Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Bis Sonntag in der Altstadt

So war der Start des Selmer Adventsmarktes

Selm Das offizielle Rahmenprogramm zum ersten Selmer Glitzerwald ist Geschichte. Für besinnliche Augenblicke und Begegnungen sorgt seit Freitagabend der Adventsmarkt in der Selmer Altstadt. Wir haben die Fotos dazu und wollen wissen, wie der Glitzerwald angekommen ist.

So war der Start des Selmer Adventsmarktes

Stimmungsvoll beleuchtet ist die Altstadt.

Die Tannenbäume vor der Friedenskirche sind auch nach Ende des Rahmenprogramms des ersten Selmer Glitzerwaldes stehen geblieben. Die Stände, die in den Jahren zuvor auf dem Adventsmarkt vor der Kirche standen, haben neue Standorte zugewiesen bekommen. Deshalb müssen sich die Besucher an etwas andere Laufwege auf dem Adventsmarkt gewöhnen.
Quantität und Qualität haben aber nicht gelitten. So viel ist schon seit dem Auftaktabend am Freitag klar.

Mehr als 60 Aussteller – darunter wieder viele Selmer Einrichtungen, Vereine und Gruppierungen – hat die Stadt gewinnen können. Sie stehen bis Sonntagabend auf der Ludgeristraße zwischen der Einmündung Breite Straße und nördlich der Einmündung Südkirchener Straße, auf der Breiten Straße und entlang der Straße Brink zwischen Breite Straße und Friedenskirche.

Der Auftaktabend des Selmer Aventsmarktes

Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.
Schon der Auftakt zum Selmer Adventsmarkt in der Altstadt war stimmungsvoll.

Wie sehen das die Besucher? Kommt die Neuordnung an? „Es ist nicht alles so beengt, gefällt mir“, sagt Angelika Katzmann. Sie ist mit Freundinnen unterwegs. Auch aus diesem munteren Trüppchen werden Stimmen laut, die die neue Aufteilung loben.

Umfrage

Wie hat Ihnen der Selmer Glitzerwald gefallen?

94 abgegebene Stimmen

Sylvia Dotzauer, Vorsitzende des Hospizvereins „Zum Regenbogen“, hat ihren Stand diesmal direkt am Entrée zum Adventsmarkt an der Einmündung Südkirchener Straße. Sie hat ihren Stand auch schon mal vor der Friedenskirche gehabt. „Aber hier ist es auch gut“, sagt sie. „Hier müssen die Leute vorbeigehen“, fügt sie lachend zu.

Die Stimmung der Besucher zum Auftakt ist jedenfalls sehr gut. Das liegt auch an den Menschen, die die Stände betreiben. Die Aktion „Menschen für Menschen“ zum Beispiel lebt von den Moderatorenkünsten von Hans W. Schumacher. „Hat hier noch jemand einen Euro für Äthiopien?“, schallt seine Stimme an der Ecke Breite Straße/Brink durch die Nacht. Schwer, da nein zu sagen.

Liebe zum Detail

Wer den Markt entlanggeht, bemerkt, wie viel Wert die einzelnen Aussteller auf Details legen: Hier ein Lämpchen mehr, da eine Girlande zusätzlich. Auch die Geschäfte der Altstadt tragen mit Kerzen und Licht zur schönen Stimmung bei. Und das ist auch gut so.

Der Glitzerwald hat in dieser Woche wenig geglitzert, dafür übernimmt der Adventsmarkt nun die atmosphärisch ansprechende Beleuchtung des adventlichen Geschehens. Wobei der Glitzerwald im kommenden Jahr vor der Friedenskirche seinem Namen mehr Ehre machen soll, wie Bürgermeister Mario Löhr gegenüber den Ruhr Nachrichten erklärt: „Das Konzept wird so bestehen bleiben, das Glitzern wird im nächsten Jahr deutlich stärker sein.“

