Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Braunes Blätterkleid

Miniermotte plagt Kastanien im Werner Stadtgebiet

WERNE Alle Jahre wieder färben sich mitten im Sommer die Kastanien braun - auch im Werner Stadtpark. Schuld daran ist auch dieses Mal die Miniermotte, deren kleine Larven sich ausgerechnet Kastanienblätter auf den Speiseplan gesetzt haben.

/
Während die anderen Baumarten am Stadtsee noch im üppigen Sommergrün stehen, haben die Kastanien Anfang August bereits die braune Herbstfärbung angenommen. Schuld ist eine kleine Larve.

Die Fraßgänge der Larven führen zu einer schnellen Braunfärbung der Blätter.

Wie der Zünsler dem Buchsbaum, so die Motte der Kastanie: Zwischen den Blattadern höhlt das kleine Tierchen das Innere des Blattes aus, verpuppt sich dann und startet als winzige Motte den Paarungsflug. Zurück bleiben Bäume, die ein unansehnliches braunes Trauerkleid tragen.

„Jedes mal im Sommer ist es wieder soweit“

Auch Ludwig Holzbeck, Leiter des Fachbereichs Natur und Umwelt beim Kreis Unna, kennt sich mit den winzigen Schädlingen aus. Denn die Motte ist in fast jedem August ein Ärgernis. „Jedes mal im Sommer ist es wieder soweit“, sagt er resigniert.

Vor allem wenn mehrere Bäume gleichzeitig befallen seien, könne man vom Werk der Miniermotte ausgehen. „Momentan ist mir keine andere Krankheit bei Kastanienbäumen mit den gleichen Symptomen bekannt“, sagt der Experte.

Aussichtsloser Kampf gegen den Buchsbaumzünsler 

Ein entscheidender Unterschied besteht allerdings zwischen dem Buchsbaumzünsler und den kleinen Minier-Plagegeistern: Während man beim Zünsler seinen Buchsbaum getrost abschreiben und in die Tonne stecken kann, kommen die Bäume mit den Folgen des Mottenbefalls eigentlich zurecht. „Das schwächt sie wohl, aber sie werden im nächsten Jahr wieder frisch austreiben“, erklärt Holzbeck.

WERNE Herbststimmung im Hochsommer - Seit Wochen schon tragen die Kastanien ein braunes Trauerkleid. Die Miniermotte hat zugeschlagen: Wie jedes Jahr. Mit dramatischen Folgen: Am Ende könnte die Axt warten.mehr...

Das kann auch Gisbert Bensch von der Stadt Werne bestätigen. „Wir nehmen den Baum nicht weg, es besteht da keine Gefahr. Das ist eben seit etlichen Jahren so, überall im Stadtgebiet sind die Bäume befallen.“ Wie man die Larven loswerden kann? „Das müssen Sie mir mal verraten“, sagt Bensch – der übrigens im eigenen Garten gerade den aussichtslosen Kampf gegen den Buchsbaumzünsler kämpft.

Kastanien stehen nicht mehr hoch im Kurs

Mit Spritzmitteln kann man den Mottenlarven nämlich nicht zu Leibe rücken – zu hoch sind die Nebenwirkungen. Um den Baum zu schützen, kann man höchstens das befallene Laub wegräumen, damit die Puppen nicht darin überwintern können.

Münster (dpa) Erst sind die Blätter des Baums unschön braun, dann ist er schon im Sommer kahl: Für merkwürdig aussehende Kastanien ist die Miniermotte verantwortlich. Der Schädling ist dieses Jahr besonders aktiv - mit Folgen.mehr...

Ludwig Holzbeck rät außerdem dazu, rot blühende Kastanien zu pflanzen. Die Motte suche sich nur die weiß blühenden, sagt der Experte. „Kastanien stehen bei Neuanpflanzungen sowieso nicht mehr so hoch im Kurs“, sagt Bensch. Denn für die hoch wachsenden Bäume mit ihrer ausladenden Krone und den dicken Stämmen gebe es im modernen Stadtgebiet kaum noch Platz. „Spitzahorn und Co., die verkraften auch das Stadtklima viel besser“, sagt Gisbert Bensch.

Bleibt nur zu hoffen, dass aus den asiatischen Gebieten nicht in den nächsten Jahren hungrige Spitzahorn-Zünsler oder Spitzahorn-Miniermotten in Werne angeflattert kommen…

Kaum natürliche Fressfeinde





/
Während die anderen Baumarten am Stadtsee noch im üppigen Sommergrün stehen, haben die Kastanien Anfang August bereits die braune Herbstfärbung angenommen. Schuld ist eine kleine Larve.

Die Fraßgänge der Larven führen zu einer schnellen Braunfärbung der Blätter.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Förderprogramm

Werner Kitas könnten Geld für Sanierungen erhalten

WERNE In der Kita Lütkeheide tropft es durchs Dach, wenn es stark regnet. Ein neues Förderprogramm und ein neuer Vertrag könnten dazu führen, das diese Kita und eine weitere in Werne eine dringend benötigte Sanierung erhalten. Grundsätzlich ist es aber ein Kampf ums Geld.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Mit Fotostrecken

Das war der Werner Familienflohmarkt 2017

WERNE Regenschirme, Pavillons und Plastikfolien: Die Händler auf dem Familienflohmarkt in der Werner Innenstadt trotzten am Samstag – so gut es ging – dem Regen. Der Stimmung hat das Wetter aber nicht geschadet. Wie sie war, zeigen wir in einer Fotostrecke.mehr...

Stress durch Miniermotten

Kurios: Kastanie im Steintorpark blüht im September

WERNE Wer sich die vielen Kastanien in Werne anschaut, meint, es sei schon frühzeitiger Spätherbst. Viele Blätter sind rot und vertrocknet. Das liegt an kleinen gefräßigen Tierchen, die derzeit optimale Bedingungen vorfinden. Einer Rosskastanie im Steintorpark haben sie besonders zugesetzt: Sie zeigt ungewöhnliche Stresssymptome.mehr...

Sanierungsarbeiten

Wernes Stadtmuseum bekommt ein dichtes Dach

WERNE Die Sanierung des Werner Stadtmuseums hat begonnen. Das Dach ist undicht - vor allem bei Sturm hebt der Wind die Dachziegel an, sodass Regenwasser ungehindert ins Gebälk gelangt. Die Schutzfolien, die das eigentlich verhindern sollen, sind mehrfach gerissen. In vier Wochen soll das Problem behoben sein.mehr...

Fest in alter Gaststätte

Bildband über historischen Evenkamp nun erhältlich

EVENKAMP Bauerschaft, Zechenkolonie, Stadtteil: Der Evenkamp hat viel erlebt. Dank der Hilfe von vielen Evenkämpern ein Bildband voller Geschichten über den Werner Stadtteil entstanden und nun erhältlich. Das feierten die Anwohner mit einem Fest in der ehemaligen Gaststätte.mehr...