Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

So feierte Wikult das 25-jährige Bestehen

Mehr als 120 Gäste kamen zur Jubiläumsfeier anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Wirtschafts- und Kulturfördervereins Selm. Hier gibt es die Fotos des Abends.

/
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle  der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik seinen 25. Geburtstag gefeiert.  Dabei gab es eine Überraschung: einen ersten Blick auf das neue Kunstwerk, das ab 2018 den Kreisverkehr Ludgeristraße/Kreisstraße  zieren wird.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik seinen 25. Geburtstag gefeiert. Dabei gab es eine Überraschung: einen ersten Blick auf das neue Kunstwerk, das ab 2018 den Kreisverkehr Ludgeristraße/Kreisstraße zieren wird.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Anzeige
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle  der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik seinen 25. Geburtstag gefeiert.  Dabei gab es eine Überraschung: einen ersten Blick auf das neue Kunstwerk, das ab 2018 den Kreisverkehr Ludgeristraße/Kreisstraße  zieren wird.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik seinen 25. Geburtstag gefeiert. Dabei gab es eine Überraschung: einen ersten Blick auf das neue Kunstwerk, das ab 2018 den Kreisverkehr Ludgeristraße/Kreisstraße zieren wird.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle  der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik seinen 25. Geburtstag gefeiert.  Dabei gab es eine Überraschung: einen ersten Blick auf das neue Kunstwerk, das ab 2018 den Kreisverkehr Ludgeristraße/Kreisstraße  zieren wird.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik seinen 25. Geburtstag gefeiert. Dabei gab es eine Überraschung: einen ersten Blick auf das neue Kunstwerk, das ab 2018 den Kreisverkehr Ludgeristraße/Kreisstraße zieren wird.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle  der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik seinen 25. Geburtstag gefeiert.  Dabei gab es eine Überraschung: einen ersten Blick auf das neue Kunstwerk, das ab 2018 den Kreisverkehr Ludgeristraße/Kreisstraße  zieren wird.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik seinen 25. Geburtstag gefeiert. Dabei gab es eine Überraschung: einen ersten Blick auf das neue Kunstwerk, das ab 2018 den Kreisverkehr Ludgeristraße/Kreisstraße zieren wird.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.

Foto: Sylvia vom Hofe

Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle  der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik seinen 25. Geburtstag gefeiert.  Dabei gab es eine Überraschung: einen ersten Blick auf das neue Kunstwerk, das ab 2018 den Kreisverkehr Ludgeristraße/Kreisstraße  zieren wird.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle  der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik seinen 25. Geburtstag gefeiert.  Dabei gab es eine Überraschung: einen ersten Blick auf das neue Kunstwerk, das ab 2018 den Kreisverkehr Ludgeristraße/Kreisstraße  zieren wird.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle  der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik seinen 25. Geburtstag gefeiert.  Dabei gab es eine Überraschung: einen ersten Blick auf das neue Kunstwerk, das ab 2018 den Kreisverkehr Ludgeristraße/Kreisstraße  zieren wird.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle  der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik seinen 25. Geburtstag gefeiert.  Dabei gab es eine Überraschung: einen ersten Blick auf das neue Kunstwerk, das ab 2018 den Kreisverkehr Ludgeristraße/Kreisstraße  zieren wird.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.
Der Wirtschafts- und Kulturförderverein Selm hat in der alten Lohnhalle der Zeche Hermann, heute Sitz des Unternehmens Interhydraulik, seinen 25. Geburtstag gefeiert.