Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Bündnis 90/Die Grünen

Unterbringung der Asylbewerber soll Sitzungsthema werden

WERNE Über die Unterbringung von Asylbewerbern will die Fraktion der Bündnisgrünen diskutieren. Sie hat einen entsprechenden Antrag eingebracht.

Unterbringung der Asylbewerber soll Sitzungsthema werden

Kurz vor Weihnachten informierte das Transnationale Aktionsbündnis auf dem Marktplatz über die Siutation der in Wohncontainern untergebrachten Flüchtlinge.

Nach dem Willen der Grünen soll die Verwaltung in der nächsten Sitzung des Sozialausschusses am Mittwoch, 13. Februar, einen aktuellen Sachstandsbericht geben.

"Uns geht es zunächst darum, dass das Thema Eingang in die parlamentarische Beratung findet", erklärte Ratsfrau Kirsten Carstensen.

Nach der jüngsten Protestaktion, die durch das "Transnationale Aktionsbündnis" initiiert wurde, sei die Öffentlichkeit auf das Problem "Container-Unterbringung" von Flüchtlingen aufmerksam geworden.

Die Verwaltung soll im Ausschuss ihr Konzept vorstellen, so Carstensen. Dazu hat die Ratsfraktion in der Begründung des Antrages einen kleinen Fragebogen eingefügt. "Wir werden in der Ausschusssitzung weitere Fragen vorlegen", kündigte Kirsten Carstensen an. Schließlich habe bei der Tagung des Städte- und Gemeindebundes in Bergkamen Regierungspräsident Gerd Bollermann unter anderem von deutlich gestiegenen Zuweisungen und die schwierige Lage, diese Menschen in menschenwürdigen Unterkünften unterzubringen, berichtet.

Die Grünen wollen von der Verwaltung unter anderem wissen:

  • Wie hoch ist die Anzahl der momentan in Werne lebenden Asylbewerber, Asylanten und Personen ohne festen Wohnsitz, und was sind ihre Herkunftsländer?
  • Wie hoch ist die Anzahl der erwarteten Zuweisungen 2013?
  • Wie ist die Art der Unterbringung? (Wo, wie, wie viele Quadratmeter pro Person und so weiter?
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Lkw konnte bremsen

Unfall auf der A1 Höhe Werne fordert vier Verletzte

Werne Vier Verletzte – zwei leicht, zwei schwer – forderte ein Auffahrunfall am Samstag auf der A1 bei Werne. Nur durch Glück ging der Unfall nicht noch deutlich schlimmer aus.mehr...

„Do it yourself“

Adventskalender selbst gemacht: So geht‘s

Werne Do it yourself (mach es selbst): Das steckt hinter der Abkürzung „DIY“. Und DIY liegt im Moment im Trend – gerade jetzt zur wieder, schließlich steht Weihnachten vor der Tür. In einem Video zeigt unsere Volontärin Marie Rademacher Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie einen Adventskalender aus Einmachgläsern basteln.mehr...

Pensionärstreffen

Kraftwerk: Gasblock „Gustav“ in Stockum reaktiviert

Werne Die Kraftwerker halten zusammen: Beim dritten Pensionärstreffen kamen von 158 Mitgliedern 139 zusammen. Sie tauschten sich über alte Zeiten aus – und waren ebenso gespannt über Neues aus der Führungsebene.mehr...

Hilfsspur kaum bekannt

Blinden-Leitlinien in Werne oft unabsichtlich blockiert

Werne Leitstreifen am Boden helfen Sehbehinderten, sich sicher in der Stadt zu bewegen. Schlecht, wenn die Rillenplatten direkt in den Roseneimer führen. In Werne sind die Linien oft blockiert – auf dem Marktplatz sorgte das am Freitag für Gesprächsstoff.mehr...

Wohnprojekt am Becklohhof

Neuer Entwurf für Mehrgenerationenhaus in Werne

Werne Für das geplante Mehrgenerationenhaus am Becklohhof in Werne gibt es einen neuen Entwurf. Wie soll es einmal aussehen auf dem Gelände, auf dem im Idealfall Menschen aus drei Generationen zusammenkommen? Damit der Name aber überhaupt das hält, was er verspricht, braucht es noch junge Leute.mehr...

Drastische Erhöhung

Entscheidung über Gebühren für Hochzeiten vertagt

Werne Den schönsten Tag im Leben lassen sich die Leute gerne etwas kosten. Aber ob angehende Eheleute bereit sind, fast das Dreifache der bisherigen Gebühren für Hochzeiten zu zahlen?mehr...