Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Im Bad erfahren

Werner FDP-Funktionärin hatte auf Jamaika gehofft

Werne Der Abbruch der Jamaika-Sondierung durch die FDP in der Nacht zu Montag kam völlig überraschend. Auch für die Werner FDP-Fraktionsvorsitzende Claudia Lange. Wir haben sie gefragt, wann und wo sie die Nachricht erfahren hat.

Werner FDP-Funktionärin hatte auf Jamaika gehofft

Claudia Lange (2.v.r.), hier beim Liberalen Frühlingsempfang, hatte sich Hoffnungen auf eine Regierungsbeteiligung ihrer Partei gemacht. Foto: Foto: Elke Hüttemann

Die Nachricht vom Abbruch der Jamaika-Sondierungen durch den FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner erfuhr Claudia Lange gestern Morgen im Bad. „Durchs Radio. Da war ich dann schlagartig wach“, sagt die heimische FDP-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat auf Anfrage mit einem Schmunzeln in der Stimme.

Mit Abbruch nicht gerechnet

Sie hätte eine Beteiligung ihrer Partei an einer Bundesregierung gutgeheißen. „Wenn man sich auf gute Kompromisse einigen kann.“ Mit einem solch abrupten Abbruch der Sondierungen mitten in der Nacht von Sonntag auf Montag hatte sie nicht gerecht. „Ich hatte auf Jamaika gehofft.“

„Die FDP ist standhaft geblieben“

Doch wenn sie nun höre, wie viele Kröten die Liberalen in einer Koalition mit CDU/CSU und Grünen hätten schlucken müssen, „dann ist die FDP standhaft geblieben und hat Rückgrat gezeigt.“ Man dürfte die eigenen Ziele nicht verwässern lassen und solle dann lieber standhaft bleiben.

In Werne arbeite ihre Fraktion gut mit den Grünen zusammen, sagt Lange: „Aber ich kann mir natürlich vorstellen, dass das auf Bundesebene mit ganz anderen Themen auch ganz anders ist.“jöh

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mitten im Weihnachtsgeschäft

Gewerkschaft Verdi organisiert Streik bei Amazon Werne

Werne Kurz vor Weihnachten erhöht die Gewerkschaft Verdi den Druck auf Amazon. Sie möchte mit einem Streik das lukrative Weihnachtsgeschäft des Online-Versandriesen stören. Doch die Zahl der Streikenden ist überschaubar.mehr...

Besonderer Weihnachtsmarkt

„Food Rebel“ mit Werner Auftritt zufrieden

Werne Die Organisatoren des „Food Rebel“-Weihnachtsmarktes ziehen ein positives Fazit. Möglich, dass Werne und auch andere Städte bald in einen besonderen Genuss kommen.mehr...

Schnüffel-Experten

Mantrailer-Training auf dem Wochenmarkt in Werne

Werne Der demente Großvater ist verschwunden, taucht trotz intensiver Suche nicht mehr auf. Die Polizei ruft Suchhunde zur Hilfe. Genau dafür trainieren Hundeführer in der Werner Altstadt.mehr...

Wiehagenschule

15 Werner Grundschüler treten beim Kirchgang in Hundehaufen

Werne Der Kirchgang für rund 200 Kinder der Wiehagenschule Werne endete am Nikolaustag übel. Besser gesagt übel riechend. Auf dem Weg von der Schule zur Johanneskirche im Holtkamp traten etwa 15 Schüler in Hundehaufen.mehr...

„Groschengräber“

Telefonzellen geraten auch in Werne in Vergessenheit

Werne Die Klassiker unter den Münzgräbern sterben aus: In Zeiten von Handy und Smartphone sind Telefonzellen auch in Werne mittlerweile überflüssig – es sei denn, sie erhalten eine neue Funktion.mehr...

Neuer Name

Kein Verkauf von Pkw mehr im Autohaus Hirsch in Werne

Werne Das Autohaus Hirsch an der Kamener Straße in Werne steht vor umfangreichen Änderungen. Der Verkauf von Pkw, ob neu oder gebraucht, findet nicht mehr statt. Service, Ersatzteil-Versorgung und Werkstatt bleiben wie eh und je. Ach ja: Einen neuen Namen bekommt der Betrieb auch.mehr...