Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Zeugen gesucht

Epileptiker in Werne während Anfalls ausgeraubt

WERNE Unglaublich dreiste Straftat in Werne: Als Epileptiker Helmut Struppek merkte, dass sich ein Anfall anbahnte, stieg er aus dem Bus. Nachdem er wieder zu sich gekommen war, stellte er fest, dass sein Rucksack und Portemonnaie fehlten.

Epileptiker in Werne während Anfalls ausgeraubt

Helmut Struppek ist enttäuscht: Während eines sogenannten autogenen Anfalls wurde der Epileptiker, der zum Schutz einen Helm trägt, offenbar bestohlen.

Als Helmut Struppek (57) an der Haltestelle Hansaring wieder zu sich kam, musste er enttäuscht feststellen: Während eines autogenen Anfalls sind sein braunes Portemonnaie und sein Rucksack verschwunden. Er vermutet, dass sie geklaut wurden.

In der vergangenen Woche, Donnerstag, 9. März, nahm er um 15.22 Uhr am Busbahnhof den Bus in Richtung Stockum, die Linie R 14. Er kam bis zur Haltestelle Hansaring beziehungsweise Schemmelweg. „Ich weiß es nicht genau, wo es mich erwischt hat“, erzählt er im Gespräch mit unserer Zeitung. Er ist Epileptiker und leidet seit 2002 unter epileptischen und autogenen Anfällen. An den genauen Ablauf kann er sich meist hinterher nicht erinnern.

Im Bus bemerkte er bereits, dass sich ein Anfall ankündigt. Er stieg aus und fand sich gegen 16 Uhr am Schemmelweg in der Nähe der Klöcknerstraße wieder. Als er seine Brusttasche, wo sich stets seine Geldbörse befindet, durchsuchte, fehlten Portemonnaie mit allen Papieren (Schwerbehindertenausweis, Fahrkarte für öffentlichen Nahverkehr, Bücherei, Personalausweis, Krankenkassen-Karte und etwas Geld), und auch der Rucksack mit einem Buch aus der Stadtbücherei war weg.

Zeugen gesucht

„Ich konnte es nicht glauben.“ Struppek trägt stets eine Notfallkarte mit Rufnummer und Medikamentenplan um den Hals. „Bisher habe ich immer gute Erfahrungen gemacht und man hat die Notrufnummer gewählt.“ Weder in den umliegenden Geschäften noch bei der VKU konnte er Hinweise erhalten. Bei der Polizei erstattete er Anzeige. Wer den Vorfall am 9. März beobachtet hat, möge sich bei der Polizei melden. Hinweise unter Tel. (02303) 9210.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Förderprogramm

Werner Kitas könnten Geld für Sanierungen erhalten

WERNE In der Kita Lütkeheide tropft es durchs Dach, wenn es stark regnet. Ein neues Förderprogramm und ein neuer Vertrag könnten dazu führen, das diese Kita und eine weitere in Werne eine dringend benötigte Sanierung erhalten. Grundsätzlich ist es aber ein Kampf ums Geld.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Mit Fotostrecken

Das war der Werner Familienflohmarkt 2017

WERNE Regenschirme, Pavillons und Plastikfolien: Die Händler auf dem Familienflohmarkt in der Werner Innenstadt trotzten am Samstag – so gut es ging – dem Regen. Der Stimmung hat das Wetter aber nicht geschadet. Wie sie war, zeigen wir in einer Fotostrecke.mehr...

Stress durch Miniermotten

Kurios: Kastanie im Steintorpark blüht im September

WERNE Wer sich die vielen Kastanien in Werne anschaut, meint, es sei schon frühzeitiger Spätherbst. Viele Blätter sind rot und vertrocknet. Das liegt an kleinen gefräßigen Tierchen, die derzeit optimale Bedingungen vorfinden. Einer Rosskastanie im Steintorpark haben sie besonders zugesetzt: Sie zeigt ungewöhnliche Stresssymptome.mehr...

Sanierungsarbeiten

Wernes Stadtmuseum bekommt ein dichtes Dach

WERNE Die Sanierung des Werner Stadtmuseums hat begonnen. Das Dach ist undicht - vor allem bei Sturm hebt der Wind die Dachziegel an, sodass Regenwasser ungehindert ins Gebälk gelangt. Die Schutzfolien, die das eigentlich verhindern sollen, sind mehrfach gerissen. In vier Wochen soll das Problem behoben sein.mehr...

Fest in alter Gaststätte

Bildband über historischen Evenkamp nun erhältlich

EVENKAMP Bauerschaft, Zechenkolonie, Stadtteil: Der Evenkamp hat viel erlebt. Dank der Hilfe von vielen Evenkämpern ein Bildband voller Geschichten über den Werner Stadtteil entstanden und nun erhältlich. Das feierten die Anwohner mit einem Fest in der ehemaligen Gaststätte.mehr...