Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Zu Besuch in Selms Partnerstadt Walincourt-Selvigny

Nachdem eine Besuchergruppe aus Frankreich im März in Selm weilte, um mit den deutschen Partnern das 25-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern, ist nun eine Delegation aus Selm von Samstag, 30. September, bis Montag, 2. Oktober, zum Gegenbesuch nach Walincourt-Selvigny. Hier gibt's Fotos vom ersten Tag.

/
Begrüßung durch Michel Boniface (Mitte), Bürgermeister von Haucourt.
Begrüßung durch Michel Boniface (Mitte), Bürgermeister von Haucourt.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Anzeige
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.

Foto: Arndt Brede

Monika Zientz (v.l.). Mechthild Nolden und Margret Göhler überreichen Jerémie Hutin, Chef des Orchesters Union Musicale das selbst gestaltete Plakat zum 25-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft.
Monika Zientz (v.l.). Mechthild Nolden und Margret Göhler überreichen Jerémie Hutin, Chef des Orchesters Union Musicale das selbst gestaltete Plakat zum 25-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft.

Foto: Arndt Brede

Begrüßung durch Michel Boniface (Mitte), Bürgermeister von Haucourt.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Der erste Tag verlief schon mit vielen Begegnungen atmosphärisch schön.
Monika Zientz (v.l.). Mechthild Nolden und Margret Göhler überreichen Jerémie Hutin, Chef des Orchesters Union Musicale das selbst gestaltete Plakat zum 25-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft.