Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Start am 9. November

Herzwochen Werne: Wichtige Tipps für ein gesundes Herz

Werne „Das schwache Herz“ lautet das Motto der bundesweiten Herzwochen 2017. Wie ein aktueller Bericht zeigt, sind die Fälle von Herzschwäche seit Jahren steigend. Dies hängt mit dem zunehmenden Durchschnittsalter zusammen. Etwa 45.000 Menschen sterben pro Jahr daran. In Werne sind ab dem 9. November drei Termine zum Thema geplant.

Herzwochen Werne: Wichtige Tipps für ein gesundes Herz

Dr. Franz-Josef Hegge (v.l.), Angelika Henser und Dr. Erwin Wernet sind die Referenten der Werner Herzwochen. Foto: Angelika Henser

Die chronische Herzschwäche ist keine eigenständige Krankheit, sondern die Folge anderer Herzleiden. In etwa 70 Prozent der Fälle entwickelt sich diese Schwäche aus der koronaren Herzkrankheit (KHK). Die KHK ist die Vorläuferkrankheit des Herzinfarkts und das häufigste Herzleiden in Deutschland.

Viele der lebensbedrohlichen Verläufe der KHK ließen sich durch rechtzeitige Erkennung und Behandlung vermeiden. Ein erstes Warnsignal der KHK ist ein Schmerz im Brustkorb unter körperlicher Anstrengung, der schnell verschwindet. Oftmals werden jedoch diese Beschwerden sehr spät oder gar nicht auf das Herz bezogen und die Erkrankung erst dann ernst genommen, wenn sie zu einem Herzinfarkt geführt hat.

Deshalb nehmen der Werner Sportclub (WSC) 2000 und das Christophorus-Krankenhaus als Kooperationspartner der Deutschen Herzstiftung wieder an der bundesweiten Herzwoche (1. bis 30. November) der Deutschen Herzstiftung teil.

Drei Termin sind in diesem Jahr in Werne geplant.

  • Donnerstag, 9. November, 19 bis 20.30 Uhr: Herz-Lungen-Wiederbelebung in Theorie und Praxis mit Referent Dr. Erwin Wernet im Vortragsraum des Christophorus-Krankenhauses, Am See 1.
  • Mittwoch, 15. November, 19 bis 20.30 Uhr: Herz unter Stress, Arztvortrag von Dr. Franz-Josef Hegge mit Fragerunde, ebenfalls im Vortragsraum des Krankenhauses.
  • Donnerstag, 23. November, 19.15 bis 20.30 Uhr: Schnuppern erwünscht, Infos rund um den Herzsport mit der WSC-Herzsportgruppe unter der Leitung von Angelika Henser und Dr. Christian Ruhnau, Weihbachturnhalle, Stockumer Straße 99.
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kirchenabriss

Wann fällt das Schiff von St. Konrad?

Werne Die Werner Kirchenlandschaft ist im Umbruch. Mit dem Abriss des Kirchenschiffes von St. Konrad steht die erste Veränderung schon 2018 an. Doch es gibt noch Gesprächsbedarf.mehr...

Mitten im Weihnachtsgeschäft

Gewerkschaft Verdi organisiert Streik bei Amazon Werne

Werne Kurz vor Weihnachten erhöht die Gewerkschaft Verdi den Druck auf Amazon. Sie möchte mit einem Streik das lukrative Weihnachtsgeschäft des Online-Versandriesen stören. Doch die Zahl der Streikenden ist überschaubar.mehr...

Besonderer Weihnachtsmarkt

„Food Rebel“ mit Werner Auftritt zufrieden

Werne Die Organisatoren des „Food Rebel“-Weihnachtsmarktes ziehen ein positives Fazit. Möglich, dass Werne und auch andere Städte bald in einen besonderen Genuss kommen.mehr...

Schnüffel-Experten

Mantrailer-Training auf dem Wochenmarkt in Werne

Werne Der demente Großvater ist verschwunden, taucht trotz intensiver Suche nicht mehr auf. Die Polizei ruft Suchhunde zur Hilfe. Genau dafür trainieren Hundeführer in der Werner Altstadt.mehr...

Wiehagenschule

15 Werner Grundschüler treten beim Kirchgang in Hundehaufen

Werne Der Kirchgang für rund 200 Kinder der Wiehagenschule Werne endete am Nikolaustag übel. Besser gesagt übel riechend. Auf dem Weg von der Schule zur Johanneskirche im Holtkamp traten etwa 15 Schüler in Hundehaufen.mehr...

„Groschengräber“

Telefonzellen geraten auch in Werne in Vergessenheit

Werne Die Klassiker unter den Münzgräbern sterben aus: In Zeiten von Handy und Smartphone sind Telefonzellen auch in Werne mittlerweile überflüssig – es sei denn, sie erhalten eine neue Funktion.mehr...