Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Holocaust-Überlebende

Marga Spiegel beerdigt - Schweigeminute in Werne

WERNE/HERBERN Marga Spiegel ist am Freitag in Ahlen beerdigt worden. Die Schüler der nach ihr benannten Sekundarschule in Werne legten zeitgleich um 11 Uhr eine Schweigeminute ein. Die Holocaust-Überlebende, die durch mutige Helfer in Werne und Umgebung vor den Nazis versteckt worden war, war am Dienstag gestorben.

/
Marga Spiegel liegt nun neben ihrem Mann Siegmund.

Zwischen all den Trauergästen steht Rabbiner Henry G. Brandt vor dem offenen Grab von Marga Spiegel. Auf dem jüdischen Friedhof in Ahlen findet die bekannte Holocaust-Überlebende die letzte Ruhe.

Nahmen Abschied von Marga Spiegel (v.l.): Sharon Fehr (Vorsitzender der jüdischen Gemeinde Münster), Rabbiner Henry G. Brandt und Sohn Daniel Spiegel mit Schaufel in der Hand. Ganz rechts mit Sonnenbrille steht Regisseur Ludi Boeken, der den Film "Unter Bauern" realisiert hat. In diesem Film wurde die junge Marga Spiegel von Veronica Ferres gespielt.

Die Schüler der Sekundarschule gedachten mit einer Gedenkminute im Foyer der Schule der gestorbenen Marga Spiegel. Der stellvertretende Schulleiter Nadim Al-Madani hielt eine kurze Ansprache.

Marga Spiegel wurde am Freitag in Ahlen beerdigt. Die Holocaust-Überlebende war in Werne und Umgebung vor den Nazis versteckt worden. Sie starb am Dienstag im Alter von 101 Jahren.

Marga Spiegel: Stationen eines bewegten Lebens

Marga Spiegel, geborene Rothschild, kam am 21. Juni 1912 im hessischen Dorf Oberaula zur Welt. Am 11. März 2014 starb die Überlebende des Holocaust im Alter von 101 Jahren.
Weil sie Jüdin war, wurde Marga Spiegel von den Nationalsozialisten verfolgt. Durch die Unterstützung mutiger Helfer entging sie der drohenden Deportation.
Bauern versteckten sie: Der Hof Aschoff in Herbern bei Werne in der Zeit, als Marga Spiegel mit ihrer Tochter dort lebte.
Ein alter Stall auf dem heutigen Hof Rotert (früher Aschoff), auf dem Marga Spiegel mit ihrer Tochter Karin in den Jahren 1944 und 1945 lebte.
Das Haus der Familie Sickmann in der Capeller Straße in Werne. Oben ist das Dachfenster einer Kammer zu sehen, in der Marga Spiegel von den Eheleuten Johanna und Bernhard Sickmann versteckt gehalten wurde.
"Retter in der Nacht" heißt das Buch, das Marga Spiegel über die Jahre im Versteck vor den Nazis veröffentlichte.
Marga Spiegel und Anni Richter (r.) bei der Buchvorstellung von "Retter in der Nacht" in Herbern.
Anni Richter (l.), geborene Aschhoff, und Marga Spiegel bei der Verleihung der Ehrenmedaillie der Stadt Werne. Anni Richter war das älteste von acht Kindern der Eheleute Heinrich und Maria Aschoff. Sie bewahrten die jüdische Familie Spiegel während der Nazi-Zeit auf ihrem Hof in Herbern vor der Deportation.
"Ich werde es nie verstehen, wie Millionen Menschen einfach weggesehen haben. Umso höher sind die Taten unserer Retter zu bewerten", erklärte Marga Spiegel in einer spontanen Rede bei der Ehrung der Familie Sickmann. Bernhard und Margreth Siekmann freuten sich 2010 über die Ehrenmedaille der Stadt Werne, die Bernhards Vater Bernhard und seiner Mutter Johanna posthum verliehen wurde.
Zu Ehren von Marga Spiegel wurde die Sekundarschule in Werne nach ihr benannt: Am 4. Juli 2013 gab es eine feierliche Eröffnung. Die Holocaust-Überlebende bewegte Lehrer wie Schüler. Die Klasse 5e bastelte Marga Spiegel eine Collage.
Trotz ihres hohen Alters nahm Marga Spiegel im Sommer 2013 an der offiziellen Eröffnung der nach ihr benannten Sekundarschule in Werne teil. Bürgermeister Lothar Christ und NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (r.) begrüßten die 101-Jährige am Tag der Eröffnungsfeier.
Schüler der Sekundarschule empfingen Marga Spiegel am 4. Juli 2013 bei der offiziellen Eröffnung des neuen Schulzentrums in Werne.
Marga Spiegel und NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (r.) im Gespräch bei der Eröffnung der Marga-Spiegel-Sekundarschule in Werne.
Marga Spiegel am 4. Juli 2013 bei der Eröffnung der nach ihr benannten Sekundarschule in Werne. Schülerin Leonie Sickmann (vorne) überreichte der 101-Jährigen einen Blumenstrauß.
Hannelore Kraft (l.) und Marga Spiegel trugen sich anlässlich der Eröffnung der Marga-Spiegel-Sekundarschule im Juli 2013 ins Goldene Buch der Stadt Werne ein.
Hannelore Kraft (r.) zeigte sich "tief beeindruckt von ihrer Lebensgeschichte" und freute sich über das Zusammentreffen mit Marga Spiegel.
Diese Lebensgeschichte wurde 2009 mit Veronika Ferres (l.) in der Hauptrolle als junge Marga Spiegel unter dem Titel "Unter Bauern" verfilmt. Die Porträtierte besuchte die Dreharbeiten.
Marga Spiegel bei den Dreharbeiten von "Unter Bauern". Veronika Ferres (r.) übernahm in der Buchverfilmung die Rolle der jungen Marga Spiegel. 
Bewegender Moment: Veronica Ferres und Marga Spiegel bei der Vorstellung ihres Kinofilmes "Unter Bauern" im Cineplex in Münster.
Die Schauspielerin Veronica Ferres (l.) und Marga Spiegel am 3. Oktober 2009 in der ZDF-Show "Wetten, dass...?" in der Rothaus-Arena in Freiburg.
Ihren 99. Geburtstag feierte Marga Spiegel (mit v.l.: Karin Reismann, Sharon Fehr, Enkelin Mayra Fateh, Sohn Daniel Spiegel) am 21. Juni 2011 in den A2-Aaseeterassen in Münster.
Am frühen Dienstagmorgen ist Marga Spiegel gestorben. Die jüdische Gemeinde in Münster hat in der Synagoge ein Kondolenzbuch ausgelegt.