Positives Fazit zum Glitzerwald

Wie fällt denn das Fazit Löhrs zur Glitzerwald-Premiere aus? „Leider mussten wir aufgrund des Wetters am Montag absagen, die Resonanz war an den übrigen Tagen sehr gut. Die Musikauswahl fand sehr viel Zuspruch.“

Das kann Mitveranstalter Wilfried Reckers alles bestätigen: „Ich bin sehr zufrieden. Die Zusammenarbeit mit der Stadt war sehr gut.“ Und: „Es waren viele Klübchen da, das freut mich.“

Der Adventsmarkt hat am Samstag von 15 bis 22 Uhr, am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Um 15.30 Uhr steigt am Sonntag die Stadtwette. Die Selmer waren und sind noch aufgerufen, eifrig Plastikdeckel von Getränkeflaschen zu sammeln. Die gesammelten Deckel werden gespendet und kommen der Aktion „Deckel gegen Polio“ zu Gute.

Offizielle Eröffnung bot auch Bescherungen

Viele kommen in den Selmer Glitzerwald

Selm Das Wetter passte perfekt zum Anlass: Bei winterlicher Kälte eröffnete Bürgermeister Mario Löhr am Samstagabend offiziell den Glitzerwald vor der Friedenskirche. Doch schon vorher drehten viele Besucher ihre Runden und ließen sich den Glühwein schmecken. Unsere Fotos zeigen das.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Keine Weihnachtsbeleuchtung

Nur ein Baum sorgt für Lichterglanz

Selm In Sachen Weihnachtsbeleuchtung sieht es gerade etwas düster aus im Selmer Zentrum, nachdem Adventsmarkt und Glitzerwald abgebaut sind. Doch Hoffnung auf mehr ist in greifbarer Nähe.mehr...

Stadt kauft Tempo-Tafeln

Geschwindigkeitsanzeige sagt bald „Danke“

Selm. Die Stadt Selm schafft zwei Dialog-Anzeigen an, die Autofahrer darauf hinweisen, ob sie zu schnell fahren oder nicht. Dabei geht es nicht ums Blitzen und Bußgeld verteilen, sondern um einen Dialog mit dem Autofahrern. Nur die Einsatzorte stehen noch nicht fest.mehr...

ÜMI und OGS Selm

Ganztagsbetreuung wird teurer

Selm Anspruchsvolle Betreuung von Grundschulkindern bis 16 Uhr ist gefragt. Fast jeder dritte Selmer Grundschüler besucht die Offene Ganztagsschule. Die Tendenz ist steigend – aber nicht nur bei der Nachfrage.mehr...

Prozess-Auftakt

Nigerianerinnen mit Voodoo-Fluch zur Prostitution gezwungen

CASTROP-RAUXEL/SELM/DORSTEN Angelockt mit falschen Versprechungen und belegt mit rituellen Schwüren soll eine Gruppe junger Nigerianerinnen ab 2015 ins Ruhrgebiet geschleust und hier in Bordellen zur Prostitution gezwungen worden sein - unter anderem in Castrop-Rauxel, Selm und Dorsten. Seit Mittwoch beschäftigt ihr Fall das Bochumer Landgericht.mehr...

In Bork

Friedhofslampen brennen am Tag - aber nicht in der Nacht

Bork Die Beleuchtung des Friedhofs Bork funktioniert. Aber nicht richtig. Die Lichter leuchten dort am Tag und bleiben nachts dunkel. Deshalb musste sich der Selmer Ausschuss für Stadtentwicklung nun mit der naheliegenden Frage beschäftigen: Woran liegt es? mehr...

Silvester-Unglück

Verurteilter legt Revision gegen Jammertal-Urteil ein

Dortmund/Datteln Das folgenschwere Silvesterunglück vor dem Wellnesshotel Jammertal in Datteln beschäftigt demnächst auch den Bundesgerichtshof. Der Gastwirt (51) aus Lütgendortmund hat Revision gegen seine Verurteilung durch das Bochumer Landgericht eingelegt. mehr...