Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Mit Fotostrecke

Der Grundstein für das Solebad in Werne ist gelegt

WERNE Nach einigen Rückschlägen wurde am Mittwoch der Grundstein für das neue Solebad in Werne gelegt. Bürgermeister Lothar Christ signalisierte den Zuhörern klar, dass er keinen Zweifel an dem Erfolg der Unternehmung hat. Auch weil er die Arbeit der Verantwortlichen Planer des neuen Solebades kennt und schätzt.

Der Grundstein für das Solebad in Werne ist gelegt

Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.

Es ist schon eine Weile her, dass man den Bürgermeister mit einem Dauerlächeln gesehen hat. Am Mittwoch war es endlich wieder so weit – und nach seiner Rede wussten die rund 250 Zuhörer auch, dass dieses Lächeln nicht aufgesetzt war.

Bürgerentscheid, zu großzügige Planung, Kostenexplosion, das Aus für die Sauna, Neuausschreibung – das neue Solebad hatte schon eine ganze Reihe von Rückschlägen erlebt, bevor überhaupt der erste Spaten in die Erde stechen konnte. Lothar Christ nutzte Mittwoch den englischen Begriff „Downs“, die es – ebenso wie die „Ups“, also die Erfolge – in der Geschichte der Werner Schwimmbäder immer wieder gegeben hatte.

Grundsteinlegung am neuen Solebad in Werne

Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.
Eindrücke von der Grundsteinlegung des neuen Solebades.

Der Bürgermeister erinnerte an die Schließung der Werner Zeche in den 70er-Jahren, wodurch die Existenz des Bades infrage gestellt wurde – doch die Sole konnte weiterleben, dank einer neuen Leitung aus Rünthe.

560 Quadratmeter Solefläche ist einzigartig in der Region

Mit Geschichten wie dieser machte das Stadtoberhaupt den Zuhörern auf der Baustelle zwischen Hagen und Horneburg Mut – und signalisierte Kritikern, dass er keinen Zweifel am neuerlichen Erfolg des zwischen 15 und 17 Millionen Euro teuren Projekts hegt: „Wir sind im Zeitplan, wir sind im Kostenrahmen. Im Frühjahr 2019 steht das Ding.“ Neben der Geschichte zieht Christ seine Zuversicht auch aus der Arbeit der Verantwortlichen, namentlich dem Planungsbüro Geising und Böker, das „tolle Arbeit leistet, insbesondere dann, wenn es knifflig wird“.

Bürger für Mittwoch eingeladen

Grundstein am Werner Solebad wird gelegt

WERNE Ja, es könnte wirklich klappen: Nach dem Spatenstich im März und den ersten sichtbaren Konstruktionen befindet sich das neue Solebad in Werne auf einem guten Weg. Diesem Weg wird am Mittwoch im wahrsten Sinn des Wortes ein Stein hinzugefügt: der Grundstein.mehr...

Und so werde Werne ein barrierefreies, komfortables Bad bekommen, „das für alle da ist“. Allerdings scheint es in der Bevölkerung Zweifel zu geben, ob ab dem Frühjahr 2019 auch wirklich alle kommen: „Ich weiß nicht, ob alle Badegäste, die früher bei uns waren und sich nun andere Bäder suchen mussten, zurückkehren“, gab Christ zu. „Aber ich bin überzeugt, dass es viele sein werden – und dass es auch viele neue Gäste geben wird.“

Denn eine 560 Quadratmeter große Solefläche suche man in der Region vergebens, auch für den Sport werden genug Flächen da sein, es gibt einen Familienbereich und „endlich eine Rutsche für die Kinder und Jugendlichen in Werne“. Bevor der Bürgermeister die Zeitkapsel mit Chronik, Tageszeitungen sowie 3,86 Euro in Münzen einmauerte, richtete er noch mal eine Botschaft an alle Bürger: „Ich mache mir keine Sorgen. Seitdem die jetzt für den Bau Verantwortlichen am Ruder stehen, läuft es.“

Rohbau soll bis Winter fertig sein

Wie genau es läuft und laufen wird, erläuterte Heinrich Brinkhues vom Büro Geising und Böker: Von 25.300 Kubikmetern umbautem Raum seien bis jetzt 6300 Kubikmeter fertig – etwa ein Viertel. „Dass es am Anfang so lange gedauert hat, hängt mit der komplizierten Bauweise der Becken zusammen“, so der Architekt. Diese Bauweise sei wegen des aggressiven Solewassers notwendig gewesen.

WERNE Jeden Tag was Neues: Auf der Baustelle zum neuen Solebad in Werne tut sich im Moment einiges. Wir haben aktuelle Bilder vom Stand der Bauarbeiten – und konnten auch einen Blick in die Zeitkapsel werfen, die bei der Grundsteinlegung 1986 mit eingemauert wurde.mehr...

Fortan soll es schneller vorangehen, noch vor dem Winter soll der Rohbau stehen und das Dach geschlossen sein. Die ersten Schalungen für die Wände stehen bereits und lassen die Dimensionen des Neubaus erahnen. Wenn man sich dann Animationen vom fertigen Bad anschaut, kann einem schon mal ein Lächeln übers Gesicht huschen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Förderprogramm

Werner Kitas könnten Geld für Sanierungen erhalten

WERNE In der Kita Lütkeheide tropft es durchs Dach, wenn es stark regnet. Ein neues Förderprogramm und ein neuer Vertrag könnten dazu führen, das diese Kita und eine weitere in Werne eine dringend benötigte Sanierung erhalten. Grundsätzlich ist es aber ein Kampf ums Geld.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Mit Fotostrecken

Das war der Werner Familienflohmarkt 2017

WERNE Regenschirme, Pavillons und Plastikfolien: Die Händler auf dem Familienflohmarkt in der Werner Innenstadt trotzten am Samstag – so gut es ging – dem Regen. Der Stimmung hat das Wetter aber nicht geschadet. Wie sie war, zeigen wir in einer Fotostrecke.mehr...

Stress durch Miniermotten

Kurios: Kastanie im Steintorpark blüht im September

WERNE Wer sich die vielen Kastanien in Werne anschaut, meint, es sei schon frühzeitiger Spätherbst. Viele Blätter sind rot und vertrocknet. Das liegt an kleinen gefräßigen Tierchen, die derzeit optimale Bedingungen vorfinden. Einer Rosskastanie im Steintorpark haben sie besonders zugesetzt: Sie zeigt ungewöhnliche Stresssymptome.mehr...

Sanierungsarbeiten

Wernes Stadtmuseum bekommt ein dichtes Dach

WERNE Die Sanierung des Werner Stadtmuseums hat begonnen. Das Dach ist undicht - vor allem bei Sturm hebt der Wind die Dachziegel an, sodass Regenwasser ungehindert ins Gebälk gelangt. Die Schutzfolien, die das eigentlich verhindern sollen, sind mehrfach gerissen. In vier Wochen soll das Problem behoben sein.mehr...

Fest in alter Gaststätte

Bildband über historischen Evenkamp nun erhältlich

EVENKAMP Bauerschaft, Zechenkolonie, Stadtteil: Der Evenkamp hat viel erlebt. Dank der Hilfe von vielen Evenkämpern ein Bildband voller Geschichten über den Werner Stadtteil entstanden und nun erhältlich. Das feierten die Anwohner mit einem Fest in der ehemaligen Gaststätte.mehr...