Werner Schüler gestalten Kondolenzbuch für Marga Spiegel

Madita Isensee und Jeamy Bäcker zeigen die fertig gestellte Seite der Klasse 5a für das Kondolenzbuch.
Can Biermann und Marie Hümer machen den Anfang für die Seite im Kondolenzbuch des sechsten Jahrgangs.
Schulleiter Hubertus Steiner präsentiert die fertigen Seiten für das Kondolenzbuch.
Zuerst wurde der weiße Engel auf die schwarze Pappe geklebt.
Lena Rohe durfte den Titel für das Kondolenzbuch schreiben.
Auf dem Whiteboard stand der Kondolenzspruch.
Mit einem weißen Stift unterschrieben die Sekundarschüler.
Nacheinander trugen sich die Sekundarschüler auf der fertigen Seite für das Kondolenzbuch ein.
Nacheinander trugen sich die Sekundarschüler auf der fertigen Seite für das Kondolenzbuch ein.
Nacheinander trugen sich die Sekundarschüler auf der fertigen Seite für das Kondolenzbuch ein.
Maik hatte in der Zeitung über Marga Spiegel gelesen.
Joan Gloge hatte ebenfalls einen Vorschlag für das Kondolenzbuch. Dass sie immer in unseren Herzen bleibt, sagte sie.
Student Alexander Spahn war am Mittwoch heiß umringt. Er ist ein Nachkomme der Familie Aschoff, die Marga Spiegel während der Nazi-Verfolgung aufgenommen hatte. Die Schüler stellten ihm viele Fragen.
Schulleiter Hubertus Steiner präsentiert die fertigen Seiten für das Kondolenzbuch.

WERNE/HERBERN Trauer an der Marga-Spiegel-Schule: Die Namensgeberin ist am Dienstag im Alter von 101 Jahren gestorben. Das hat die jüdische Gemeinde in Münster, wo Marga Spiegel bis zuletzt wohnte, bestätigt. Auch bei Familie Sickmann, die die Holocaust-Überlebende versteckt hatte, herrscht tiefe Bestürzungmehr...

