Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball: Kreispokal

Der SV Herbern zieht souverän in Runde zwei ein

HERBERN Ohne Probleme ist der Fußball-Landesligist SV Herbern am Samstag in die zweite Runde des Kreispokals Münster eingezogen. Gegen den B-Kreisligisten Amelsbüren haderte SVH-Coach Holger Möllers einzig mit der eigenen Chancenverwertung.

Der SV Herbern zieht souverän in Runde zwei ein

Sebastian Schütte, hier beim Mita-Cup gegen den Holzwickeder SC, erzielte zwei Treffer in der Kreispokal-Partie bei der DJK GW Amelsbüren.

Fußball: Kreispokal Münster Amelsbüren - SV Herbern 0:6 (0:2)

Wie angekündigt ließ der Trainer beim Kreispokal-Spiel einige Spieler zunächst auf der Bank oder sogar gar nicht auflaufen, da diese am Freitagabend bereits beim Fuchs-Cup gegen Concordia Albachten ran mussten. Doch gegen den B-Kreisligisten aus Amelsbüren war die Rotation unproblematisch. Einzig in den ersten Minuten machten sich die Herberner eher selbst Probleme.

„Motivation fehlte“

„Manchen fehlte vielleicht etwas die Motivation, das war nicht so angenehm anzusehen“, erklärte Übungsleiter Holger Möllers. Bis zum ersten Treffer habe sein Team eine Vielzahl an Chancen liegen gelassen. Doch dann eröffnete Kapitän Philipp Dubicki in der 29. Minute den Torreigen. Sebastian Schütte legte vor der Halbzeitpause noch das 2:0 (40.) nach.

Vier weitere Tore

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Einzig und allein der SVH war im Angriff. Vier weitere Tore waren letztlich die Konsequenz daraus. Daniel Krüger (48.), Julian Trapp (51.), Sebastian Schütte (56.) und Marcel Scholtysik (86.) schraubten das Ergebnis auf 6:0 hoch.

Mit dem Erfolg ist der SV Herbern in die zweite Runde des Kreispokals Münster eingezogen. Dort wartet am Donnerstag, 24. August, der A-Kreisligist DJK GW Albersloh auf den Landesligisten. Die Sendenhorster schlugen am Sonntag den B-Kreisligisten TuS Saxonia Münster mit 5:1 (2:0). 

TEAM UND TORE SVH: Hoppe, Dubicki, Närdemann, Schulte, Schütte (76. Bentrup), Bröer (70. Cabrera), Trapp, Krüger (80. Mors), Lünemann, Scholtysik, HölscherTore: 0:1 (29.) Dubicki, 0:2 (40.) Schütte, 0:3 (48.) Krüger, 0:4 (51.) Trapp, 0:5 (56.) Schütte, 0:6 (88.) Scholtysik

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Kreisliga A

"Kleines Derby" zwischen WSC II und SVH U23

WERNE/HERBERN Vor dem Kreisliga-Derby der Fußballer des SV Herbern und Werner SC trennen die Klubs elf Punkte – und viele Personalausfälle beim WSC. Es ist ein Vorgeschmack auf das mit Spannung erwartete Duell der heimischen Fußball-Landesligisten am Freitagabend.mehr...

Fußball: Kreisliga A

"Kleines Derby" zwischen WSC II und SVH U23

WERNE/HERBERN Vor dem Kreisliga-Derby der Fußballer des SV Herbern und Werner SC trennen die Klubs elf Punkte – und viele Personalausfälle beim WSC. Es ist ein Vorgeschmack auf das mit Spannung erwartete Duell der heimischen Fußball-Landesligisten am Freitagabend.mehr...

Heimische Referees mit Headset

Wenn es zwischen den Schiedsrichtern funkt

WERNE/HERBERN Das Funkset feierte Sonntag Premiere in der Fußball-Landesliga: In der Partie zwischen dem SV Herbern bei der SG Borken tauschten sich die Schiedsrichter per Funk aus. Das könnte Schule machen – doch nicht flächendeckend.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Interview mit Mondrian Runde

„Spieler kennen das Derby-Gefühl nicht“

WERNE/HERBERN Am Freitagabend steigt ab 19.30 Uhr das Landesliga-Derby zwischen den Fußballern des SV Herbern und des Werner SC auf dem Herberner Rasenplatz an der Werner Straße. In Mondrian Runde (27) hat Sportredakteur Christian Greis einen Spieler zum Interview getroffen, der bis zum Sommer noch in Herbern spielte und nun für den WSC aufläuft. Früher war er für den SC Capelle aktiv.mehr...