Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Bowser schlägt die LippeBaskets

Werne Gegen den SVD Dortmund mussten die LippeBaskets Werne am Samstagabend wieder eine Niederlage nach starkem Spiel hinnehmen. Ein überragender Aaron Bowser, der 34 Punkte erzielte, brach den Wernern bei der 67:80-Niederlage (23:15, 21:27, 19:14, 4:23) das Genick.

Bowser schlägt
die LippeBaskets

Trotz eines starken Spiels verloren die LippeBaskets gegen Dortmund. Foto: Michalski

Basketball, 2. Regionalliga
LippeBaskets Werne - SVD Dortmund 67:80 (23:15, 21:27, 19:14, 4:23)

Vor dem Spiel rechneten sich die LippeBaskets durchaus Chancen im Heimspiel gegen den SVD Dortmund aus, die in Auswärtsspielen zuletzt wenig konstant auftraten. Zudem war in Lennard Rupprecht ein großer Spieler zurück im Kader. Zum ersten Mal das Trikot der ersten Mannschaft trug der 16-jährige Nils Brinkmann, der meist in der U18 und zweiten Herrenmannschaft spielt.

Die zuletzt schwächelnden Dortmunder legten auch am Samstag keinen guten Start hin, denn die LippeBaskets hatten die Oberhand über das Spiel und führten nach gutem Zusammenspiel nach sechs Minuten bereits mit 13:9 und bauten die Führung bis zum Viertelende auf 23:15 aus. Vor der Halbzeit konnten sich die Gastgeber sogar bis auf 42:30 abgesetzen, ehe die Dortmunder bis zur Pause auf 44:43 verkürzten. „Bis zur Halbzeitpause haben wir super gespielt. Die Führung hätte bis dahin allerdings schon höher ausfallen müssen“, sagte Trainer Christoph Henke.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Gastgeber weiter stark und schafften es, den amerikanischen Top-Spieler im Team des SVD Dortmund, Aaron Bowser, weitestgehend aus dem Spiel zu nehmen. Im dritten Viertel gelangen ihm nur sechs Punkte. Das machte sich im Dortmunder Spiel deutlich bemerkbar, denn die LippeBaskets gewannen den dritten Spielabschnitt nach cleverem Zusammenspiel mit 19:14 und gingen mit einer 62:57-Führung in die letzten zehn Minuten.

Im letzten Viertel sollten die LippeBaskets dann den Wendepunkt im Spiel erleben. Nachdem sie fast 35 Minuten im Spiel geführt hatten, startete Aaron Bowser einen Lauf und entschied die Partie für den SVD im Alleingang. 15 Punkte gelangen ihm in Folge. Die Gäste hatten dadurch die Kontrolle über das Spiel gewonnen. Die LippeBaskets erzielten in den letzten sechs Minuten keinen Korb mehr – das drückte auch die Stimmung bei den knapp 150 Zuschauern in der Ballspielhalle.

Am Ende mussten sich die Werner deutlich mit 67:80 geschlagen geben. Trotzdem zeigten die Gastgeber über weite Teile des Spiels eine mannschaftlich geschlossene Leistung, während die Dortmunder weitestgehend von ihrem Importspieler im Spiel gehalten wurden. „Hier hat man wieder gesehen, dass ein Importspieler ein Spiel entscheiden kann. Bis zum letzten Viertel haben wir gut gespielt, auf den Rückstand haben wir nicht gut reagiert.“

Nach der fünften Niederlage im siebten Spiel stehen die Werner nun auf dem drittletzten Platz vor dem UBC Münster 2 und der sieglosen und nun schon abgeschlagenen BG Hagen 2. In der kommenden Woche spielen die LippeBaskets auswärts beim GV Waltrop, der sich am Wochenende in einem punktereichen Spiel mit 96:107 beim BSV Wulfen geschlagen geben musste.

Team und Körbe

LBW: Wiedey (8), Tilkiarids, Cramer (6), Leidag (9/2), Keilinghaus (10/1), Mersch (15), Meinert (6/1), Rupprecht, Barkowski, Brüggemann (8), Küper (3/1), Brinkmann

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Kreisliga A

„Mir fehlt am Ende ein Stück weit die Geduld“

Ascheberg Im Sommer ist Schluss: Wie der TuS Ascheberg am Montag mitteilte, endet nach dem letzten Spieltag die Zusammenarbeit des A-Ligisten mit Trainer Andrea Balderi „im beiderseitigen Einvernehmen“. Im Gespräch mit Marc-André Landsiedel verrät der Coach, dass der Impuls von ihm ausging.mehr...

Verstärkung in der Winterpause?

Werner SC zeigt Interesse an Pascal Harder

Werne Beim abgebrochenen Spiel zwischen dem Werner SC und Eintracht Ahaus am Freitagabend war in Pascal Harder ein Spieler als Zuschauer zu Gast, der im kommenden Jahr die Abwehr verstärken könnte. Die Partie gegen Ahaus soll unterdessen schon am Sonntag wiederholt werden.mehr...

Wechsel in 3. Liga?

Preußen Münster will wohl Antwerpen und Öztürk

Werne Für Kurtulus Öztürk, bis Sommer Trainer des Werner SC in der Fußball-Bezirksliga, könnte der Weg zur Arbeit künftig deutlich kürzer werden: Zusammen mit Chef-Trainer Marco Antwerpen wird Öztürk beim Drittligisten Preußen Münster als Nachfolger von Benno Möhlmann gehandelt.mehr...

Volleyball

TVW-Damen haben eine Ergebniskrise

Werne In einem richtungsweisenden Spiel unterlagen die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne am Samstag ihrem direkten Konkurrenten VfL Telstar Bochum 1:3. Landesliga-Volleyballer des Werner SC haben im Lokalderby gegen den Lüner SV für eine Überraschung gesorgt.mehr...

Handball

Gemischte Gefühle bei den TVW-Handballern

Werne Die Herren konnten im Spiel gegen Ennigerloh ihr Selbswertgefühl steigern – trotz eines Gegentreffers kurz vor Spielende. Die Damen hingegen dürfen sich derzeit nicht als erste Verfolger fühlen.mehr...

Tennis: Westfälischen Hallenmeisterschaften

Andreas Thivessen erarbeitet sich per Kraftakt den Titel

Werne Andreas Thivessen hat es geschafft. Der Spieler des TC BW Werne hat seinen Titel in der Herren-30-Konkurrenz bei den „Westfälischen“ verteidigt. Dazu war allerdings viel Anstrengung nötig.mehr...