Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Thema: Filmkritik

Wenn Hollywood eines nicht kann, ist es die Abbildung von Alltag und normalem Leben. Unter dem Diktat der Unterhaltung wird meist eine bunte Seifenblase daraus, in der Problemchen angerührt werden, die sich in Wohlgefallen auflösen. Alles wird gut.mehr...

Dortmund Ein Film für Romantiker, die an das Gute, Wahre, Schöne und die Liebe glauben, aber nicht an die Edelschnulzen nach Nicholas Sparks: „The Big Sick“ ist eine bittersüße Liebeskomödie mit Herz und Humor, dicht inszeniert, dialogsicher, toll gespielt bis in die kleinen Nebenrollen.mehr...

Beim Wettrüsten im Superhelden-Film setzt nach Marvel („Avengers“) auch DC auf ein Team von Weltrettern, Batman mobilisiert jetzt „The Justice League“.mehr...

Bochum Wie gewohnt ist auch das 25. Filmfestival „Blicke“ (15. bis 19.11) mit Arbeiten aus dem Revier und über das Revier bestückt. Die Regisseure laden nicht selten zu einer Art Heimatkunde ein. So wie Shirin Houssie und Patrick Praschma mit ihrer Doku „Am Rande von Dortmund“, die am Donnerstag um 16.30 Uhr läuft.mehr...

Dortmund Filme mit Behinderten sind immer eine Gratwanderung, wenn sie sich der Unterhaltung verschreiben. Wieviel Kummer will man dem Publikum zumuten? Und wieviel Heiterkeit, die möglichst nicht in Schönfärberei kippen sollte? Auf die Balance und die Mischung kommt es an. Frust und Freude müssen im Verhältnis stehen, damit eine Geschichte wie in Markus Gollers „Simpel“ weder deprimiert noch ins Alberne kippt.mehr...

Lünen Sieben Spielfilme über Beziehungen oder Kriminalfälle und drei Dokumentationen, die unerwartete Einblicke bieten – das sind die Kandidaten für die „Lüdia“, den mit 10000 Euro dotierten Filmpreis der Stadt Lünen beim 28. Kinofest. Vom 23. bis 26. November wird das Publikum im Kino „Cineworld“ den Lüdia-Gewinner und die Preisträger im Jugendfilmwettbewerb „Rakete“ sowie in zwei Kurzfilmwettbewerben küren. Sieben weitere Preise vergeben wieder Fachjurys. Am Dienstag wurde das Programm vorgestellt.mehr...

Dortmund Schon wieder 13. Geburtstag, und das zum 300. Mal. Die Freude hält sich in Grenzen bei Rüdiger von Schlotterstein, dem „Kleinen Vampir“ eines Trickfilms, der nur vage mit den Büchern von Angela Sommer-Bodenburg zu tun hat. Den Machern um die Regisseure Richard Claus und Karsten Kiilerich war Rüdiger wohl nicht modern genug, also hat man ihn zum coolen Typ „gepimpt“.mehr...

Dortmund Sportlerdramen fürs Kino folgen einem bestimmten Muster. Vorstellung der Kontrahenten, oft böser Bube gegen Lichtgestalt. Ist die Persönlichkeit umrissen, schildert der Film den Weg der Akteure bis zum Moment des Duells: Ein besonderes spannendes liefern sich die Mimen Sverrir Gudnason und Shia LaBeouf in „Borg / McEnroe“.mehr...