Überlebende des Holocaust

Marga Spiegel ist mit 101 Jahren gestorben

MÜNSTER Marga Spiegels bewegtes Leben rührte sehr viele Menschen. Ihre Familie wurde von den Nazis ermordet, sie selbst überlebte den Holocaust in einem Versteck bei münsterländischen Bauern. Am Dienstag ist Marga Spiegel im Alter von 101 Jahren in Münster gestorben.mehr...

Ehrenmedaille für Sickmanns

Späte Anerkennung für wahre Helden

WERNE Bürgermeister Lothar Christ hat Johanna und Bernhard Sickmann posthum die Ehrenmedaille der Stadt Werne verliehen. Damit wird das Engagement der Eheleute gewürdigt, die während der Nazi-Diktatur jüdische Mitbürger versteckten. Eine von ihnen war bei der Feier zu Gast.mehr...

/
Marga Spiegel liegt nun neben ihrem Mann Siegmund.

Zwischen all den Trauergästen steht Rabbiner Henry G. Brandt vor dem offenen Grab von Marga Spiegel. Auf dem jüdischen Friedhof in Ahlen findet die bekannte Holocaust-Überlebende die letzte Ruhe.

Nahmen Abschied von Marga Spiegel (v.l.): Sharon Fehr (Vorsitzender der jüdischen Gemeinde Münster), Rabbiner Henry G. Brandt und Sohn Daniel Spiegel mit Schaufel in der Hand. Ganz rechts mit Sonnenbrille steht Regisseur Ludi Boeken, der den Film "Unter Bauern" realisiert hat. In diesem Film wurde die junge Marga Spiegel von Veronica Ferres gespielt.

Die Schüler der Sekundarschule gedachten mit einer Gedenkminute im Foyer der Schule der gestorbenen Marga Spiegel. Der stellvertretende Schulleiter Nadim Al-Madani hielt eine kurze Ansprache.

Marga Spiegel wurde am Freitag in Ahlen beerdigt. Die Holocaust-Überlebende war in Werne und Umgebung vor den Nazis versteckt worden. Sie starb am Dienstag im Alter von 101 Jahren.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Förderprogramm

Werner Kitas könnten Geld für Sanierungen erhalten

WERNE In der Kita Lütkeheide tropft es durchs Dach, wenn es stark regnet. Ein neues Förderprogramm und ein neuer Vertrag könnten dazu führen, das diese Kita und eine weitere in Werne eine dringend benötigte Sanierung erhalten. Grundsätzlich ist es aber ein Kampf ums Geld.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Mit Fotostrecken

Das war der Werner Familienflohmarkt 2017

WERNE Regenschirme, Pavillons und Plastikfolien: Die Händler auf dem Familienflohmarkt in der Werner Innenstadt trotzten am Samstag – so gut es ging – dem Regen. Der Stimmung hat das Wetter aber nicht geschadet. Wie sie war, zeigen wir in einer Fotostrecke.mehr...

Stress durch Miniermotten

Kurios: Kastanie im Steintorpark blüht im September

WERNE Wer sich die vielen Kastanien in Werne anschaut, meint, es sei schon frühzeitiger Spätherbst. Viele Blätter sind rot und vertrocknet. Das liegt an kleinen gefräßigen Tierchen, die derzeit optimale Bedingungen vorfinden. Einer Rosskastanie im Steintorpark haben sie besonders zugesetzt: Sie zeigt ungewöhnliche Stresssymptome.mehr...

Sanierungsarbeiten

Wernes Stadtmuseum bekommt ein dichtes Dach

WERNE Die Sanierung des Werner Stadtmuseums hat begonnen. Das Dach ist undicht - vor allem bei Sturm hebt der Wind die Dachziegel an, sodass Regenwasser ungehindert ins Gebälk gelangt. Die Schutzfolien, die das eigentlich verhindern sollen, sind mehrfach gerissen. In vier Wochen soll das Problem behoben sein.mehr...

Fest in alter Gaststätte

Bildband über historischen Evenkamp nun erhältlich

EVENKAMP Bauerschaft, Zechenkolonie, Stadtteil: Der Evenkamp hat viel erlebt. Dank der Hilfe von vielen Evenkämpern ein Bildband voller Geschichten über den Werner Stadtteil entstanden und nun erhältlich. Das feierten die Anwohner mit einem Fest in der ehemaligen Gaststätte.mehr...