bekommt eine neue Tafelwand. Die reinen Kosten für das Spielgerät betragen 9000 Euro. Die Gesamtbruttokosten sind noch nicht beziffert.
  • Für den Spielplatz Übbenhagen in Cappenberg gibt es laut Verwaltung eine Anwohnerpatenschaft für die Pflege.

Mehr als 100.000 Euro für Spielplätze in 2018 kalkuliert 

  • Ludgerischule: neue Kletterkombination (Gesamtbruttokosten 15.620 Euro)
  • Realschule: neuer Kletterwürfel (35.000 Euro)
  • Nierfeld: neues Haus, neuer Kletterturm, neue Bänke, Austausch Seilbahn und Hangrutsche (31.980 Euro) 
  • Angelkamp: neue Seilbahn, neues Karussell (17.080 Euro). 
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Umfrage

Das sagt ein Selmer Schulleiter zur Rückkehr zu G9

SELM Abitur in acht Jahren, Abitur in neun Jahren - was denn nun? Die Rückkehr zu G9 ist ein schwieriger Prozess. Wir haben den Leiter des Selmer Gymnasiums Ulrich Walter gesprochen und gefragt, wie er die aktuellen Entwicklungen bewertet.mehr...

Neue Arbeitsplätze

Firma McAirlaid's stellt sich in Selm vor

SELM Neuer Name, neue Gesichter, neue Arbeitsplätze im Selmer Gewerbegebiet Werner Straße: Beim IHK-Wirtschaftsgespräch am Montagabend hat sich die Firma McAirlaid‘s selbst vorgestellt. Was die Firma herstellt und was ihre Pläne für den Standort Selm sind, hat Geschäftsführer Alexander Maksimow verraten.mehr...

Treffen im Haus Kreutzbach

Gutes Zeugnis für den Wirtschaftsstandort Selm

SELM Zufrieden zeigte sich der IHK-Hauptgeschäftsführer mit dem Wirtschaftsstandort Selm. Der Bürgermeister warb beim Treffen im Haus Kreutzbach auch für Investitionen in die Infrastruktur. Und er erklärte, warum er manchmal dünnhäutig auf Kritik von Bürgern oder Presse reagiert, wenn es um Investitionen in Selms Infrastrukur geht.mehr...

McAirlaid's

Neues Werk schafft 100 neue Jobs in Selm

SELM Die Firma McAirlaid‘s zieht nach Selm. Der Rat hat zugestimmt, dass die Stadt eine Gewerbefläche an die Firma verkauft. Für Selm bedeutet das, dass in den nächsten Jahren rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen könnten. Dass sich Selm gegen andere Konkurrenz-Standorte durchsetze, hat einen bestimmten Grund.mehr...

Quizzen Sie mit!

7 Tage - 7 Fragen: Das Wochenquiz für Selm

SELM Welches Fest wird gefeiert? Was bereitet Selms Einzelhändler Sorgen? Was muss man beachten, wenn man umzieht? Und welches Tier starb? In unserem Quiz können Sie jede Woche testen, ob Sie alles mitbekommen haben. Seien Sie dabei und spielen Sie mit!mehr...

Einweihung im Advent

Bau der neuen Kapelle an St. Josef ist im Zeitplan

SELM Der Bau der Kapelle am Altenwohnhaus St. Josef Selm befindet sich im Zeitplan. Am dritten Adventssonntag soll sie eingeweiht werden. Auch mit dem Bau des Pfarrheims wurde begonnen. Etwas später als geplant, denn hier sollte es bereits im August losgehen. Wenn alles gut geht, ist es im nächsten Frühjahr fertig.mehr...