Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Thema: Filmfestspiele

Lünen Sieben Spielfilme über Beziehungen oder Kriminalfälle und drei Dokumentationen, die unerwartete Einblicke bieten – das sind die Kandidaten für die „Lüdia“, den mit 10000 Euro dotierten Filmpreis der Stadt Lünen beim 28. Kinofest. Vom 23. bis 26. November wird das Publikum im Kino „Cineworld“ den Lüdia-Gewinner und die Preisträger im Jugendfilmwettbewerb „Rakete“ sowie in zwei Kurzfilmwettbewerben küren. Sieben weitere Preise vergeben wieder Fachjurys. Am Dienstag wurde das Programm vorgestellt.mehr...

DORTMUND Filme von Darren Aronofsky gehen oft an die Schmerzgrenze und darüber hinaus. So das Drogendrama „Requiem For A Dream“ und der Ballett-Psychothriller „Black Swan“. Die sind aber zahm im Vergleich zu „Mother!“, einem Aronofsky-Werk, das radikal verstört und provoziert.mehr...

BERLIN Kleiner Film, was nun? Der Berlinale-Wettbewerb erreicht mit der international besetzten Fallada-Verfilmung "Jeder stirbt für sich allein" einen ersten Tiefpunkt. Der brave Europudding hat seinen Platz beim Filmfestspiel nicht verdient.mehr...

BERLIN Die 64. Berlinale rückt näher. Festival-Chef Dieter Kosslick stellt auf der Pressekonferenz die wichtigsten Filme vor, die vom 6. bis 16. Februar um den Goldenen Bären konkurrieren, darunter vier deutsche Beiträge. Außerdem stellt er den versammelten Journalisten den Star in Aussicht, dem alle entgegen fiebern.mehr...